Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
VfB Stuttgart gegen FSV Mainz im Livestream am 19.01.2019
Samstag, 19. Januar 2019

Sein letzter Pflichtspielgegner bei der TSG wird sein erster beim VfB: Mainz 05."Das war auch mein erster Gedanke", erzählt der 27-Jährige, der bis zum Sommer für rund 600 000 Euro aus Hoffenheim ausgeliehen wurde und noch gute Erinnerungen an den Abend vor Weihnachten hat. Beim 1:1 gegen den FSV legte der Schweizer für Kerem Demirbays 1:0 auf. "Dafür wurde ich ja geholt - um zu liefern". Womit er "Tore und Assists" meint sowie das Versprechen, "dass ich kämpfen werde, um zu helfen, damit wir unten rauskommen".

Sein Einsatz am Samstag ist trotz einer leichten Kapselverletzung nicht gefährdet. "Der Knöchel ist gut", sagt der Mittelfeldspieler, der sich immer die höchsten Ziele setzt. "Ich halte nichts davon, minimalistisch zu sein. Ich will immer gewinnen." Auch sein Debüt im VfB-Trikot. Was auf seinen früheren drei Profistationen nicht gelang. Sein jeweils erstes Ligaspiel konnte der schnelle Offensivmann, der sich beim VfB "links offensiv" sieht, nie gewinnen: Mit den Grasshoppers, mit ZSKA Moskau und Hoffenheim gab es ein Remis. Unterm Strich war dennoch alles super - mit dem Gewinn des Schweizer Supercups 2013, dem Supercup 2013 und der Meisterschaft 2014 in Russland sowie der Champions-League-Qualifikation mit der TSG 2018. In Stuttgart würde "Superman Zuberman" schon mit dem Klassenerhalt Denkwürdiges schaffen. "Ich will meiner Rolle gerecht werden", sagt der Eidgenosse, der mit Tempo und Wucht für Torgefahr sorgen soll.

Während Zuber im Sommer, weil ohne Kaufoption gebunden, seine Zelte abbricht, wird mit Ozan Kabak (18) längerfristig gerechnet. Stuttgart steht vor der Verpflichtung des Talents von Galatasaray. Der Innenverteidiger wird an diesem Donnerstag zum Medizincheck erwartet, nachdem er in der Vorwoche noch die Premier League (FC Wat-
ford) favorisiert hatte.

Das Umdenken soll auch damit zu tun haben, dass angeblich der FC Bayern als aktueller Interessent und möglicher späterer Abnehmer in den Wechsel in-
volviert sein soll. Ähnlich wie bei Serge Gnabry, der über den Umweg Bremen und Hoffenheim den Weg nach München fand. Die Ablöse soll bei 11,5 Millionen Euro liegen. Ein vorzeitiger Wechsel Benjamin Pavards zu Bayern scheint in diesem Zusammenhang trotzdem ausgeschlossen. Es wäre sportlicher Wahnwitz. Auf der Suche nach einem Stürmer hat der VfB ein Auge auf den Polen Karol Swiderski (21, Jagiellonia Białystok) geworfen, aber auch PAOK Saloniki und italienische Klubs zeigen Interesse.

Was die Quote der abgewehrten Torschüsse betrifft, liegen Robin Zentner und Florian Müller fast gleichauf. Zentner belegt im Liga-Ranking mit 72,7 Prozent Platz 4 hinter Peter Gulacsi (76,4), Yann Sommer ( 76,3) und Roman Bürki (73,3). Müller folgt mit nur 0,5 Prozentpunkten weniger auf Rang 7.

Ähnlich eng ist derzeit auch der Zweikampf, wer als Nummer 1 von Mainz 05 in die Rückrunde geht. Im Sommer hatten sich Chefcoach Sandro Schwarz und Torwarttrainer Stephan Kuhnert ganz knapp für Müller entschieden und das kurz vor Saisonstart in Einzelgesprächen mitgeteilt. Diesmal wird es ähnlich laufen. Die sportlich Verantwortlichen müssen neu entscheiden, weil Müller seinen Stammplatz nach dem 9. Spieltag wegen einer Sprunggelenkverletzung verlor. Seitdem steht Zentner zwischen den Pfosten, hat auch gute Leistungen gebracht. Von daher gibt es eigentlich keinen Grund, die Rangfolge zu ändern.

Zumindest wenn man davon absieht, dass der 21 Jahre alte Müller als der kompletteste Mainzer Keeper und Mann der Zukunft gilt. Zentner ist dafür körperlich robuster und strahlt im Eins-gegen-eins große Ruhe aus. Auf der Linie hat er gute Reflexe. Fußballerisch besitzt der 24-Jährige aber noch Luft nach oben, was sich auch im Trainingslager zeigte. Beim Doppeltest gegen Freiburg wechselte sich das Duo in der Startelf ab. Zentner handelte sich Kritik von Schwarz ein, weil er einen Abstoß langsam und schlecht ausführte. Müller dirigierte indes weniger lautstark.

In Spanien waren noch zwei weitere Torhüter dabei: Jannik Huth (24) und Finn Dahmen (20), der regelmäßig für die U 23 aufläuft. Um Spielpraxis zu bekommen, war Huth vor einem Jahr an Sparta Rotterdam ausgeliehen worden. Damals stand allerdings auch René Adler (34), der aktuell noch seine Reha absolviert, zur Verfügung. Auch deshalb kommt eine erneute Huth-Ausleihe für Sportvorstand Rouven Schröder nicht infrage: "Wir fühlen uns mit der Torwartgruppe sehr gut aufgestellt und werden in dieser Transfer-
periode keinen abgeben."

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen VfB Stuttgart und FSV Mainz ist am 19.01.2019, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free VfB Stuttgart - FSV Mainz online free January, 2019 - Information of the Bundesliga match between VfB Stuttgart - FSV Mainz will be play at January 18. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch VfB Stuttgart - FSV Mainz online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch VfB Stuttgart - FSV Mainz online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.