Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
VfL Wolfsburg gegen Bayer Leverkusen im Livestream am 10.11.2019
Sonntag, 10. November 2019

Mit großen Hoffnungen war er in die neue Spielzeit gestartet. Yunus Malli, der unter Bruno Labbadia in der vergangenen Spielzeit einen schweren Stand hatte, wollte nach einem Mut machenden Gespräch mit der Vereinsführung nicht aufgeben beim VfL Wolfsburg. Dabei war es schon fraglich, ob der feine Techniker zum intensiven Tempo- und Pressingfußball von Labbadia-Nachfolger Oliver Glasner passt. "Gute Fußballer", sagte Geschäftsführer Jörg Schmadtke dazu im Sommer, "kann jeder Trainer gebrauchen." Jedoch: Gebraucht wurde Malli bislang überhaupt nicht. Nach 15 Pflichtspielen ist die Bilanz für den Spielmacher, dessen bevorzugte Rolle es im Wolfsburger 3-4-3 in dieser Saison gar nicht gibt, niederschmetternd: null Minuten! Kein Einsatz, egal in welchem Wettbewerb.

Und so ist es ruhig geworden rund um Malli. Mal stand er im Aufgebot, mal saß er auf der Tribüne, darüber reden will er nicht. In den sozialen Medien verhielt er sich ebenfalls zurückhaltend. Bis zum Wochenbeginn. Da meldete sich der Türke bei Instagram nach zweimonatiger Posting-Pause zurück. Mit einem Foto von sich und einem Sanduhr-Symbol. Raum für Interpretationen. Läuft seine Zeit beim VfL ab, was naheliegend ist? Ist es nicht mehr lange hin bis zu seinem ersten Einsatz? "Die Uhr steht symbolisch für meine Situation beim VfL. Ich bin überzeugt, dass meine Zeit noch kommen wird und nicht abgelaufen ist." Der 27-Jährige gibt nicht auf.

Und doch ist es höchst unwahrscheinlich, dass Malli in Wolfsburg sportlich noch mal auf die Beine kommt, wenngleich ihm Trainer Glasner gleich zwei Positionen in Aussicht gestellt hatte. Zu Vorbereitungsbeginn spielte und überzeugte der 25-malige türkische Nationalspieler auf einer der beiden zentralen Mittelfeldpositionen, auch die offensive Halbposition hinter Sturmspitze Wout Weghorst könne er spielen, glaubte Glasner. Jedoch: Zeigen durfte sich Malli bislang lediglich in Testspielen. Und das, obwohl bedingt durch zahlreiche Verletzte durchaus die Möglichkeit für Einsätze geboten war. Doch weder der Knöchelbruch von Xaver Schlager noch das Fehlen von Admir Mehmedi (Muskelfaserriss im Oberschenkel) oder Daniel Ginczek (Rücken-Operation) spülten Malli auch nur eine Minute in die Mannschaft. Diese Spieler sind bald zurück - und Mallis Einsatzchancen damit noch geringer als ohnehin schon.

Fragen über seine Zukunft beantwortet der 20-Jährige derzeit eher ungern. Darauf weist der Klub bei Interview-anfragen immer wieder hin. Umso erstaunlicher ist es, dass sich der Hochbegabte nun in der spanischen Sportzeitung Marca recht klar zu seiner weiteren Karriere äußert: "Ich bin zuversichtlich, dass ich den Schritt ins Ausland machen und auch in Vereinen außerhalb Deutschlands spielen kann." Dass sich Ausnahmetalent Havertz ausgerechnet in einem spanischen Medium in Sachen Vereinswechsel positioniert, darf zumindest als dezentes Signal gewertet wissen in einer Zeit, in der öffentliche Äußerungen kaum noch zufällig, sondern meist gesteuert und sehr gezielt getätigt werden.

Dass sich die spanischen Topklubs mit ihm beschäftigen, ist selbstverständlich. Dass Bayer für sein Juwel, dessen Jugendzimmer mit Barca-Postern plakatiert war, nur für eine dreistellige Millionensumme ziehen lassen möchte, ist auch klar. "Joao Felix hat Atletico Madrid 126 Millionen Euro gekostet - und Kai Havertz sehe ich keinesfalls schlechter", betonte Leverkusens Geschäftsführer Fernando Carro im Interview mit der Rheinischen Post.

Summen dieser Dimension schrecken die Topklubs in Europa nicht ab. Natürlich spielt auch Bayern München eine Rolle in Havertz’ Überlegungen. Zumindest hält er sich diese Tür offen, wenn er sagt: "Wenn man in Deutschland ein Star werden will, liegst du mit Bayern sicher nicht falsch." Doch in Deutschland ist Havertz bereits ein Star.

Daran ändert auch nichts, dass er in dieser Bundesligasaison noch nicht die Torgefährlichkeit wie in der vergangenen Spielzeit ausstrahlt: Damals kam er alle 33, jetzt nur alle 54 Minuten zum Abschluss. Dafür liefert er öfter Torschussvorlagen, alle 37 statt alle 83 Minuten.

Die Interessenten wird die derzeitige schwächere, aber vor allem nicht so spektakuläre Phase von Havertz nicht abschrecken. Einen Wechsel im Winter, wie ihn angeblich Manchester United anstrebt, schließt Simon Rolfes aber kategorisch aus: "Nein, das ist nicht denkbar", sagt der Sportdirektor und fügt allgemein, aber auch auf das Interesse von ManUnited bezogen an: "Da gibt es noch nichts Konkretes." Das wird sich früher oder später ändern.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen VfL Wolfsburg und Bayer 04 Leverkusen ist am 10.11.2019, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestreams Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Wolfsburg Leverkusen kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free VfL Wolfsburg - Bayer 04 Leverkusen free November, 2019 - Information of the Bundesliga match between VfL Wolfsburg - Bayer 04 Leverkusen will be play at November 09. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch VfL Wolfsburg - Bayer 04 Leverkusen online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch VfL Wolfsburg - Bayer 04 Leverkusen online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.