Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
VfL Wolfsburg gegen Hannover 96 im Livestream am 06.04.2019
Samstag, 6. April 2019

Das Trainerkarussell nahm am Dienstag in Wolfsburg auf einmal gehörig an Fahrt auf. Als Jörg Schmadtke am Mittag beim Fernsehsender Sky ein Interview gab und erstmals das Wolfsburger Interesse am Salzburger Marco Rose bestätigte, hatte dieser beim VfL schon längst abgesagt. Was der Geschäftsführer der Niedersachsen mit seinen Aussagen vor allem unterstreichen wollte: "Marco Rose ist nicht der Einzige, mit dem wir uns beschäftigen." Schon in der vergangenen Woche, nachdem Roses Absage definitiv wurde, konnten sich Schmadtke und Sportdirektor Marcel Schäfer bei der Suche nach einem Nachfolger von Bruno Labbadia umorientieren. Am Plan hat sich durch das Nein des bisherigen Wunschkandidaten nichts geändert. Im Idealfall, so Schmadtke, soll der neue Trainer bis "Ende April, Anfang Mai" verpflichtet sein. "Ein späterer Zeitpunkt wäre auch nicht dramatisch schlimm."

Und so rücken nun andere Kandidaten wie der von Beginn an hoch angesehene Oliver Glasner (Linzer ASK) noch stärker ins Blickfeld. Der derzeit vereinslose André Villas-Boas ist auf dem Markt, neue Möglichkeiten wie beim einstigen Wolfsburger Erfolgstrainer Dieter Hecking, der Mönchengladbach am Saisonende verlässt, ergeben sich.

Im Fall Glasners, in Österreich mit dem LASK Titelkonkurrent von Roses RB Salzburg, hatte Schmadtke eine Kontaktaufnahme bislang dementiert - in diesen Tagen dürfte sie jedoch erfolgt sein. Der 44-jährige Ex-Profi soll einem Wechsel nach Deutschland ebenso wenig abgeneigt sein wie auch der gehandelte Villas-Boas. Der Portugiese, der mit einem Privatlehrer Deutsch lernt und die Sprache auch schon gut versteht, arbeitete zuletzt bis 2017 in Shanghai. Jedoch: Wären Schmadtke und Schäfer, die großen Wert auf finanzielle Vernunft legen, gewillt, diesen international renommierten Fußballlehrer, der bereits bei Porto, Chelsea, Tottenham und St. Petersburg als Chefcoach arbeitete, und dessen Trainerteam entsprechend zu vergüten? Zu Hecking, 2015 Pokalsieger und Vizemeister mit dem VfL, besteht eine enge persönliche Verbindung. Doch würde ein Comeback des 54-Jährigen in Wolfsburg vielleicht zu sehr als Schritt zurück wahrgenommen werden?

"Es geht darum, dass wir einen Trainer finden, der den eingeschlagenen Weg fortführt, ihn im Idealfall noch verfeinert und verbessert", skizziert Schmadtke, der in seiner Managerkarriere noch nicht allzu oft auf Trainersuche war. In Köln und Hannover waren beispielsweise Peter Stöger und Hecking jeweils schon vor ihm im Amt. Nach Heckings Rücktritt 2009 installierte Schmadtke, der selbst Fußballlehrer ist, zunächst Andreas Bergmann und anschließend Mirko Slomka.

Horst Heldt ist bekannt für seine Flugangst. Einmal aber steuerte Hannovers Manager seinen Dienstwagen gerne Richtung Airport - zum "Geheimtreffen" in Braunschweig, auf halber Strecke nach Wolfsburg. Vor ziemlich genau einem Jahr buhlte der niedersächsische Rivale um den 96-Funktionär. Der Karren mit Sportdirektor Olaf Rebbe war verfahren, der damalige Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Francisco Javier Garcia Sanz war auf die Vorgänge in Hannover aufmerksam geworden: Einerseits auf die gute Arbeit Heldts beim Aufsteiger 96, andererseits aber auch auf die Wechselwilligkeit des Managers, dokumentiert kurz zuvor im Kokettieren mit dem 1. FC Köln.

Doch nach dem Aus bei Volkswagen folgte für den als entscheidungslangsam geltenden Garcia Sanz bald das Ende bei der Fußball-Tochter, noch vor Abschluss der Heldt-Verhandlungen. Diesen hatte auch Frank Witter als künftiger VfL-Aufsichtsratsboss bereits beigewohnt - mit abweichenden Gedanken. "Die Gelegenheit war da, andere Ideen einzubringen", deutete der 59-Jährige im April 2018 an, für Heldt nicht zwingend in die Vollen gegangen zu sein. Ihn verlockte die Alternative mit Jörg Schmadtke als Geschäftsführer und, wie lange vorgesehen, Ex-Profi Marcel Schäfer als Sportdirektor gleich mit ins Boot zu holen. Letzteres wäre mit Heldt, der auf seinen langjährigen Assistenten Gerhard Zuber vertraut, schwierig geworden.

Wie aber sollte ein Scheitern des Planes verkauft werden? Hannovers Geschäftsführer Martin Kind hatte sich empört über den Zeitpunkt des Abwerbeversuchs gezeigt: "Beide Vereine spielen noch um den Klassenerhalt." Offiziell für zunächst 7,5, später fünf Millionen Euro hätte er Heldt ziehen lassen, doch aus Wolfsburg kam eine niedrige, taktische Schein-Offerte, begründet mit dem in der VW-Krise nötigen Sparzwang. Quasi schon auf der Startbahn spürte Heldt dies: "Es gab den Moment, in dem ich dann von mir aus signalisiert habe: Wir brechen es ab." So kam es am Flughafen Braunschweig nach dem Check-in an jenem 25. April doch nicht zum Abflug nach Wolfsburg.

Kuriose Hintergründe, dank derer jeder sein Gesicht wahrte. "Ich kann damit leben, dass es keine Einigung gegeben hat" kommentierte Heldt später und tröstete sich mit dem Ruf als umworbener Macher. 2019 nun fehlt sein Name bei der nötigen Neustrukturierung in Hannover in den Planspielen. Die drehen sich um den schon für die sportliche Leitung verpflichteten Ex-Profi Jan Schlaudraff - dazu um Dieter Hecking, der einst andeutete, sich einen Platz in der Administration seines Heimatklubs vorstellen zu können. Der jetzt, nach dem angekündigten Aus in Gladbach, aber auch sagt: "Das ist noch viel zu frisch! Wir haben mit Borussia noch viel zu erreichen."

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen VfL Wolfsburg und Hannover 96 ist am 06.04.2019, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestreams Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Wolfsburg Hannover kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free VfL Wolfsburg - Hannover 96 online free April, 2019 - Information of the Bundesliga match between VfL Wolfsburg - Hannover 96 will be play at April 06. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch VfL Wolfsburg - Hannover 96 online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch VfL Wolfsburg - Hannover 96 online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.