Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
TSG Hoffenheim gegen FSV Mainz im Livestream am 23.12.2018
Sonntag, 23. Dezember 2018

Warum nur hat Leonardo Bittencourt so spät im Jahr Geburtstag? Das mögen sich die Hoffenheimer augenzwinkernd gefragt haben. 25 Jahre alt wurde der im Sommer aus Köln geholte Mittelfeldspieler am Mittwoch, und prompt beschenkte er sich und seine Kollegen mit seinem allerersten Tor für die TSG. Damit hatte sich Bittencourt reichlich Zeit gelassen, doch im 15. Pflichtspiel für die Kraichgauer platzte endlich der Knoten. Dabei hatte sich der zuvor meist als Flügelstürmer eingesetzte Dribbler eigens mehr in die Feldmitte versetzen lassen. Gegen Frankfurt scheiterte er an der Unterkante der Latte, insgesamt strahlte er aber zu wenig Torgefährlichkeit aus. Bis zu seinem Ehrentag. Als hätte er es erzwingen wollen, leitete Bittencourt den Angriff persönlich mit einem klugen Pass per Kopf auf Nico Schulz ein, um dessen Ablage später überlegt im langen Eck zu versenken. Es sollte dennoch erneut nicht für einen Sieg reichen.

In Bremen hatte Julian Nagelsmann vor knapp drei Jahren sein Debüt als Bundesligatrainer gegeben. 1:1 hieß es am 13. Februar 2016, ein erster Achtungserfolg für den Novizen an der Linie im Abstiegsduell des damaligen Tabellenvorletzten beim Drittletzten. Mit Remis gibt sich der 31-Jährige schon lange nicht mehr zufrieden und war deshalb auf die aktuelle Bestmarke mit Sicherheit nicht scharf. "Unentschieden gehen mit auf den Sack", hatte der TSG-Trainer neulich drastisch formuliert, am Mittwoch musste er sich zum fünften Mal in Folge mit einer Punkteteilung zufriedengeben, damit stellte Hoffenheim den Vereinsrekord aus der Saison 2008/09 ein. Zudem verlängerte das 1:1 in Bremen am Mittwochabend zwei weitere Serien der TSG, die nun zwar seit neun Spielen in der Bundesliga ungeschlagen ist, zugleich aber eben auch seit sieben Pflichtspielen sieglos.

Der TSG-Trainer hatte seine am Samstag stark aufspielende Mannschaft fast unverändert gelassen und nur im Angriff Adam Szalai anstelle von Reiss Nelson gebracht. Die Dreier-Abwehrkette allerdings dirigierte erneut Stefan Posch und nicht Kevin Vogt. Obwohl der Kapitän der TSG nach seiner vorübergehenden Auszeit zur körperlichen und mentalen Erholung am Montag wieder ins Training eingestiegen war, fehlte der 27-Jährige erneut im Aufgebot. Vogts Akkus seien noch nicht ausreichend wieder aufgeladen, hieß es. Mal sehen, ob er das bis zum abschließenden Heimspiel am Sonntag gegen Mainz noch schafft.

Aber auch die Kollegen auf dem Spielfeld machten diesmal nicht den frischesten Eindruck und hatten schwere Beine. Denn im Gegensatz zum sicherlich kraftraubenden und dominanten Spiel zuletzt gegen Gladbach konnten die diesmal nach der Pause müde wirkenden Hoffenheimer nur mit viel Mühe und einigem Schlachtenglück dem enormen Druck der Gastgeber standhalten.

Sandro Schwarz wartet weiter auf seinen ersten Sieg als Trainer von Mainz 05 gegen die Eintracht. Wer den 40-Jährigen kennt, der weiß, dass ihn das wurmt, lebt er doch in Frankfurt-Niederrad, unweit des Waldstadions. Trostpflaster: Mit nun 20 Punkten hat Schwarz schon jetzt seine beste Halbserie als Coach des FSV realisiert.

Dabei gab es bereits vor dem Anpfiff Grund zur Freude bei den Rheinhessen. Sportvorstand Rouven Schröder unterzeichnete einen neuen Vertrag, der bis 2022 gültig ist. Am Vortag hatte der Aufsichtsrat die Verlängerung um zwei weitere Jahre abgesegnet. Schröder hatte im Mai 2016 die Nachfolge von Christian Heidel angetreten und war im Juli 2017 vom Sportdirektor zum Vorstandsmitglied befördert worden.

"Ich bedanke mich für das Vertrauen, das der Aufsichtsrat in mich setzt. Mainz 05 wächst in der Arbeit der Gremien und in seinen neuen Strukturen immer enger zusammen. Wir sind dabei, unseren Weg als Ausbildungs- und Entwicklungsverein zu definieren", erklärt Schröder. Der Klub hat in dieser Saison eine Direktion Scouting aufgebaut und will bis zum Sommer eine Abteilung Sportwissenschaft auf die Beine stellen.

Für Aufsichtsratschef Detlev Höhne ist die Verlängerung auch ein Zeichen, dass der Klub wieder in ruhigeres Fahrwasser gerät. "Wir hatten einen Gewöhnungsprozess innerhalb des Vereins", sagt Höhne im Hinblick auf die personellen Umbesetzungen im Aufsichtsrat und auf der Ebene des Vorstandsvorsitzenden (Stefan Hofmann für Johannes Kaluza), die in der vergangenen Saison für viele Nebenkriegsschauplätze gesorgt hatten - auch im sportlichen Bereich.

Was noch im Mai fast für den vorzeitigen Abflug Schröders gesorgt hätte. Nach Medien-Informationen befand sich der 43-Jährige im Mai bereits mit einem Bein beim frisch abgestiegenen Hamburger SV. Auch zuvor, mitten im Abstiegskampf, standen der Sportchef und Trainer Schwarz bei Teilen des Kontrollgremiums vehement in der Kritik, selbstredend nur hinter vorgehaltener Hand. Nun aber scheinen sie in Mainz wieder Einigkeit zu demonstrieren.

Die ist auch auf einem anderen Feld nötig, dem Vereinsrecht. Denn den Beschluss der Mitgliederversammlung, dass Hofmann künftig bezahlt werden kann, ist noch nicht umgesetzt worden, weil die Eintragung der neuen Satzung ins Vereinsregister aussteht. Höhne rechnet damit bis spätestens März. Vorgelegt hat der 1. FSV inzwischen auch alle vom Amtsgericht geforderten Unterlagen, um die Gemeinnützigkeit, deren Aberkennung droht, zu bewerten. "Wir sind gelassen und glauben nicht, dass es ein Verfahren gibt", betont Höhne.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen TSG Hoffenheim und FSV Mainz ist am 23.12.2018, um 18:00 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free TSG Hoffenheim - FSV Mainz online free December, 2018 - Information of the Bundesliga match between TSG Hoffenheim - FSV Mainz will be play at December 22. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch TSG Hoffenheim - FSV Mainz online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch TSG Hoffenheim - FSV Mainz online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.