Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
FC Schalke 04 gegen SC Freiburg im Livestream am 16.02.2019
Samstag, 16. Februar 2019

Seit dem Abschied von Johannes Geis im Januar zum 1. FC Köln sowie von Franco Di Santo zu Rayo Vallecano zwei Minuten vor Schließung des Transferfensters ist es amtlich: Die Mannschaft des FC Schalke setzt sich nur noch aus Spielern zusammen, die ihre Verträge mit dem aktuellen Sportvorstand Christian Heidel ausgehandelt haben. Mit anderen Worten: Schalke 04 = 100 Prozent Heidel.

Seit seinem um ein paar Wochen vorgezogenen Start als Schalker Sportvorstand (Pfingsten 2016) leitet Heidel als Nachfolger von Horst Heldt die Geschicke der Königsblauen, in dieser Zeit hat er die Mannschaft umgekrempelt - komplett! In manchen Fällen wurde der Abschied von Profis aus der Nicht-Heidel-Ära forciert, wie etwa bei den Heldt-Einkäufen Di Santo und Geis, der schon seit Monaten keine Rolle mehr spielte, aber auch bei Sidney Sam, Dennis Aogo, Eric Maxim Choupo-Moting oder Max Meyer. Zudem ließ Schalke die Fan-Lieblinge Klaas Jan Huntelaar und Benedikt Höwedes ohne allzu großen Widerstand ziehen.

Manchmal musste sich der Manager auch höheren Mächten beugen. Leon Goretzka hätte der Sportvorstand gern auf Schalke gehalten, doch der Vertrag des Nationalspielers lief im vergangenen Sommer aus. Auch monatelange intensive Bemühungen um die Schalker Schlüsselfigur inklusive der Bereitschaft, das mit zehn Millionen Euro Jahresverdienst mit Abstand stattlichste S04-Gehalt aller Zeiten zu zahlen, führten beim 24-Jährigen nicht zum Erfolg. Thilo Kehrer hätten die Königsblauen ebenso gerne behalten, bei dem 37-Millionen-Euro-Angebot von Paris Saint-Germain konnten die Gelsenkirchener aber einfach nicht Nein sagen.

100 Prozent Heidel - das bedeutet natürlich auch, dass der Manager im Laufe seiner bisherigen Amtszeit einige Verträge von Spielern verlängert hat, die schon vor seiner Führung das königsblaue Trikot trugen und in aller Regel von Heldt zu S04 geholt worden waren, der seit 2011 als Sportvorstand im Pott die Strippen zog. Weston McKennie (bis 2022) und Alexander Nübel (bis 2020) waren im September 2017 die ersten aus dem aktuellen Profikader, mit denen Heidel einen neuen Kontrakt aushandelte. Im Jahr 2018 folgten Alessandro Schöpf (bis 2021) sowie Matija Nastasic und Ralf Fährmann (beide bis 2022).

Mit zwei Spielern verlängerte Heidel sogar mehrmals - mit Sascha Riether dreimal (zwischen 2016 und 2018, jeweils um ein Jahr) sowie zweimal mit Naldo, der im Mai 2016 Heidels erster Einkauf als S04-Manager war. Der Brasilianer hat im vergangenen Monat das Weite gesucht, auch ein paar andere Heidel-Spieler sind mittlerweile wieder weg, etwa Abdul Rahman Baba, Coke und Marko Pjaca. Im Sommer zurück kommen nach aktueller Vertragssituation die ausgeliehenen Profis Fabian Reese (Greuther Fürth) und Pablo Insua (SD Huesca), der sich am Wochenende einen Kreuzbandriss im linken Knie zuzog und nun monatelang ausfällt. Bei Bernard Tekpetey, derzeit in Paderborn, besitzt Schalke eine Kaufoption.

Heidel hat für eine recht gute Planungssicherheit gesorgt. Fast alle Spieler sind mit längerfristigen Verträgen ausgestattet, Hamza Mendyl und Rabbi Matondo jeweils sogar bis 2023 gebunden. Derweil laufen nur drei Arbeitspapiere nach der Saison aus - von Ersatztorwart Michael Langer (34), von Riether (35) sowie vom bisherigen Wolfsburger Innenverteidigers Jeffrey Bruma (27), den Schalke allerdings für rund vier Millionen Euro kaufen kann. 2020 enden die Verträge von Nübel, Benjamin Stambouli, Bastian Oczipka, Daniel Caligiuri, Yevhen Konoplyanka und Guido Burgstaller. Hier müsste Heidel, falls gewünscht, also allmählich in Gespräche um vorzeitige Verlängerungen eintauchen.

Und wie steht es um Heidels Vertrag? Während er nach der Vizemeister-Saison mit Trainer Domenico Tedesco bis 2022 verlängerte, endet seiner 2020. Aktuell deutet weniger auf eine darüber hinaus andauernde Zusammenarbeit hin. Eine Trennung gar nach dieser Saison, wohl der zweiten nach Platz 10 (2016/17) unter Heidel ohne Europacup-Qualifikation, wird intern nicht mehr gänzlich ausgeschlossen. Sollte es wirklich so kommen, hieße es: Schalke 04 = 100 Prozent Heidel, aber ohne Heidel.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen FC Schalke 04 und SC Freiburg ist am 16.02.2019, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestreams Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Schalke Freiburg kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free FC Schalke 04 - SC Freiburg online free February, 2019 - Information of the Bundesliga match between FC Schalke 04 - SC Freiburg will be play at February 16. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch FC Schalke 04 - SC Freiburg online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch FC Schalke 04 - SC Freiburg online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.