Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Eintracht Frankfurt gegen SC Freiburg im Livestream am 19.01.2019
Samstag, 19. Januar 2019

Wenn alles nach Plan läuft, wird am Samstag im Waldstadion ein gewaltiger Sturm aufziehen, dem die sonnenverwöhnten Breisgauer nicht gewachsen sind. Auch wenn Trainer Adi Hütter in den Vorbereitungsspielen nie seine drei Top-Stürmer gemeinsam aufbot, spricht doch einiges dafür, dass er das Trio Sebastien Haller, Luka Jovic und Ante Rebic gegen den SC Freiburg von der Leine lässt. "Gemeinsam sind die drei über 90 Minuten schwer zu eliminieren", sagt Hütter. An Haller und Jovic führt nach überragender Hinrunde und überzeugender Vorbereitung kein Weg vorbei. Mittlerweile gilt das auch wieder für Rebic, der in Florida sowohl im Training als auch in den Testspielen zu den auffälligsten Akteuren gehörte. Der 25-Jährige überzeugte zwar in der Hinrunde. Klar ist aber auch: Rebic, der fünf Tore schoss und zwei vorbereitete, kann noch mehr.

Nach der kräftezehrenden WM mit Kroatien, stark verkürzter Vorbereitung und Verletzungsproblemen zu Beginn konnte der Dynamo in Frankfurts Offensive gar nicht bei 100 Prozent sein. Wettbewerbsübergreifend absolvierte Rebic 17 Einsätze, spielte aber nur viermal über 90 Minuten, stand lediglich zehnmal in der Startelf. "Ante hat ein Riesenherz, will immer, haut sich rein und hat alles rausgeholt, was ging. Aber er war vielleicht nicht ganz so locker", erklärt Fredi Bobic. Der Sportvorstand führt das auf die Verletzungen, aber auch auf die vielen Eindrücke zurück, die nach der WM auf den Kroaten einprasselten - in ihrer Heimat wurden die Vize-Weltmeister als Volkshelden empfangen. Eintracht-Legende Bernd Hölzenbein, Weltmeister 1974, weiß, wie das ist. "Nach der WM kam ich damals schwer in Tritt. Ich hatte so viele Einladungen, habe so viel erlebt, bin von Haus zu Haus gefahren worden, jeder wollte mit mir reden, das war nicht hilfreich", erinnert er sich.

Doch nun erweckt Rebic den Eindruck, wieder komplett fit zu sein. Gegen Freiburg wird er voraussichtlich nicht auf seinen Lieblingspositionen im Sturm oder links außen spielen können, sondern zentral hinter der Doppelspitze. "Ich weiß, dass das nicht seine Idealposition ist. Ante ist ein Spieler, der sich ganz vorne am wohlsten fühlt und auch über die Seite spielen kann. In unserer Systematik mit dem 3-5-2 geht das aber nicht, denn da müsste er zu viel nach hinten arbeiten", erklärt Hütter. Der Trainer sieht allerdings auch einen großen Vorteil, wenn Rebic zentral offensiv nicht in vorderster Linie agiert: "Ich habe diese Position für ihn gesucht, weil er fast nicht aufzuhalten ist, wenn beide Spitzen vorne sind und er in die Tiefe geht." In Stein gemeißelt ist es freilich nicht, dass alle drei Top-Stürmer auflaufen werden. "Wir werden nicht immer mit drei Spitzen spielen", kündigt Hütter an.

Ss ist ziemlich genau ein Jahr her, da stand Manuel Gulde vor seinem Bundesliga-Comeback nach einer langen Verletzungspause. Am 18. Spieltag der vorigen Saison lief der Innenverteidiger bei Eintracht Frankfurt erstmals seit Mai 2017 wieder für Freiburg auf - und ließ sich ein ganzes Jahr lang nicht mehr verdrängen.

Zwölf Monate später startet der SC erneut bei der Eintracht in die Rückrunde mit Gulde als Fixpunkt, der in den letzten 34 Liga-spielen immer in der Startelf stand. "Er ist absolut wichtig für uns, weil er ein gutes Level halten kann, sehr aufmerksam ist und sehr, sehr gut antizipativ arbeitet", lobt Trainer Christian Streich und ergänzt: "Manuel ist beweglich, gewandt und verteidigt mit Verve und hohem Engagement." Gegen den Ball ist der 27-Jährige ein enorm wichtiger Faktor im Freiburger Spiel, mit einer Quote von 64,4 Prozent gewonnener Zweikämpfe ist er nicht nur bester SC-Akteur, sondern steht damit ligaweit auf Rang 16.

Für das gute Verhalten im Duell Mann gegen Mann spricht ein weiterer Fakt: Gulde beging in der Hinrunde nur sieben Fouls. Bei Freiburg kam er damit unter den Stammspielern mit den wenigsten Fouls aus, nur sechs Stamm-Innenverteidiger in der Liga foulten seltener. "Ich versuche einfach, möglichst wenige Fehler zu machen, mich immer zu konzentrieren und mein Bestmögliches abzurufen", sagt der Abwehrspieler selbst. Dass genau das nach seinen langwierigen Rückenproblemen seit einem Jahr so gut funktioniert, überrascht ihn gar nicht so sehr: "Ich habe extrem hart für mein Comeback gearbeitet und dann schnell meinen Rhythmus gefunden." Dass er in der Hinrunde mit Dominique Heintz und Christian Günter in der Abwehrkette in allen 17 Spielen dieselben Nebenmänner hatte, hilft dabei: "Es ist ein Vorteil, wenn du nicht alle zwei, drei Spiele einen neuen Partner hast und man sich ein bisschen auf den anderen einstellen kann."

Ausbaufähig ist dagegen noch das Aufbauspiel des Rechtsfüßers. 82,4 Prozent erfolgreiche Pässe sind zwar zweitbester Wert beim SC, aber nicht nur positiv zu bewerten: "Da kann ich noch risikoreicher werden", findet Gulde selbst.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen Eintracht Frankfurt und SC Freiburg ist am 19.01.2019, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free Eintracht Frankfurt - SC Freiburg online free January, 2019 - Information of the Bundesliga match between Eintracht Frankfurt - SC Freiburg will be play at January 18. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Eintracht Frankfurt - SC Freiburg online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Eintracht Frankfurt - SC Freiburg online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.