Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Bayer Leverkusen gegen Union Berlin im Livestream am 21.09.2019
Samstag, 21. September 2019

Als die Bayer-Bosse 2016 Kevin Volland für die damalige Rekordablöse von 20 Millionen Euro aus Hoffenheim holten, stand hinter dem Transfer nicht der Ansatz, den Angreifer später gewinnbringend zu verkaufen, sondern den heute 27-Jährigen als Identifikationsfigur aufzubauen, die auf Sicht Stefan Kießling ersetzen sollte, der 2018 seine Karriere beendete. Die Idee soll fortgeführt werden: Die Verantwortlichen befinden sich mit dem Mittelstürmer in fortgeschrittenen Verhandlungen, den 2021 endenden Vertrag zu verlängern.

Der Fall Julian Baumgartlinger (31, Vertrag bis 2020) gestaltet sich zäher. Wie Volland genießt der Sechser bei Peter Bosz hohes Ansehen. Nicht umsonst berief der Trainer ihn und Volland zu den ersten Stellvertretern von Kapitän Lars Bender. Die Vertragsgespräche mit dem Kapitän der österreichischen Nationalelf hatte Sportdirektor Simon Rolfes für die Zeit nach Baumgartlingers Sommerurlaub terminiert. Inzwischen hat man sich wiederholt ausgetauscht. Der Fall ist nicht einfach. So waren Baumgartlinger und Ex-Sportdirektor Jonas Boldt 2018 bereits weit vorangeschritten. Nach Rolfes’ Berufung Ende November kamen beide Seiten nicht zusammen. Nun läuft der Poker.

Der Name Pierre-Emerick Aubameyang ist Sheraldo Becker ein Begriff. "Natürlich kenne ich ihn", sagt der Flügelstürmer von Union Berlin. Den ehemaligen Torjäger von Borussia Dortmund, der seit Januar 2018 für den FC Arsenal stürmt, kennt Becker nicht persönlich, aber aus dem Fernsehen - und weil er ihn in seinem persönlichen virtuellen Team hatte, "wenn ich auf der Playstation gespielt habe".

Der niederländische Neuzugang der Eisernen, der im Sommer ablösefrei von ADO Den Haag nach Berlin-Köpenick kam, ist nicht so berühmt wie der Toremacher aus Gabun. Aber dennoch verbindet ihn etwas mit Aubameyang. Becker ist ebenso wie sein prominenter Kollege mit extremer Schnelligkeit gesegnet. Der Topspeed des 24-Jährigen wurde in dieser Saison mit 35,43 km/h gemessen, somit ist er seit der Spielzeit 2013/14 der zweitschnellste Bundesligaakteur - nach Aubameyang (35,44 km/h). Becker wurde von Familie und Kumpels über den Bestwert informiert, für ihn persönlich sei das aber "nicht wichtig, ich weiß, dass ich ein schneller Spieler bin". In seinem Heimatland sei er gar mal mit 37 km/h gemessen worden, sagt Becker, dessen Sprintvermögen "eine Gabe ist. Ich war schon in der Jugend sehr schnell".

Auch bei seinen bisherigen fünf Pflichtspieleinsätzen für Union (vier- mal Startelf) hat der in der Akademie von Ajax Amsterdam ausgebildete Flügelflitzer gezeigt, dass sein Tempo sein größter Trumpf ist. 32,8 Sprints pro 90 Minuten zog er in der Liga bisher an - ein guter Wert. Sein Tempo hilft Becker auch, sich in Dribblings durchzusetzen, sieben von acht gewann der 1,80 Meter große und 70 Kilo schwere Offensivspieler.

Wer so schnell und dribbelstark ist, müsste eigentlich eine gute Quote an Toren und speziell Vorlagen haben, sollte man meinen. Doch in Sachen Effektivität hat Becker noch deutlich Luft nach oben. Unions Nummer 27 ist bisher noch mehr ein Blitz ohne Einschlag. Ein Assist - zum 3:1 von Sebastian Andersson beim 3:1-Erfolg gegen Dortmund - steht bisher zu Buche, ansonsten fehlt es Beckers Zuspielen oft noch an Präzision: Von bis dato neun Flanken kam keine an, und auch die Passquote von 57,1 Prozent ist ausbaufähig. "Ich weiß, dass ich besser spielen kann", räumt Becker ein, "jeder Flügelspieler oder Stürmer muss Vorlagen geben oder Tore erzielen." Da müsse er sich steigern, "aber du kannst auch ohne Tore und Assists wichtig sein für das Team." So wie etwa gegen Dortmund, als Becker neben dem Assist mit langgezogenen Sprints für Entlastung sorgte.

Der überraschende Erfolg gegen den BVB dient durchaus als Beispiel für das Duell mit Leverkusen am Samstag, findet der Cousin von Herthas Javairo Dilrosun: "Leverkusen ist wie Dortmund auch bei Kontern sehr stark. Wir müssen kompakt stehen." Das Tempo des bis jetzt schnellsten Spielers der Saison zu nutzen könnte zudem eine gute Option sein.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen Bayer Leverkusen und Union Berlin ist am 21.09.2019, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestreams Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Leverkusen Union kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free Bayer Leverkusen - Union Berlin free August, 2019 - Information of the Bundesliga match between Bayer Leverkusen - Union Berlin will be play at September 21. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Bayer Leverkusen - Union Berlin online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Bayer Leverkusen - Union Berlin online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.