Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
FC Schalke 04 gegen FC Union Berlin im Livestream am 29.11.2019
Freitag, 29. November 2019

Torschusstraining am Dienstag auf Schalke. Technisch überaus versiert versenkt Steven Skrzybski den Ball im Netz, erntet Applaus von den Teamkollegen. Nicht zum ersten Mal. Skrzybskis Trainingsleistungen geben in aller Regel keinen Grund zur Beanstandung, schon in der Sommervorbereitung hatte er mit konstant guten Auftritten einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Erster S04-Pflichtspieltorschütze dieser Saison im Pokal beim 5:0-Erfolg in Drochtersen war - Skrzybski. Holt er sich in Schalkes U 23 Spielpraxis, stürmt er sich in den Fokus: Zwei Treffer bei vier Regionalliga-Einsätzen stehen zu Buche. Doch eine Chance bei den Profis hat er in dieser Bundesliga-Saison noch nicht erhalten, trotz der ellenlangen Torjägerflaute, die erst allmählich ihr Ende zu finden scheint.

Abgesehen von Perspektivtalenten wie Juan Miranda ist der 27-Jährige der einzige Feldspieler der Königsblauen, der in dieser Saison noch nicht im Oberhaus randurfte. "Ich biete mich jeden Tag aufs Neue an, will die Chance nutzen, wenn ich sie erhalte", sagt Skrzybski. "Ich motiviere mich jeden Tag und verfalle in keine Opferrolle." Vor "ein paar Wochen" habe er ein Gespräch mit David Wagner geführt, in dem der Trainer ihm sagte, "was er von mir erwartet, aber auch, dass er mir mit Blick auf meine Trainingsleistungen und meinen Eifer nichts vorwerfen kann", erzählt Skrzybski. "Ich denke schon, dass ich der Mannschaft mit meinen Torschüssen und tiefen Laufwegen helfen kann."

Wenn sich der Angreifer ein Spiel aussuchen dürfte, bei dem er unbedingt mit von der Partie sein will, dann das folgende gegen Berlin. Von 2000 bis 2018 trug Skrzybski das Union-Trikot, ehe er für eine Ablöse in Höhe von 3,2 Millionen Euro zu Schalke 04 wechselte. "Natürlich hoffe ich auf einen baldigen Einsatz, am liebsten am Freitag", sagt der Stürmer. "Jeder weiß, welche Bedeutung speziell dieses Spiel für mich persönlich hat. Ich wäre fehl am Platz, wenn ich verhehlen würde, dass ich gerne zu unseren Erfolgen in dieser Saison mehr beitragen würde."

Skrzybski zieht mächtig an, bislang vergebens. Trotz der für ihn unbefriedigenden Situation sei er "gewillt, mich bei Schalke 04 durchzusetzen und auch über den Winter hinaus ein Teil dieses Klubs zu bleiben". Doch es gibt ein Aber: "Nur wenn der Verein signalisiert, dass er nicht mehr mit mir plant, müsste man sich zusammensetzen und das offen und ehrlich diskutieren." Wagner betont zwar stets, jeden Spieler zu brauchen, doch Skrzybski durfte nicht einmal in jenen Wochen ran, als die Trefferquote sämtlicher S04-Angreifer stark zu wünschen übrig ließ. Eine Ausleihe Skrzybskis im Winter zu einem Erstligisten oder einem ambitionierten Zweitliga-Team ist nicht ausgeschlossen, denkbar wäre ein Modell mit Kaufoption.

Charme hätte grundsätzlich auch eine Rückkehr zu Union Berlin. "Die Entwicklung verfolge ich mit großer Freude. Ich kenne noch so viele Leute im Verein, auch zu den Fans habe ich noch reichlich Kontakt", sagt der Angreifer mit strahlenden Augen über seinen Ex-Klub. "Ich stand lange Jahre mit ihnen in der Fankurve und habe die Verbindung danach nicht abreißen lassen. Ich habe ihnen gesagt, dass ich nichts Besonderes bin, nur weil ich jetzt auf dem Feld stehe und nicht mehr mit ihnen auf der Tribüne."

Als Dirk Zingler am Mittwoch über die neue Welt sprach, in die der 1. FC Union Berlin im Mai aufgebrochen ist, da korrespondierten die Worte des Klubchefs wunderbar mit dem Zitat des portugiesischen Entdeckers Ferdinand Magellan, das hinter Zingler an der Wand der Präsidentenloge im Stadion An der Alten Försterei prangte. "Wer an der Küste bleibt", heißt es da, "kann keine neuen Ozeane entdecken."

Mit dem - erstmaligen - Aufstieg in die Bundesliga ist Union vor sechs Monaten zu neuen Ufern aufgebrochen. Oder, wie Zingler es am Tag der Mitgliederversammlung bei den Köpenickern formulierte: "Wir haben uns auf eine Reise begeben, die eine Menge Unbekanntes hat."

In dieser neuen Welt steht angesichts der guten Ausbeute von 16 Punkten nach zwölf Spieltagen in sportlicher Hinsicht die Erkenntnis, dass die Mannschaft von Trainer Urs Fischer "in der Bundesliga angekommen" ist, wie Zingler nicht ohne Stolz festhielt. In wirtschaftlicher Hinsicht aber sei man als Neuling noch lange "nicht wettbewerbsfähig" - trotz einer weiterhin positiven Entwicklung.

Für das zum 30. Juni 2019 abgelaufene Geschäftsjahr vermeldete der Verein seinen 34 681 Mitgliedern (13 287 mehr als noch vor einem Jahr) einen Überschuss von 248 000 Euro (Vorjahr: 195 000 Euro). Das klingt nicht spektakulär, und auch die Einnahmen (54,687 Millionen Euro) und die Ausgaben (54,439 Millionen Euro) sind im Ligavergleich nicht rekordverdächtig. Für Union bedeuten die Zahlen bei Einnahmen und Ausgaben dennoch den Vorstoß in eine neue Dimension. Ermöglicht hat das nicht zuletzt der Aufstieg. "Die Saison", sagte Zingler, "war von erheblichen Sondereffekten geprägt."

Dieser Ausnahmezustand dauert an, sogar mehr denn je. Denn für die Premierensaison in der Bundesliga planen die Eisernen mit einem Lizenzspieler-Etat von 31,275 Millionen Euro, Einnahmen von 74,481 Millionen Euro, Ausgaben von 74,356 Millionen Euro und einem Überschuss von 125 000 Euro (bei Klassenerhalt mit 36 Punkten). Dieser erneut geringe (vorgesehene) Überschuss mag angesichts der als Erstligist stark steigenden TV-Einnahmen (von 15,592 auf 35,998 Millionen Euro) verwundern, entspricht aber der seit Jahren verfolgten Strategie, dass Union die vorhandenen Mittel investiert, vor allem in den sportlichen Erfolg. "Wir verstehen die Bundesliga nicht, um stille Reserven für schlechte Zeiten zu bilden, sondern um uns sportlich weiterzuentwickeln", sagte Zingler und erklärte: "Es ist nicht mein Ziel, am Ende des Jahres Millionengewinne zu schreiben. Mein Ziel ist es, die Mittel für die Weiterentwicklung des Vereins einzusetzen."

Alle Kraft für den sportlichen Erfolg, da dieser Voraussetzung für wirtschaftliche Stabilität sei - so lautet das Credo. Dies bedeutet auch, dass ein radikaler Abbau des negativen Eigenkapitals (8,997 Millionen Euro) derzeit ebenso wenig Vorrang genießt wie eine massive Reduzierung der Verbindlichkeiten. Beides soll weiterhin stetig sinken. Ende Mai war durch die DFL - für weite Teile der Öffentlichkeit einigermaßen überraschend - bekannt geworden, dass der Konzern Union Berlin (der eingetragene Verein, die Stadionbetriebs-AG, die Verwaltungs-GmbH und die Veranstaltungs-GmbH) Verbindlichkeiten in Höhe von derzeit 44,361 Millionen Euro aufweist.

Laut Zingler rühren diese Verpflichtungen im Wesentlichen aus Infrastrukturmaßnahmen, dem Rückkauf und der Entwicklung von Rechten sowie Transfers - und seien kein Problem. Oskar Kosche, Unions Geschäftsführer Lizenzierung, könne jedenfalls "perfekt schlafen", so Zingler. Da Union Eigentümer des Stadions sei, über (im Wert stark gestiegene) Immobilien verfüge, zudem im Besitz der Merchandising-, Catering- oder Ticketing-Rechte sei, "ist unsere Vermögensseite viel, viel stärker als in der Bilanz ausgewiesen", so der Klubchef, der auch den geplanten Stadionausbau von 22 012 auf 37 000 Zuschauer nicht an der Finanzierung scheitern sieht. "Jede Bank", sagte der 55-Jährige, "gibt uns dafür liebend gerne Kredite."

Nachdem sich das Projekt verzögert hatte, will Union im Sommer 2020 Planungsrecht haben. Dann könnte laut Zingler etwa sechs Monate später mit dem Bau begonnen werden, vielleicht aber auch erst im Sommer 2021 oder noch später. Einen Schritt weiter ist man beim Neubau des Trainingsgeländes für den Nachwuchs. Hier werde bis Saisonende der Spatenstich erfolgen - zwei Jahre später als erhofft.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen FC Schalke 04 und FC Union Berlin ist am 29.11.2019, um 20:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestreams Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Schalke Union kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free FC Schalke 04 - FC Union Berlin free November, 2019 - Information of the Bundesliga match between FC Schalke 04 - FC Union Berlin will be play at November 23. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch FC Schalke 04 - FC Union Berlin online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch FC Schalke 04 - FC Union Berlin online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.