Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Union Berlin gegen Mönchengladbach im Livestream am 23.11.2019
Samstag, 23. November 2019

Nein, versicherte also Urs Fischer, Manuel Schmiedebach fehle "nichts". Das ist einerseits erfreulich, ist Schmiedebach nach allem, was bekannt ist, doch fit und einsatzbereit. Andererseits ging es gar nicht um den Gesundheitszustand des defensiven Mittelfeldspielers, sondern um die Frage, was dem 30-Jährigen denn derzeit fehle, um mehr Einsatzzeiten zu erhalten. Nichts, sagt sein Trainer. Einiges, legen die Fakten nahe: Schmiedebach durchlebte bei Union den Wandel vom Stammspieler zum Reservisten.

Auf 32 Startelf-Einsätze kamder frühere Hannoveraner im Aufstiegsjahr. In der laufenden Bundesliga-Saison sind es bislang: zwei. Da Robert Andrich am Samstag fehlt (Gelbsperre), darf Schmiedebach gegen Tabellenführer Gladbach auf seinen dritten Liga-Einsatz von Beginn an hoffen; möglicherweise zusammen mit dem bislang ebenfalls wenig gefragten Felix Kroos. Allein ist weder der eine noch der andere ein Eins-zu-eins-Ersatz für Andrich, der zuletzt an der Seite des zu Wochenbeginn von Halsschmerzen geplagten Christian Gentner prägend für das Spiel der Eisernen war und sowohl den Spielaufbau als auch die rustikale Note übernahm. "Er ist körperlich auf einem sehr, sehr guten Niveau. Und er hat sich dahingehend weiterentwickelt, dass er große Ruhe am Ball hat", lobte Routinier Gentner Andrich.

Im Rahmen eines Job-Sharings könnte nun das Duo Kroos/Schmiedebach den Ausfall auffangen. Dabei stünde Kroos insbesondere für das fußballerische Element, Schmiedebach für das Rustikale und die defensive Absicherung. Beides deckt im Kader außer Andrich kaum einer ab, am ehesten noch Grischa Prömel. Der jedoch fehlt seit Ende August (Patellasehnenreizung). Kein Wunder, dass sich Union in dem Ansinnen bestätigt fühlt, den schon im Sommer angedachten Transfer eines Profis, der als alleiniger Sechser taugt, im Winter erneut anzugehen.

Auf dem Papier ist es nur eine Formalität. Florian Neuhaus verlängerte seinen ursprünglich bis Sommer 2021 datierten Vertrag bis ins Jahr 2024. Klingt unspektakulär. Doch darin steckt eine Menge Aussagekraft. Es ist ein starkes Signal von Neuhaus, wenn er sich trotz vieler Interessenten frühzeitig dazu entscheidet, seinen Weg in Gladbach fortzusetzen. Und es ist ein Signal der Stärke seitens der Borussia, wenn es dem Klub in Person von Sportdirektor Max Eberl gelingt, eines der größten deutschen Talente von einem längerfristigen Verbleib zu überzeugen.

Die Neuhaus-Unterschrift dient als weiterer Beleg für Eberls These, dass die wichtigsten Leistungsträger und vielversprechendsten Talente mittlerweile länger in Gladbach verweilen, als man es zunächst vermuten konnte. Früher waren die Besten beim ersten lukrativen Angebot weg. Heute dient die Borussia nicht mehr nur als Sprungbrett, sondern bietet Rahmenbedingungen, die es den Spielern schwer machen, sich gegen einen Verbleib zu entscheiden; gerade in der aktuellen Situation. Selbst wenn die Mannschaft die Tabellenführung nicht bis zum Schluss verteidigen kann, springt womöglich die Champions League heraus. Und auch das gehört neben der sportlichen Perspektive, natürlich, dazu: Wirtschaftlich wurden Voraussetzungen geschaffen, um Top-Leuten die entsprechenden Gehälter zahlen zu können. Alles Gründe für einen Profi, auf einen Zwischenschritt in der Karriere zu verzichten - warum also nicht von Gladbach aus den Sprung zu den Größten in Europa wagen?

Mit der Neuhaus-Verlängerung ist Eberl ein Coup geglückt. So bleibt der Mannschaft ein Hochbegabter erhalten, ein Fixpunkt für die Zukunft. Vielleicht nicht bis zum Vertragsende 2024, aber gewiss über die laufende Saison hinaus, wenn kein "unmoralisches Angebot", wie es gerne heißt, die Beteiligten zum Umdenken zwingt. Und im Hintergrund wird weiter am Kern des Kaders gearbeitet. Unter anderem laufen auch mit Laszlo Benes (22, Vertrag bis 2021) die Gespräche über eine vorzeitige Verlängerung seit Längerem auf Hochtouren. Dass sich Gladbachs Senkrechtstarter am Niederrhein wohlfühlt, ist kein Geheimnis.

Benes wäre in Borussias Kader zusammen mit Neuhaus, Marcus Thuram, Denis Zakaria, Breel Embolo, Nico Elvedi und Jordan Beyer der siebte Profi aus dem engsten Stamm, der höchstens 23 Jahre alt ist und einen Vertrag mit Laufzeit mindestens bis 2022 besäße. Ein sportlich wie wirtschaftlich starkes Fundament für die Zukunft.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen Union Berlin und Mönchengladbach ist am 23.11.2019, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestreams Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Union Gladbach kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free Union Berlin - Mönchengladbach free November, 2019 - Information of the Bundesliga match between Union Berlin - Mönchengladbach will be play at November 23. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Union Berlin - Mönchengladbach online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Union Berlin - Mönchengladbach online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.