Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Leverkusen gegen Bayern München im Livestream am 02.02.2019
Samstag, 2. Februar 2019

Er ist beileibe kein Lautsprecher, und exakt hierin liegt der Grund, warum Karim Bellarabi (28) immer unter dem Radar fliegt, wenn ein Trainer glaubt, häufiger auf ihn verzichten zu können. Weil Leverkusens neuer Coach Peter Bosz nicht zu diesen Trainern gehört, läuten plötzlich die Alarmglocken - bei den gegnerischen Abwehrreihen.

Schon gegen Borussia Mönchengladbach gehörte er zu den besten Spielern auf dem Platz, die 0:1-Niederlage verdeckte dies noch. In Wolfsburg hielt er sich schadlos. Schnell wie ein Apachenpfeil und trickreich wie ein Illusionist stellte er die Abwehr der Wölfe immer wieder vor unlösbare Rätsel, wie damals, vor über vier Jahren, als er unter Roger Schmidt Nationalspieler wurde.

"Es macht einfach Spaß", sagt der Deutsch-Marokkaner, "die Spielphilosophien der Trainer Peter Bosz und Roger Schmidt ähneln sich sehr. Die Wertschätzung ebenfalls." Ein Umstand, der Bellarabi mehr bedeutet, als er möglicherweise zugeben will. Das Kraftpaket ist sensibel, feinnervig. Einen Blick auf sein Innenleben aber lässt er nur bedingt zu: "Ich habe im vergangenen Jahr nicht immer die persönlichen Einsatzzeiten bekommen, die ich mir gewünscht hätte. Aber sich deswegen in der Öffentlichkeit auszuheulen, bringt nichts. Ich habe als Profi gelernt, Entscheidungen des Trainers zu akzeptieren und zu respektieren." Den Frust bekämpfte er mit Arbeit und noch mehr Arbeit. Die Belohnung folgte bereits in der Hinrunde, als Herrlich ihn immer häufiger brachte. Bellarabi zeigt Verständnis: "Grundsätzlich hat jeder Coach seine eigenen Vorstellungen über Spielweise und die Spieler, die am besten passen. Das war bei Heiko Herrlich und mir nicht immer deckungsgleich." Diese Zeiten seien teilweise hart gewesen, vor allen Dingen sein Umfeld habe ihm geholfen, damit klar zu kommen. Und: "Man muss mental stark sein."

Diese Stärke lebt er auf dem Rasen aus. Mit einer Agilität, die verblüfft. Seine Werte in Sachen Torschuss und Vorlagen sind überragend, seine Disziplin zeigt sich darin, dass ihm ein Drittel seiner Balleroberungen in der Defensive gelingt. Gegen die Bayern wird dies mehr gebraucht denn je. "Wir werden sehen, wie viele Chancen wir uns erarbeiten", lacht Bellarabi und klingt dabei so zuversichtlich, dass man davon ausgehen kann, dass das Hinspiel (3:1 für die Bayern, inklusiver Roter Karte für Bellarabi) abgehakt ist. Es gibt Dringlicheres: "Wir sind Bayer und wollen international dabei sein."

Arjen Robben absolvierte am Mittwoch das komplette Mannschaftstraining, Franck Ribery 70 Minuten. Ob beide in den Kader für Leverkusen berufen werden, soll aufgrund von weiteren Eindrücken bis zur Abreise entschieden werden. Die Tendenz geht zu einem weiteren Aufbau der beiden Rekonvaleszenten. Robben plagten lang anhaltende muskuläre Probleme, Ribery hat gerade einen Muskelfaserriss auskuriert. Trainer Niko Kovac wird also auf den offensiven Außenbahnen erneut auf Kingsley Coman und Thomas Müller setzen.

Callum Hudson-Odoi wäre eine weitere, willkommene Verstärkung, doch hat der FC Chelsea zu Wochenbeginn dem sofortigen Wechselwunsch des 18-Jährigen einen Riegel vorgeschoben. Der Spieler möchte jedoch unverändert zum FC Bayern, hat dem Rekordmeister längst sein Wort gegeben. Wenn nicht jetzt, dann eben im Sommer, was für die Münchner ebenfalls völlig okay wäre. Hudson-Odois Vertrag bei Chelsea läuft bis zum 30. Juni 2020. Offen ist, ob die Engländer für einen Wechsel im Sommer gesprächsbereiter sind.

Hudson-Odoi zeichnen Technik, Geschwindigkeit, Dribbling und Zug zum Tor aus. In seiner Heimat gilt das Mitglied des goldenen 2000er-Jahrgangs schon lange als hochbegabt. Seine fußballerischen Anfänge erlebte der Außenbahnspieler an der 500 Jahre alten Whitgift School im Süden Londons. Trainer Andy Martin, früher Profi bei Crystal Palace, rannte nach den ersten Eindrücken vom damals elfjährigen Hudson-Odoi ins Büro und sagte zu seinen Kollegen: "Ihr müsst mitkommen und diesen Jungen Fußball spielen sehen - es ist bemerkenswert." Alistair Osborne, der frühere Sportdirektor der Schule, sagt: "Wir wissen, wie extremes Talent aussieht, Callum fällt in diese Kategorie, er hat kein Limit." Neben der sportlichen Begabung lobt Osborne Persönlichkeit und Charakter Hudson-Odois.

Als U-15-Spieler schoss er über 40 Tore für die U 16 des FC Chelsea, nur logisch, dass er bald in diesem Jahrgang für England debütierte, ein Tor dabei inklusive. Beim WM-Gewinn der U 17 übernahm Hudson-Odoi eine Schlüsselrolle, zum 5:2-Finalsieg über Spanien steuerte er zwei Assists bei.

Vater Bismarck spielte für die Hearts of Oak in Ghana, ehe er ins Königreich emigrierte. Er fördert die Karriere seines Sohnes und berät ihn. Der Papa erzählt: "Als mein Sohn noch jünger war, konnte ich ihn wegen der Arbeit manchmal nicht ins Training fahren, woraufhin er weinte. Also musste ich später mit ihm in den Park, um ihn zufriedenzustellen. Callum isst, trinkt und schläft Fußball. Und alles was er will, ist eine faire Chance zu spielen." Genau darum geht es nun beim Wunsch, dem Beispiel Jadon Sanchos (Dortmund) zu folgen und sein sportliches Glück in der Bundesliga zu finden. Hudson-Odoi hatte auf regelmäßige Einsätze gehofft, doch Maurizio Sarri setzte bislang lieber auf fertige Stars. In der Premier League brachte er ihn nie in der Start-elf, wechselte ihn in dieser Saison nur dreimal ein. Neuerdings scheint der Chelsea-Coach umzudenken, im FA-Cup durfte das Talent zweimal ran und bedankte sich beim 2:0 gegen Nottingham Forest mit zwei Assists sowie einem Tor beim 3:0 gegen Sheffield Wednesday. Der Klub kämpft um sein Eigengewächs.

Chelseas vormaliger Außenstürmer Pat Nevin (55) analysiert für die BBC und sagt über Hudson-Odois: "Er bringt alles mit, was es auf diesem Level braucht." Lernbegierde sowie die Fähigkeit, auf dem Spielfeld Lösungen zu finden, hebt er hervor. Der Experte glaubt, dass der Wechselwunsch mit Blick auf die interne Konkurrenz Eden Hazard, Willian, Pedro und - ab Sommer - Christian Pulisic gereift sei. Nevin warnt: "Wenn er jetzt nicht gut genug ist, es ins erste Team von Chelsea zu schaffen, dann ist er es auch noch nicht für Bayern." Zumal Hudson-Odoi Erfahrung auf Top-Niveau fehlt.

Sandro Wagner verabschiedete sich derweil am Mittwoch, der Stürmer wechselt zum von Uli Stielike trainierten chinesischen Erstligisten Tianjin Teda. Wagner spielte ohnehin keine Rolle mehr. Einen Ersatz will der FC Bayern nicht holen.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen Leverkusen und Bayern München ist am 02.02.2019, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestreams (Kein Sky-Content) Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Leverkusen Bayern kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free Leverkusen - Bayern München online free February, 2019 - Information of the Bundesliga match between Leverkusen - Bayern München will be play at February 02. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Leverkusen - Bayern München online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Leverkusen - Bayern München online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.