Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
FC Köln gegen FC Magdeburg im Livestream am 17.12.2018
Montag, 17. Dezember 2018

Ärgern wollte sich Armin Veh nicht über den Hamburger Jubel nach Erreichen der Herbstmeisterschaft. "Mir wäre zwar lieber gewesen, sie hätten nicht gewonnen", so Kölns Geschäftsführer, "aber das hat nichts mit der Herbstmeisterschaft zu tun. Wenn es dabei bleibt, dass wir bis zur Winterpause einen Punkt hinten dran sind, dann ist das auch in Ordnung."

Veh weiß, wovon er spricht. Als er 2012 mit der Frankfurter Eintracht aufstieg, gelang dies als Zweiter hinter der SpVgg Greuther Fürth. Die stieg ein Jahr später prompt wieder ab, während Veh mit der Eintracht die Europa League erreichte.

Markus Anfang wurde in der vergangenen Saison mit Kiel sensationell Herbstmeister, am Ende langte Rang 3 nicht zum Aufstieg. Nein, die verbleibenden zwei (Heim-) Spiele sollen optimal - also mit zwei Siegen - absolviert werden, das Polster auf Platz 3 darf nach Möglichkeit nicht schrumpfen.

Ähnlich wie in Regensburg erwartet der Trainer auch gegen den Aufsteiger aus Magdeburg eine "harte und intensive Partie". Und so wie sein Elf dort dagegenhielt, soll sie es auch am Montag machen: "Wir dürfen uns nicht den Spaß nehmen lassen und müssen sofort versuchen, unser Spiel durchzubringen", fordert Anfang.

Personell kann der FC immer noch nicht aus dem Vollen schöpfen. Louis Schaub fehlt nach einer Zahn-OP, die Langzeitverletzten Lasse Sobiech und Christian Clemens präsentieren sich nach ihren langen Pausen zwar ordentlich im Training, sind aber noch von der Spiel-Fitness entfernt. Bei Jonas Hector wird bis zum Schluss abgewartet, wie er nach seinen Adduktorenproblemen auf die Belastungen reagiert. Wieder mit von der Partie werden auf jeden Fall Marcel Risse (nach Rückenbeschwerden) und Marco Höger (Oberschenkel) sein, die beide am Samstag ohne Probleme die Einheit absolvierten.

Nun macht sich bezahlt, dass Anfang nicht nur davon sprach, dass alle Spieler in jeder Phase die gleiche Aufmerksamkeit des Trainerteams bekommen würden, sondern dies auch mit Leben erfüllte. So konnten - trotz teilweise extrem geringer Spielzeiten - Profis wie Frederik Sörensen, Niklas Hauptmann, Salih Özcan oder Matthias Lehmann die entstandenen Lücken ohne spürbaren Qualitätsabfall schließen.

Zum Hinrundenabschluss steht der seit acht Spielen sieglose FCM mit dem Rücken zur Wand, nachdem Sandhausen am Sonntag ein 2:2 gegen Regensburg geholt hat, und der Aufsteiger damit auf einen direkten Abstiegsplatz abgerutscht ist. Und jetzt bekommt er auch noch die schwere Aufgabe beim klaren Aufstiegsfavoriten 1. FC Köln vorgesetzt.

Michael Oenning will in seinem vierten Spiel als FCM-Trainer nicht zu viel über Last und Druck reden, sondern spricht von einem Fußball-Festtag, den er und sein Team mit Demut und Angriffslust angehen wollen.

Bis auf den langzeitverletzten Defensivspieler Aleksandar Ignjovski kann Oenning aus dem Vollen schöpfen. Auch Michel Niemeyer, der beim 1:1 zuletzt gegen den 1. FC Union Berlin vorzeitig vom Platz musste, und Dennis Erdmann (beide muskuläre Probleme) trainierten wieder mit.

Das Ziel ist für Oenning klar: "Wir wollen das Spiel nicht abschenken. Wenn die Jungs mutig sind, kann alles passieren." Natürlich weiß auch der Liganeuling um die Offensivstärke der Kölner. Eine der Hauptaufgaben besteht darin, Toptorjäger Simon Terodde möglichst weit vom Tor wegzuhalten. Das sei jedoch nur im Verbund möglich, zumal die komplette FC-Mannschaft in der Lage sei, Tore zu schießen, so der Coach. "Man kann sich hinten reinstellen. Oder man ist etwas mutiger", betont der 53-Jährige.

Für Steffen Schäfer ist die Partie gegen den FC unterdessen ein besonderes Spiel. Magdeburgs Innenverteidiger wurde nicht nur in Köln geboren, sondern spielte auch sechs Jahre im Nachwuchs der Geißböcke. "Auf diese Begegnung habe ich mich schon lange gefreut. Ich war früher selbst als Fan im Stadion, kenne noch manche Akteure im Umfeld. Auch meine Familie und viele Freunde werden im Stadion sein." Der 24-Jährige kam im Sommer 2017 vom damaligen Drittligaabsteiger FSV Frankfurt an die Elbe, bestritt im Aufstiegsjahr 28 Spiele und kam in der laufenden Saison bislang 14-mal zum Einsatz.

Anstoß für die 2.Bundesliga Partie zwischen FC Köln und FC Magdeburg ist am 17.12.2018, um 20:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free FC Köln - FC Magdeburg online free December, 2018 - Information of the Bundesliga match between FC Köln - FC Magdeburg will be play at December 17. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch FC Köln - FC Magdeburg online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch FC Köln - FC Magdeburg online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.