Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Borussia Dortmund gegen Hannover 96 im Livestream am 26.01.2019
Samstag, 26. Januar 2019

Schon einmal verleiht Roman Bürki ein Spiel gegen Leipzig ungeahnte Kräfte. Am 26. August gewinnt Dortmund zu Hause mit 4:1, das klingt nach leicht verrichteter Arbeit, täuscht jedoch. Ohne ihren Torhüter wäre die Borussia an diesem ersten Spieltag wohl in den Startblöcken hängen geblieben. Bürki wird zum Helfer in der Not, er kann sich wiederholt auszeichnen und geht hinterher "mit einem besseren Gefühl in die ganze Saison". Leipzig war wegweisend, "für mich und die ganze Mannschaft".

Zum Rückrundenstart vergangenen Samstag hält Bürki seinen Kasten wieder sauber, zum sechsten Mal in der laufenden Meisterschaft, zum zehnten Mal, wenn man die Champions League ebenfalls berücksichtigt. Und erneut rettet der Schweizer sein Team: Leipzigs Marcel Sabitzer hat knapp 20 Minuten vor dem Ende frei stehend den Torschrei schon auf den Lippen, als Bürkis rechter Fuß wie die Klinge eines Klappmessers herausschnellt und so den Ausgleich verhindert. Ob dieser nächste starke Auftritt ein weiteres Mal die Initialzündung für eine makellose Halbserie sein wird, verrät der Blick in die Kristallkugel nicht. Ungeteilte Zustimmung wird vorab aber diese Selbsteinschätzung der Dortmunder Nummer 1 finden: "Ich habe mich weiterentwickelt und aus meinen Fehlern gelernt." Der 28-Jährige hat auch dank eines Mentaltrainers die Balance zwischen nötiger Anspannung und Lockerheit gefunden. Niemand zweifelt heute mehr die Berechtigung seiner Anstellung an, die Sportdirektor Michael Zorc im Oktober 2017 bewusst vorzeitig bis 2021 verlängerte, als sich die Kritik gerade auf Bürki und dessen Pannenstatistik eingeschossen hatte.

Heute ist der Ballfänger so gut wie noch nie, seitdem er 2015 vom SC Freiburg zu den Westfalen wechselte. Mit 75,4 Prozent abgewehrter Bälle steigert sich Bürki im Vergleich zu den ersten drei Jahren beim BVB (im Schnitt 69,9 Prozent) deutlich - und landet in der Bundesliga mit diesem vorzüglichen Arbeitsnachweis auf dem Treppchen. Nur bei Gladbachs Yann Sommer (79,1 Prozent) und dem Leipziger Torhüter Peter Gulacsi (76,3 Prozent) liegt die Paraden-Quote höher. Manuel Neuer folgt mit 57,8 Prozent weit abgeschlagen.

Noch besser schneidet Bürki in der Champions League ab: Nur zwei Gegentreffer ließ er bei 88,2 Prozent gehaltener Schüsse in fünf Einsätzen zu und verweist Europas Torhüter-Hochadel hinter Überraschungs-Spitzenreiter Ethan Horvath aus Brügge auf die Plätze. "Roman ist reifer geworden, in seiner Persönlichkeitsstruktur gewachsen, er hat Top-Grundlagen und ist extrem fokussiert", betont Sebastian Kehl als Leiter der Lizenzspieler-Abteilung, "die guten Aktionen in der Hinrunde haben ihm Selbstvertrauen und Ruhe gegeben."

"Wir hoffen, dass Noah und Taku relativ schnell wieder gesund werden, damit wir da auch weitere Optionen haben." Originalton André Breitenreiter nach Hannovers missglücktem Rückrundenstart gegen Bremen (0:1) mit Blick auf diese Woche und die personellen Perspektiven.

Der eine, Noah Joel Sarenren Bazee, stieg am Dienstag tatsächlich wieder voll ein. Der andere, Takuma Asano, steigerte nach wochenlangem Einzeltraining immerhin das Programm mit der Mannschaft. Dass Breitenreiter nur einen immer wieder (Sarenren Bazee) sowie einen dauerhaft verletzten (Asano) Spieler erwähnen kann und beinahe in die Rolle von Hoffnungsträgern rückt, unterstreicht das Dilemma des
Tabellenvorletzten.

Darauf, dass die in dieser Saison als wirkliche Säulen geholten neuen Spieler endlich das Unternehmen Klassenverbleib stützen, wird weiter gewartet. Bei HSV-Leihstürmer Bobby Wood etwa, der im Angriff weiter wie ein Fremdkörper irrlichtert. Ein Trugschluss auch, dass Kevin Wimmer nach stabiler Rückrunden-Vorbereitung auch als verlässlicher Verteidiger agieren würde. Gegen Bremen zeigte der 26-Jährige alte Schwächen in Zweikampf und Stellungsspiel. Immerhin: Die "Gefahr", die Leihgabe von Stoke City (bislang zwölf Liga-Einsätze) könnte sich einmal in der Summe jenen 24 Pflicht-Punktspielen nähern, die einen Kauf für utopische zwölf Millionen Euro zur Pflicht machen, sinkt …

Wie ein Schatten seiner selbst wirkt schließlich auch Walace, der jüngst gegen Werder in zentraler Position saft- und kraftlos nur ein Viertel seiner Zweikämpfe gewann. An diesem Montag holte der Brasilianer einen Laktattest nach. Immerhin: Seine Werte sind dem Vernehmen nach in Ordnung.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen Borussia Dortmund und Hannover 96 ist am 26.01.2019, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free Borussia Dortmund - Hannover 96 online free January, 2019 - Information of the Bundesliga match between Borussia Dortmund - Hannover 96 will be play at January 26. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Borussia Dortmund - Hannover 96 online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Borussia Dortmund - Hannover 96 online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.