Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
FC Schalke 04 gegen Borussia Dortmund im Livestream am 08.12.2018
Samstag, 8. Dezember 2018

Die finale Aktion am Mittwoch im Schalker Mannschaftstraining. Nabil Bentaleb schlenzt den Ball gezielt in die Spitze, dort steht Weston McKennie, der das Übungsspiel gekonnt mit einem Treffer beendet. Seine Teamkollegen schreien unisono ein triumphales "Ja!" in den ergrauten Himmel über dem Trainingsgelände.

Dieser Moment zeigte zweierlei: Zum einen, dass die Stimmung gut ist zum Auftakt der Schalker Teamtrainingswoche in Vorbereitung auf das Derby, zum anderen, dass bei McKennie der Torinstinkt noch vorhanden ist. Dieser hatte ihm am 3. Oktober zunächst zu seinem ersten Pflichtspieltreffer für Schalke in der Champions League bei Lokomotive Moskau (1:0) und nur drei Tage später zu seinem ersten Bundesligator im Duell mit Fortuna Düsseldorf (2:0) verholfen. In beiden Partien bot ihn Trainer Domenico Tedesco phasenweise in vorderster Reihe auf, weil McKennie dank seines Allroundtalents eben nicht nur als Sechser oder Achter eingesetzt werden muss.

Möglich, dass McKennie auch gegen den BVB im Sturm auftaucht. Zumal die Not in diesem Mannschaftsteil nicht kleiner geworden ist, sondern eher größer. Verriet Tedesco am Mittwoch, dass Franco Di Santo für das Derby "auf jeden Fall" ausfällt. Eine Spezialuntersuchung (MRT) habe ergeben, dass in der Patellasehne "eine Reizung vorhanden ist", berichtete Tedesco, der zuletzt beim 1:1 in Hoffenheim noch aus sportlichen Gründen auf den Angreifer verzichtet hatte. Di Santos Verletzung soll "etwas länger auskuriert" werden, sagte Tedesco. Geplant ist, dass der Argentinier "bis Ende nächster Woche separat" trainiert und danach wieder voll einsteigt. Denkbar ist, dass der 29-Jährige erst am 19. Dezember im letzten Heimspiel des Jahres gegen Bayer Leverkusen wieder zur Verfügung steht.

Guido Burgstaller fehlte am Mittwoch wegen seiner Probleme an der Achillessehne. Er übte individuell, soll aber am Donnerstag "wieder ganz normal" am Trainingsbetrieb teilnehmen, sagte Tedesco. Steven Skrzybski macht ein Hämatom im Brustmuskel zu schaffen, Tedesco schließt aber nicht aus, dass der Ex-Zweitligaspieler gegen die Borussia im Kader steht. Haji Wright hat sich derweil als Startelf-Stürmer gegen Hoffenheim eher nicht bewährt. Er trainierte am Mittwoch nicht mit den Profis, sondern zeitgleich auf dem Nachbarplatz mit der U 23.

Würde man nach einem Beispiel für die Redewendung "Ein Kerl wie ein Baum" suchen, ein treffenderes als Dan-Axel Zagadou ließe sich nur schwer finden. Der 19-jährige Innenverteidiger des BVB misst nicht nur stolze 1,96 Meter, er bringt auch eine beachtliche Menge an Muskelmasse mit. Wenn so einer umfällt, dann ist in der Regel etwas passiert. So auch am vergangenen Samstag, als sich der junge Franzose nach einem kurzen Sprint mit schmerzverzerrtem Gesicht auf den Hosenboden plumpsen ließ. Stauchung im linken Fuß lautete die spätere Diagnose. Sie klang zwar wenig dramatisch, war für Zagadou deshalb allerdings nicht weniger schmerzhaft.

Bis zur Wochenmitte hatte sich die Situation des Linksfüßers noch nicht gebessert. Sein Einsatz im kommenden Derby beim FC Schalke 04 ist daher unwahrscheinlich. Es ist keine gute Nachricht für Trainer Lucien Favre, der einen möglichen Ausfall Zagadous gegen den Revierrivalen als "Riesenproblem" bezeichnete.

Wesentlich besser sieht die Situation bei Manuel Akanji aus. Der Schweizer Abwehrchef des BVB verpasste das Freiburg-Spiel aufgrund einer Zerrung der Kniegelenkkapsel, trainierte aber gestern - genau wie der zuletzt ebenfalls fehlende Christian Pulisic - bereits wieder. Beim 23-Jährigen, der immer mehr in eine Führungsrolle hineinwächst, besteht die berechtigte Hoffnung, dass er am Samstag seine Derby-Premiere feiern kann.

Favre steht somit zumindest eine Hälfte des Duos zur Verfügung, das sich zuletzt als dessen Lieblingsantwort auf die zentrale Abwehrfrage des BVB herauskristallisierte. Achtmal standen die beiden körperlich wie spielstarken Verteidiger Seite an Seite auf dem Feld und fingen sich dabei acht Gegentore, viermal stand die Null. Im Schnitt erspielte sich die Borussia in dieser Konstellation 2,75 Punkte.

Die für Samstag wahrscheinlichste Paarung aus Akanji und dem für 28 Millionen Euro von Mainz 05 verpflichteten Abdou Diallo wurde bislang sechsmal erprobt. Angstschweiß wird auch dieses Duo bei Favre nicht hervorrufen: Mit im Schnitt 0,67 Gegentoren und 2,33 Punkten pro Partie überzeugten auch Akanji und Diallo im Zusammenspiel.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen FC Schalke 04 und Borussia Dortmund ist am 08.12.2018, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free FC Schalke 04 - Borussia Dortmund online free December, 2018 - Information of the Bundesliga match between FC Schalke 04 - Borussia Dortmund will be play at December 08. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch FC Schalke 04 - Borussia Dortmund online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch FC Schalke 04 - Borussia Dortmund online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.