Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
FC Schalke 04 gegen TSG Hoffenheim im Livestream am 20.04.2019
Samstag, 20. April 2019

Dieter Heckings in Gladbach eingeläutetes Aus begründet Sportdirektor Max Eberl, der sich lieber für den zwölf Jahre jüngeren Marco Rose (42) entschied, mit einem Strategiewechsel. Vom Strategiewechsel im umgekehrten Fall könnte Hecking nun bei Schalke 04 profitieren. Nach Medien-Informationen ist der am Niederrhein scheidende 54-Jährige inzwischen ein Top-Kandidat auf den Posten
im Pott.

Nachdem sie ihren Weg mit dem als Überflieger gefeierten Profitrainer-Novizen Domenico Tedesco aus bekannten Gründen nicht weitergehen konnten, wollen sich die Königsblauen nun mithilfe eines erfahrenen, gestandenen Bundesligacoaches wieder stabilisieren und - den eigenen Ansprüchen entsprechend - in den Europapokalrängen etablieren. Im Zuge dieser Bestrebungen dachten die Bosse auch über Wolfsburgs Noch-Trainer Bruno Labbadia nach, die allgemeine Begeisterung soll sich aber in Grenzen gehalten haben. Nach Eberls Ankündigung Anfang April, Hecking im Sommer vorzeitig den Laufpass zu geben, rückte der ehemalige Bundesliga-Profi (sechs Spiele für Gladbach, 30 für den VfB Leipzig) stark in den Fokus der Schalker. Problem: Die Ebene der Entscheider ist nicht komplett, es fehlen noch ein Sportdirektor und ein Technischer Direktor.

Die Schalker finden, dass der fünffache Vater, der in Castrop-Rauxel unweit von Gelsenkirchen geboren wurde, vom Typ her zum Pottklub passen würde. Hecking gilt als meinungsstarker Macher, der Druck aushalten kann und um eine mitunter markant-kantige Art nicht verlegen ist. Zudem spricht sein Spielstil die Knappen an: Hecking favorisiert in Gladbach das 4-3-3, zeigt sich aber auch flexibel, wie er jüngst gegen Werder (1:1) bewies, als er die Bremer mit einer Dreierkette in der Abwehr überraschte.

Bei Schalke 04 würde Hecking auf Daniel Caligiuri treffen, der zu gemeinsamen Wolfsburger Zeiten 119 Pflichtspiele unter dem ehemaligen Torjäger bestritt. Beide gewannen 2015 mit dem VfL gegen Schalkes Revier-Rivalen Borussia Dortmund den DFB-Pokal, in der Liga wurden die Niedersachsen Vizemeister. Hecking hatte Wolfsburg zur Rückrunde 2012/13 als Tabellen-15. übernommen und im Laufe der Zeit bis in die Champions League geführt. Als er im Dezember 2016 bei Gladbach einstieg, dümpelte die Borussia auf Rang 14 herum, aktuell macht sich der Verein Hoffnungen auf die Königsklasse. Da wollen die Schalker, die nur einen Platz vor dem Relegationsrang stehen, auch wieder hin.

Auch in diesem Sommer wird die TSG Hoffenheim die für die langfristige Refinanzierung notwendigen Transfererlöse anstreben. Die dafür infrage kommenden Spieler im Kader haben sich in den letzten erfolgreichen Spielzeiten vermehrt, ob Kerem Demirbay, Florian Grillitsch, Joelinton, Ishak Belfodil oder andere. Der Klub ist in der Lage, die Qualitätsverluste zu dosieren. "Wir können auch mal Nein sagen", umschreibt Manager Alexander Rosen die komfortable Lage.

Im Falle von Nico Schulz wird das immer unwahrscheinlicher. Der Linksfuß hat sich auf der linken Außenbahn eine außergewöhnlich gute Marktposition erspielt. Das Interesse von Borussia Dortmund ist verbrieft, darüber hinaus hat sich der dynamische Schulz nicht zuletzt auch durch seine Auftritte in der deutschen Nationalmannschaft in den Fokus internationaler Topklubs gespielt. Gerade im Hinblick auf die Perspektive in der DFB-Auswahl dürfte es in Schulz’ Interesse liegen, sich einem (dauerhaft) in der Champions League vertretenen Großklub anzuschließen.

Und nach zwei Spielzeiten steiler Entwicklung könnte Schulz den Zwischen- und Entwicklungsschritt im Kraichgau nun als abgeschlossen betrachten. Ohnehin schon zwei Jahre später als der ursprüngliche Karriereplan vorsah, doch da bremste ihn nach dem Wechsel von Hertha BSC nach Gladbach ein Kreuzbandriss aus. Der mittlerweile 26-Jährige scheint nun reif für die nächste Etappe. Im Dezember noch wurde der Vertrag mit Schulz um ein weiteres Jahr bis 2021 verlängert. Per Option seitens des Klubs. Die längere Laufzeit wird die Ablöse für den gebürtigen Berliner weiter nach oben treiben und der TSG einen satten Gewinn in die Kasse spülen. Gerade mal 3,5 Millionen Euro hatte Hoffenheim 2017 nach Gladbach überwiesen, nun wird Schulz auf weit über 20 Millionen taxiert.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen FC Schalke 04 und TSG Hoffenheim ist am 20.04.2019, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestreams Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Schalke Hoffenheim kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free FC Schalke 04 - TSG Hoffenheim online free April, 2019 - Information of the Bundesliga match between FC Schalke 04 - TSG Hoffenheim will be play at April 20. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch FC Schalke 04 - TSG Hoffenheim online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch FC Schalke 04 - TSG Hoffenheim online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.