Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund im Livestream am 02.02.2019
Samstag, 2. Februar 2019

Gibt es am letzten Tag der Transferperiode wieder eine große Bescherung? Fredi Bobic hat in den vergangenen Jahren mehrfach unter Beweis gestellt, dass er ein ausgefuchster Manager ist. Am 31. August 2017 holte er Ante Rebic aus Florenz zurück - ohne Leihgebühr, mit einer Kaufoption über gerade mal zwei Millionen Euro. Auf den Tag genau ein Jahr später landete Frankfurts Sportvorstand wenige Stunden vor Transferschluss mit der Rückholaktion von PSG-Keeper Kevin Trapp den nächsten Volltreffer.

Eine ähnlich spektakuläre Verpflichtung zeichnet sich diesmal nicht ab, ausgeschlossen werden kann ein Last-Minute-Transfer freilich nie. Wahrscheinlicher ist aber, dass Sebastian Rode (Borussia Dortmund) und Tuta (19, FC Sao Paulo U 20) die einzigen beiden Winter-Neuzugänge bleiben. Tutas bevorstehende Verpflichtung sickerte am Dienstagabend in brasilianischen Medien durch. Bis zum Redaktionsschluss dieser Ausgabe war der Wechsel des Innenverteidigers noch nicht perfekt, doch in Frankfurt geht niemand davon aus, dass der Transfer noch platzen könnte. Die Ablöse für das Talent liegt bei 1,8 Millionen Euro, Frankfurt erhält 70 Prozent der Transferrechte.

Der von Chefscout Ben Manga entdeckte Tuta ist nicht als Soforthilfe, sondern eher als Perspektivspieler einzuordnen. Bei Sao Paulo kam er noch nicht bei den Profis zum Einsatz, allerdings stieg er als frischgebackener Champion in den Flieger nach Frankfurt. Am 25. Januar gewann er vor großer Kulisse im in Sao Paulo gelegenen Estadio do Pacaembu das in Brasilien populäre Jugendturnier Copinha. Im Finale setzte sich Sao Paulo - mit Tuta in der Startelf - gegen Vasco da Gama im Elfmeterschießen durch. Der Youngster kann nicht nur als Innenverteidiger, sondern auch auf der rechten Abwehrseite eingesetzt werden.

Sollte außer Tuta kein Spieler mehr kommen, wäre das mit einem gewissen Risiko verbunden. Rechtsverteidiger Timothy Chandler befindet sich nach seiner Knorpel-OP im vergangenen August zwar wieder voll im Mannschafstraining, wird aber noch Zeit benötigen, bis er wieder eine ernsthafte Alternative zum einzigen anderen Rechtsverteidiger Danny da Costa ist.

Im Abwehrzentrum gibt es - Tuta ausgeklammert - fünf Spieler für drei Positionen: Makoto Hasebe, Evan Ndicka, Marco Russ, Simon Falette und David Abraham. Nach Carlos Salcedos Verkauf muss Trainer Adi Hütter mehr denn je hoffen, dass er keine längeren Ausfälle kompensieren muss. Denn Falette ist als linker Innenverteidiger oder zentrales Glied der Dreier-Abwehrkette kaum mehr als ein Notnagel.

Ein weiteres Problem: Speziell Kapitän Abraham hatte in den letzten Jahren vermehrt mit Verletzungen und Wehwehchen zu kämpfen. Aktuell laboriert er an Wadenproblemen, trainierte auch am Mittwoch nur individuell. Ob der 32-Jährige bis zum Topspiel gegen Borussia Dortmund wieder fit wird, ist offen. Marco Russ könnte in die Bresche springen.

Spannend ist auch die Besetzung weiter vorne. Setzt Trainer Adi Hütter auf drei Stürmer? Oder lässt er Luka Jovic zugunsten eines weiteren Mittelfeldspielers draußen? Eine Möglichkeit: Hütter könnte vor Sechser Gelson Fernandes mit Sebastian Rode und Mijat Gacinovic zwei Achter postieren, um die Doppelsechs des BVB aus dem Spiel uu nehmen.

Sollten freundliche Zeitgenossen leicht verspätet jetzt noch auf die Idee kommen, Mario Götze die besten Wünsche für 2019 zu übermitteln - es wäre gar nicht nötig. Das neue Jahr schickt sich an, ein frohes und gutes für den Dortmunder zu werden. Jedenfalls wenn auch die nächsten Monate halten, was der erste versprochen hat.

Lucien Favre genehmigte Götze einen Startelfeinsatz in Leipzig, er berücksichtigte ihn auch gegen Hannover in der Anfangsformation, und überhaupt: Seit dem 11. Spieltag fand der Trainer immer einen Platz für Götze, mal sofort, mal später. Die Aufregung um den 26-Jährigen, der als Bankdrücker und Tribünengast noch im Spätsommer und Herbst ungewollt die Themen setzte, hat sich gelegt. Wenn der Blätterwald noch immer rauscht, dann nur deshalb, weil Götze mittlerweile zum festen Stamm jener Mannschaft zählt, die noch immer keine Anstalten macht, sich von der Tabellenspitze verdrängen zu lassen.

Götze ist zurück in der Normalität. Als "spielerische Neun" hat er sich bei Borussia Dortmund etabliert. "Mario bewegt sich clever in den Räumen, in denen er dann auch schwer zu greifen ist", sagt Lizenzspieler-Chef Sebastian Kehl, "er ist ein sehr intelligenter Spieler, stellt die Räume gut zu und hat auch im Anlaufverhalten vorne einen großen Schritt nach vorn gemacht." Wie ein Duracell-Hase rennt Götze über den Rasen, im Schnitt 11,87 Kilometer pro 90 Minuten; nur Nils Petersen (Freiburg, 12,22 km) und Kevin Volland (Leverkusen, 11,95 km) laufen von den Spielern, die in mindestens so vielen Spielen wie Götze auf dieser Position begannen, noch mehr.

"Wenn nicht gerade ein klassischer Stoßstürmer gebraucht wird, fühle ich mich in dieser Rolle eigentlich ganz wohl", gesteht Götze, der sich körperlich wieder in eine Topverfassung gebracht hat. Das Wechselspiel mit den Außenstürmern (in der Regel Sancho, Guerreiro) und dem Zehner (Reus) behagt ihm, er liebt die taktisch ausgeklügelte Fahrt in diesem Offensiv-Karussell, aber noch mehr liebt er das Gefühl, wieder gebraucht zu werden und keine ellenlangen Abhandlungen mehr über sich als Auslaufmodell ertragen zu müssen. "Für ihn persönlich war das keine leichte Situation", versichert Kehl.

Gestiegen ist der Stellenwert des feinen Technikers freilich in dem Maße, wie Paco Alcacers Fitnesswerte weiter stagnieren. Solange der noch immer nur eingeschränkt belastbare Spanier um Anschluss ringt, ist Götze Favres erste Option und einzige Alternative. Als Idealbesetzung in dieser Rolle gilt er angesichts einer dann doch bescheidenen Ausbeute nicht: In den Charts der Spezialisten wird er mit seiner Quote auf einem hinteren Platz geführt. Vergangenen Samstag traf er gegen Hannover erst zum zweiten Mal in dieser Bundesliga-Saison. Dreimal legte er noch für die Kollegen auf, achtmal in zwölf Spielen feuerte er aufs gegnerische Tor, außerdem wurden noch 14 Torschussvorlagen für ihn registriert.

Das ist keine Bilanz, die man sich im Goldrahmen übers Bett hängt. Natürlich wünscht man sich in Dortmund mehr Torgefahr von Götze, der beim BVB derzeit keine andere Aufgabe als die des zentralen Angreifers übernehmen könnte: Auf der offensiven Außenbahn fehlt ihm die Geschwindigkeit. Und in der Kreativzentrale wirbelt mit Reus jemand, der sich gerade in der Form seines Lebens.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund ist am 02.02.2019, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestreams (Kein Sky-Content) Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Frankfurt Dortmund kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund online free February, 2019 - Information of the Bundesliga match between Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund will be play at February 02. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.