Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
FSV Mainz 05 gegen SC Freiburg im Livestream am 05.04.2019
Freitag, 5. April 2019

Vor einem Jahr kostete Sandro Schwarz zum gleichen Zeitpunkt die Ausbeute von fünf Punkten aus acht Partien fast den Job. Diesmal sind es sogar zwei Zähler weniger - und trotzdem bleibt es ruhig. Damals herrschten Turbulenzen in der Führungsetage, außerdem ist die Tabellensituation diesmal weit weniger dramatisch. 2018 stand die Mannschaft auf dem Relegationsplatz, aktuell hat sie auf diesen zehn Zähler Vorsprung.

"Unsere 30 Punkte haben wir nicht geschenkt bekommen", erinnert Schwarz an die sehr ordentliche Ausbeute bis zum 19. Spieltag. Damals fehlte lediglich ein Zähler bis zu einem Europa-League-Platz. Allerdings wird die Unzufriedenheit trotz der komfortablen Tabellenlage in Mainz immer größer. "Ich finde es gut, welche Ruhe in dem Verein herrscht, was aber nicht bedeutet, dass man denkt, es ist alles gut", betont Schwarz. "Allerdings wird durch die Serie nicht alles infrage gestellt. Jeder kann sehen, wie hier mit Niederlagen umgegangen wird", sagt Sportvorstand Rouven Schröder. In Gesprächen mit potenziellen Neuzugängen reagierten seine Gegenüber "sehr rational", sie nähmen zur Kenntnis, dass man als Mainz 05 "Spiele verlieren kann, ohne dass der Baum brennt und man öffentlich an die Wand genagelt wird".

Trotzdem ist auch aus Sicht der sportlichen Führung die Zeit reif für die Wende. "Ein Tick Selbstzufriedenheit und der Trend, sich am Spielaufbau und Ballbesitz zu ergötzen", hätten, wie es Schwarz formuliert, zum Absturz beigetragen. Nach vier Niederlagen in Folge "haben jetzt alle gemerkt, es fühlt sich echt beschissen an, unabhängig von der Tabellenkonstellation". Was dem Trainer in die Karten spielt: "Wir brauchen in der Verteidigungshaltung die letzte Konsequenz."

Dass der Verein im Gegensatz zum Vorjahr, als im Januar Nigel de Jong und Anthony Ujah verpflichtet wurden, diesmal auf den Nachkauf erfahrener Profis verzichtete, bereut Schwarz nicht: "Wir haben unsere Punkte in der jetzigen Konstellation geholt. Wir haben uns für den Weg entschieden, jung und dynamisch zu sein. Jetzt ist es ein Lernprozess und eine Erfahrung für den ein oder anderen jungen Spieler. Das wird uns helfen, auch für die
Zukunft."

Vielleicht hätte Tim Kleindienst aktuell eine Chance bekommen. Nils Petersen fällt wegen eines Muskelfaserrisses weiter aus. Doch Kleindienst selbst ist nicht dienstfähig. Nach Rückenproblemen und einer Sprunggelenkblessur befindet sich der 1,94-Meter-Mann in der Reha nach einer Meniskus-OP. Zum Vorbereitungsstart will er wieder fit sein. Trotz der Pechsträhne erhielt er am Mittwoch gute Nachrichten. Der SC plant weiter mit Kleindienst, der nur auf vier Saisoneinsätze und vorige Spielzeit in 1138 Ligaminuten auf zwei Tore und drei Assists kam. "In ihm schlummert noch viel Potenzial", kommentierte Klemens Hartenbach die vorzeitige Vertragsverlängerung, die vor allem darauf beruht, dass der SC mindestens einen wuchtigen Stoßstürmertypen im Kader haben möchte.

Man darf gespannt sein, ob Kleindienst noch der große Durchbruch auf Erstliganiveau gelingt. Aktuell steht für sein Team diese Mission im Fokus: Im zehnten Versuch endlich den ersten Sieg in Mainz, ein Rivale auf Augenhöhe, einzufahren. Besonders das letzte Gastspiel (0:2) bei den 05ern ist wegen des kuriosen Halbzeit-Elfmeters in Erinnerung geblieben. Das Hinspiel verlor der SC nach desolater Startphase ebenfalls (1:3). "Wir haben etwas gutzumachen", betont Lucas Höler, der von 2014 bis 2016 für die Mainzer U 23 aktiv war. Der Stürmer, der jüngst zum zweiten Mal gegen die Bayern traf, wird wohl wieder ein Startelfmandat erhalten. Insgesamt gilt es für Streich, in der Offensive den richtigen Mix aus guter Arbeit gegen den Ball und kreativen Akzenten zu finden. Luca Waldschmidt steht für Letzteres. Es sieht jedoch danach aus, dass er erneut als Joker vorgesehen ist - wie auch Florian Niederlechner. Der Ex-Mainzer muss sich seit Mitte Februar mit dem ungewohnten Reservistendasein arrangieren - nun auch trotz des Petersen-Ausfalls.

Anstoß für dieBundesliga Partie zwischen FSV Mainz 05 und SC Freiburg ist am 05.04.2019, um 20:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestreams Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Mainz Freiburg kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free FSV Mainz 05 - SC Freiburg online free April, 2019 - Information of the Bundesliga match between FSV Mainz 05 - SC Freiburg will be play at April 05. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch FSV Mainz 05 - SC Freiburg online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch FSV Mainz 05 - SC Freiburg online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.