Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Bayern München gegen FC Köln im Livestream am 21.09.2019
Samstag, 21. September 2019

Die nackten Zahlen sprechen für diese Aktion. Robert Lewandowski (31) erzielt Treffer am Fließband, 135 in 163 Bundesliga-Spielen. Torjäger wie er sind eine Rarität. Also hat der FC Bayern die Zusammenarbeit mit ihm Ende August vorzeitig bis 2023 ausgedehnt.

Die Identifikation mit dem Rekordmeister, die Lewandowski neuerdings für sich entdeckt hat, leben Manuel Neuer (33) und Thomas Müller (30) schon länger vor. Neuer kam 2011 nach München, wo Müller bereits seit 2000 aktiv ist. Der Torwart wurde mittlerweile zum Kapitän berufen, sein Stellvertreter heißt Müller. Wie vorher bei Lewandowski gilt die Anstellung der beiden Führungs- und Identifikationsfiguren Neuer und Müller bis 2021.

Natürlich wurde aufseiten Neuers wie Müllers das erstrangige FCB-Bemühen um Lewandowski registriert, während sich bei ihnen in dieser Richtung wenig bis nichts tat bzw. tut. Bei Javi Martinez (31), der ebenfalls bis 2021 gebunden ist, ist die abwartende Haltung verständlich. Beim Publikumsliebling Müller wird’s schon schwieriger. Und zur Personalie Neuer sagte Vorstand Karl-heinz Rummenigge vor dem Belgrad-Spiel bei Sky: "Ich gehe davon aus, dass wir den Vertrag mit ihm in nicht allzu ferner Zukunft verlängern werden.

Das Zauberwort heißt "Konzentration". An ihr hängt vieles: Passspiel, Zweikampfverhalten, Laufspiel und Zielstrebigkeit. Wer nicht konzentriert arbeitet, der läuft Gefahr, am Ende mit leeren Händen dazustehen. Zu viele Fehlpässe, zu wenige Zweikampfsiege, die Räume unzulänglich besetzt, zu selten den Abschluss gesucht. So präsentierte sich der 1. FC Köln am vergangenen Samstag gegen Borussia Mönchengladbach und verlor das Spiel. Und man muss kein Prophet sein, um zu wissen: Fehlt es in diesen Bereichen auch in München, dann wird das - unabhängig vom Spielglück - nichts mit einer Überraschung beim Rekordmeister.

"Mutig müssen wir agieren", fordert Kapitän Jonas Hector, "auch wenn wir wissen, dass dies bei den Bayern über 90 Minuten schwer ist." Dass die geringe Erwartungshaltung die Sache leichter machen wird, daran glaubt Hector nicht: "Ich finde es nie einfach, in München zu spielen. Egal, ob man erwartet, dass man was holt oder nicht. Aber wir haben ein Spiel verloren, das wollen wir wiedergutmachen." Da müsse es egal sein, ob man in München spielt oder anderswo: "Sonst könnten wir zu Hause bleiben und die drei Punkte rüberschicken. Wir haben schon vor, da ein gutes Spiel abzuliefern", sagt der Nationalspieler, der wie die Kollegen die Gelegenheit nutzte, am Mittwoch die Bayern im Duell mit Roter Stern Belgrad noch einmal zu studieren.

Es ist durchaus möglich, dass Trainer Achim Beierlorzer dem Team hier und da ein wenig Bundesligaerfahrung zuführt. So könnten für Birger Verstraete und Sebastiaan Bornauw mit Marco Höger und Jorge Meré zwei Akteure zum Zug kommen, die bislang meist die Bank drückten und durchaus in der Lage sind, der Defensive Stabilität zu verleihen. "Ideen habe ich im Kopf", so der Trainer am Mittwoch zur Formation für München, endgültig ausgereift aber seien diese noch nicht: "Das wäre ja vermessen. Gott sei Dank haben wir viele Optionen."

Auch die Strategie steht noch auf dem Prüfstand. "Es ist immer die große Frage gegen die Bayern: Wie macht man es? Geht man vorne drauf und öffnet dadurch Räume für ihr extrem gutes Passspiel? Dann wird es schwierig. Aber stellt man sich komplett hintenrein, wird es auch schwierig." Die Mischung macht’s: "Auf der einen Seite müssen wir sie ein bisschen ärgern. Auf der anderen Seite müssen wir die Stabilität hinkriegen, sodass sie nicht die Großchancen im Minutentakt erzeugen können."

Ständige Bereitschaft und gegenseitige Hilfe sind dabei wichtige Bausteine. Beierlorzer nennt ein Beispiel: "Wenn die Bayern über die Außenbahnen kommen, würde ich die Außenverteidiger ungern alleine lassen. Da muss ein Sechser mit dazukommen." Die Kölner wissen: Haben die Bayern einen normalen Tag, wird es schwer, in der Allianz-Arena zu bestehen. Doch die eigenen Möglichkeiten werden geringer, wenn das Erarbeitete nicht auf dem Rasen umgesetzt wird: verschieben, Kompaktheit herstellten, Fehler der Kollegen ausbügeln. Nicht zu vergessen: immer die Konzentration hochhalten.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen Bayern München und FC Köln ist am 21.09.2019, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestreams Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Bayern Köln kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free Bayern München - FC Köln free August, 2019 - Information of the Bundesliga match between Bayern München - FC Köln will be play at September 21. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Bayern München - FC Köln online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Bayern München - FC Köln online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.