Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Hertha BSC gegen FC Augsburg im Livestream am 18.12.2018
Dienstag, 18. Dezember 2018

Das mit dem Essen hat sich erledigt. Sieben Punkte aus den verbleibenden drei Spielen des Jahres 2018 hatten sich Herthas Profis vor der Reise nach Stuttgart vorgenommen. Pal Dardai hätte sein Team eingeladen, falls es die Zielmarke erreicht hätte. Das ist nach dem 1:2 hinfällig. An seine Elf, die gegen den angeknockten VfB das Spiel hergeschenkt hatte, adressierte der Ungar am Sonntag klare Worte: "Die Spieler sind momentan sehr zufrieden. Woher das kommt, weiß ich nicht. Wir haben gekickt, aber hatten nicht die Gier, etwas zu erreichen. Du musst nicht Fußball spielen, du musst gewinnen. Das muss ich in die Köpfe reinjagen."

Nach einer ersten Halbzeit, in der die Berliner alles im Griff hatten, verloren sie völlig den Faden. "Wir sind in der zweiten Halbzeit eingebrochen", konstatierte Davie Selke. "Die erste Halbzeit war ganz ordentlich. In der zweiten Halbzeit haben wir dann nicht mehr so viel umgesetzt und den Gegner einfach spielen lassen", pflichtete Marvin Plattenhardt
bei. Fabian Lustenberger befand: "Es gab einige unnötige Niederlagen in meiner Berliner Zeit. Diese gehört dazu. Wir haben durch zwei Flanken zwei Tore kassiert, das ist blöd. Wir haben da nicht gut verteidigt." Außen nicht und im Zentrum nicht.

Wie schon in Bremen (1:3) oder Düsseldorf (1:4): Wenn sich Hertha in der Tabelle oben festsetzen kann, spielt das Team unter Form. Dardai: "Was machen wir falsch, dass wir auswärts so oft Spiele haben, in denen sieben, acht Spieler nicht gut drauf sind? Das verstehe ich nicht." Die Profis auch nicht. "Es war eine Riesenchance, oben reinzurutschen. Jedes Mal, wenn wir vor so einem Spiel stehen, kriegen wir es nicht hin", haderte Selke. Neben den Unpässlichkeiten in der Abwehr zeigte sich vor allem im Mittelfeld, dass Vladimir Darida und Per Skjelbred kein gleichwertiger Ersatz für die spielstarken Marko Grujic (Bänderverletzung im Sprunggelenk) und Arne Maier (Infekt) sind. Dardai sprach es ungeschminkt an: "Wir hatten in der Mitte keinen Spieler, der die Sache in die Hand genommen hat. Im Zentrum waren wir einen Tick zu dünn." Der Coach vermisste "Kontrolle, Ruhe, Pass-Schärfe und Balleroberungen - wir konnten nicht mal kontern". Darida, erst mit seinem dritten Saisonspiel, gelang es nie, das Berliner Spiel zu ordnen und zu beruhigen. Mit seinem Pass auf den von Andreas Beck bedrängten Maximilian Mittelstädt, der in einen Ballverlust mündete, leitete der Tscheche das 1:2 ein. "Ein erfahrener Spieler wie Vladi spielt so einen Pass …", monierte Dardai. "So etwas sieht man selten, das geht eigentlich nicht." Es ging, und es ging schief. Gegen Augsburg am Dienstag erwartet Dardai eine Reaktion - "mit derselben Mannschaft, aber besserer Zweikampfführung".

Die Negativserie von vier Niederlagen in Folge ist gestoppt, ein echter Befreiungsschlag gelang dem FC Augsburg mit dem 1:1 gegen Schalke aber nicht. Entsprechend zwiespältig fiel das Fazit der Akteure aus. "Der Punkt ist sehr wertvoll, aber auch ein Tick zu wenig", meinte Rani Khedira. Wieder einmal startete Augsburg gut, verpasste es aber, nach der frühen Führung nachzulegen - und gab die Partie aus der Hand.

Das 300. Tor der Augsburger Bundesligageschichte durch Michael Gregoritsch reichte nicht, auch weil die Abwehr erneut nicht dichthielt. Erst einmal blieb der FCA in dieser Saison ohne Gegentor, beim 0:0 gegen RB Leipzig am 8. Spieltag. Khedira mahnt deshalb zu mehr Konsequenz in der Defensive: "Da müssen wir anfangen. Wir müssen das Tor mit aller Macht verteidigen." Beim Schalker 1:1 war das wieder einmal nicht der Fall, weil der FCA mehrfach nur unzureichend klärte. Ja-Cheol Koo hatte den Ball am eigenen Strafraum bereits erobert, setzte mit seinem Pass nach hinten jedoch Khedira unter Druck, der den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte. Die folgende Flanke köpfte Caiuby vor die Füße von Bastian Oczipka. Dass Keeper Andreas Luthe dessen Schuss aus gut 25 Metern passieren ließ, machte ein völlig unnötiges Gegentor perfekt.

Der Rückschlag verunsicherte den FCA, der seine Dominanz in der Folge nicht wiederfand. "Natürlich spielt sich einiges in den Köpfen ab, wenn in einer schwierigen Phase so ein Gegentor fällt", gibt Khedira zu. Krise ist eben vor allem Kopfsache. "Wir machen gerade einen unheimlichen Reifeprozess durch und wollen jeden Widerstand bezwingen", sagt der Mittelfeldspieler, "ein Punkt war ein guter Anfang." Mehr aber auch nicht. Für ein gutes Ende sind viele weitere Schritte nötig.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen Hertha BSC und FC Augsburg ist am 18.12.2018, um 20:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free Hertha BSC - FC Augsburg online free December, 2018 - Information of the Bundesliga match between Hertha BSC - FC Augsburg will be play at December 18. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Hertha BSC - FC Augsburg online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Hertha BSC - FC Augsburg online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.