Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
VfB Stuttgart gegen FC Augsburg im Livestream am 01.12.2018
Samstag, 1. Dezember 2018

Wie es ist, als Schlusslicht in Stuttgart anzutreten, weiß Markus Weinzierl seit drei Jahren. Ende November 2015 reiste er mit dem FC Augsburg als Letzter zum VfB - und feierte ein befreiendes 4:0. Es war einer von sieben Siegen, die Augsburg gegen den schwäbischen Nachbarn einfuhr. Alle unter Weinzierl, der von 2012 bis 2016 die Entwicklung des FCA prägte. Mit 136 Spielen ist er nach wie vor Rekordtrainer - gefolgt von Manuel Baum (66 Spiele). Es gebe "eigentlich keine Emotionen" hinsichtlich seines Ex-Klubs, sagt der VfB-Coach vor dem Wiedersehen und ist überzeugt: "Sie dürften mich kaum überraschen." Auch Baum ist mit Weinzierls Arbeit bestens vertraut. Als damaliger Cheftrainer Nachwuchs studierte er sie, übertrug sie auf den Unterbau. Wie viel Weinzierl steckt jetzt noch in Augsburg? Und wie viel schon in Stuttgart?

Von Anfang an war klar, dass Weinzierl seine Vorstellungen nicht so einfach umsetzen kann. Den von ihm präferierten Tempofußball, gepaart mit Aggressivität und hohem Laufeinsatz, gibt der Kader nicht her. Vor allem fehlt es an Sprintertypen. Lediglich Anastasios Donis kommt an Spitzenwerte ran, doch der Grieche (Muskelbündelriss) fehlte acht Wochen. Am Samstag soll er wieder einsatzbereit sein. Insgesamt ist in Nuancen bereits zu sehen, was Weinzierl vorhat. Während die Mannschaft im ersten Spiel unter ihm gegen den BVB (0:4) noch rund 115 km zurücklegte und eine Zweikampfquote von 49 Prozent aufwies, sind die Werte mittlerweile auf fast 120 km, die zweithöchste Laufleistung der Saison, und 57 Prozent, der höchste Wert in allen zwölf Partien, angestiegen. Die Mannschaft wirkt aber sowohl physisch als auch mental weiterhin nicht über die komplette Spieldistanz voll belastbar.

Aus dem 4-4-2, 4-2-3-1 oder 3-5-2 unter Tayfun Korkut machte Weinzierl nach einer kurzen Testphase schließlich ein 4-1-4-1, das je nach Spielsituation auch zu einem 4-3-3 wird. Die Grundformation, die er in Augsburg ebenfalls eingeführt und bis ins Detail einstudiert hatte. In Nürnberg (2:0) klappte diese Raumaufteilung recht ordentlich. In Leverkusen (0:2) stieß sie dagegen an Grenzen, weil Bayer mit seinem Tempo und seiner individuellen Qualität gegen die zudem körperlich mit der Zeit sichtlich abbauenden Schwaben zwangsläufig gefährlicher wurde. Wie auch bei der Spielweise fehlen Weinzierl die für seine Vorstellungen nötigen Spieler.

Um die Kosten für die so und so schon sehr teure Mannschaft einzugrenzen, wurde auf einen relativ kleinen Kader gesetzt. Für Weinzierl grundsätzlich kein Problem, auch in Augsburg baute er lieber auf einen verlässlichen und eingeschworenen Kern. Doch das Pech mit den Langzeitverletzten Donis, Daniel Didavi, Marc Oliver Kempf, Borna Sosa oder Berkay Özcan beschnitt seine Möglichkeiten. Der Trainer macht das Beste daraus und bedient sich bei der U 19, aus der Antonis Aidonis und Leon Dajaku (beide 17) hochgezogen wurden. Darüber hinaus wird bereits nach Verstärkungen für den Winter gesucht. Dabei gilt: Schnelligkeit, Robustheit und Mentalität schlagen Talent oder Reputation.

Seit seinem Trainerdebüt in Regensburg 2008 arbeitet Weinzierl mit Wolfgang Beller als Co-Trainer und Thomas Barth als Athletiktrainer. Diese engsten Vertrauten stehen für Kontinuität und ein eingespieltes Team. Dazu holte er einen alten Bekannten aus Augsburg. Halil Altintop kam als "Trainer für individuelle Maßnahmen". Einen Bereich, den zuvor Weinzierls langjähriger Co-Trainer Tobias Zellner innehatte.

Die Erfahrung hat Weinzierl unbequemer und weniger kompromissbereit gemacht. Hatte er in Augsburg anfangs versucht, die teuren Stars Aristide Bancé und Giovanni Sio mit allen Mitteln zu integrieren, ist sein Geduldsfaden heutzutage kürzer. Wer dem Gesamtgebilde zu schaden droht, hat keine Zukunft. Anfangs bekommt jeder seine Chance, mit der Zeit kristallisiert sich eine klare Hierarchie, ein harter Kern heraus, in den es schwer wird einzudringen. Disziplin, Mannschaftsgeist und Leistungsbereitschaft stehen über allem.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen VfB Stuttgart und FC Augsburg ist am 01.12.2018, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free VfB Stuttgart - FC Augsburg online free December, 2018 - Information of the Bundesliga match between VfB Stuttgart - FC Augsburg will be play at December 01. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch VfB Stuttgart - FC Augsburg online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch VfB Stuttgart - FC Augsburg online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.