Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
FC Augsburg gegen VfL Wolfsburg im Livestream am 23.12.2018
Sonntag, 23. Dezember 2018

Immerhin, über mangelnde Effizienz muss sich der FC Augsburg diesmal nicht ärgern. In Berlin verwerteten die bayerischen Schwaben ihre zwei Chancen zu hundert Prozent, ein Dauerthema der vergangenen Wochen ist nach dem 2:2 gegen Hertha also ausnahmsweise mal keines.

Ein anderes hingegen schon: die anfällige Abwehr. Zum sechsten Mal in dieser Saison verspielte Augsburg eine zwischenzeitliche Führung. Hätte die Mannschaft alle Vorsprünge ins Ziel gebracht, stünden inzwischen 29 Punkte auf dem Konto, tatsächlich sind es nur magere 15. Erst einmal blieb Augsburg in dieser Saison ohne Gegentreffer (0:0 gegen RB Leipzig). Rani Khedira hatte bereits nach dem 1:1 gegen Schalke zu mehr Defensive gemahnt, nun fand er noch deutlichere Worte: "Man muss sich die Qualitätsfrage doch stellen: Woran hat es gelegen, dass wir nur einmal zu null gespielt haben? Das ist eine Katastrophe, daran müssen wir unbedingt arbeiten", sagt der 24-Jährige. Khedira vermisst "das Bewusstsein, das Tor mit aller Konsequenz zu verteidigen", aus seiner Sicht denkt und handelt die Mannschaft häufig zu offensiv.

Das war auch am Dienstag so, als nicht einmal drei Minuten zwischen den Gegentreffern lagen. Beim 1:1 preschte Martin Hinteregger nach vorne und prallte Kopf an Kopf mit Davie Selke zusammen. Während der Österreicher benommen am Boden lag, ließ sich der Rest der Augsburger Abwehr vom Berliner Tempo überrumpeln. Bei Wiederanpfiff stand Hinteregger noch zur Behandlung draußen, doch statt das Spiel in Unterzahl zu beruhigen, spielte Philipp Max einen überhasteten Pass in den Lauf von Berlins Valentino Lazaro.

Es ist eine Mischung aus fehlender Cleverness, schlechter Staffelung, mangelnder Konsequenz und individuellen Aussetzern, die den FCA so anfällig macht. Dazu kommt, dass Keeper Andreas Luthe zuletzt mehrfach ein unglückliches Bild abgab. So auch beim zweiten Gegentor in Berlin, als er den Ball erst zur Mitte abwehrte und dann durchrutschen ließ. Manager Stefan Reuter ist bemüht, eine Torwart-
debatte zu vermeiden, und sieht auf dieser Position keinen Bedarf im Winter: "Diese Diskussion fangen wir nicht an. Wir haben absolutes Vertrauen zu den Jungs, die wir haben." Reuter sieht vielmehr das Kollektiv gefordert, die Anzahl der Fehler zu reduzieren. "Energischer, wacher, aggressiver" müsse man verteidigen, betont auch Kapitän Daniel Baier.

Nach sieben Spielen ohne Sieg ist der Relegationsplatz nur noch einen Punkt entfernt. Vor dem Hinrundenfinale gegen Wolfsburg gibt es zudem personelle Sorgen im Abwehrzentrum. Hinteregger erlitt beim Crash mit Selke eine Gehirnerschütterung, er blieb zur Pause in der Kabine und droht auszufallen. Bei Jeffrey Gouweleeuw, der in Berlin angeschlagen fehlte, sieht es für Sonntag hingegen gut aus. Vertreter Kevin Danso trug bei seinem ersten Startelfeinsatz der Saison eine Platzwunde davon, sein Einsatz scheint aber nicht gefährdet.

Abstiegskampf ade! Nach fürchterlichen Vorjahren kommt der VfL Wolfsburg wieder voran. 13 Punkte aus den vergangenen fünf Spielen katapultieren die Niedersachsen schon vor dem letzten Hinrundenspiel am Sonntag in Augsburg in eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde. "Vor ein paar Wochen haben wir noch nach unten geguckt", berichtet Josuha Guilavogui erleichtert. "Jetzt gucken wir nach oben. Das ist ein besseres Gefühl." Der Kapitän dient dabei als Sinnbild für den neuen VfL.

Er hat sich zurückgekämpft. Der Klub wie auch Guilavogui selbst. Kreuzbandriss am 1. Spieltag, Comeback am 13., nun dreimal 90 Minuten in Folge gespielt. Gegen Stuttgart die vorläufige Krönung der rasanten Rückkehr: Guilavogui trifft zur Führung. "Ich bin sehr glücklich", sagt der 28-Jährige. "Ich habe hart gearbeitet, um so schnell wie möglich auf dem Platz zu stehen. Das ist ein Geschenk von Gott."

Der Leader als Kopf und Herz dieser Mannschaft, in der auch am Dienstag lediglich drei SommerNeuzugänge (Roussillon, Weghorst, Ginczek) spielten, die aber trotzdem runderneuert auftritt. Es ist nichts mehr zu sehen von dieser wild zusammengestellten Truppe, in der fast nichts funktionierte. Guilavogui: "Wir sind schwer zu schlagen. Jeder Spieler gibt alles, mehr als 100 Prozent. Im Moment spielen wir richtig gut."

Die neue sportliche Führung um Geschäftsführer Jörg Schmadtke und Sportdirektor Marcel Schäfer hat gemeinsam mit Retter-Trainer Bruno Labbadia ein neues Wertesystem entwickelt, der Coach hat dem Team zudem eine Handschrift verpasst, die sich mittlerweile sehen lassen kann. "Es war das größte Ziel, aus einer Mannschaft mit wenig Ballbesitz eine mit viel Ballbesitz zu machen", erläutert Labbadia. "Das ist das Schwierigste, aber die Mannschaft hat es vom ersten Tag an angenommen."

Und in dieser Hinserie bislang zahlreichen Widrigkeiten getrotzt. Die Ergebniskrise von nur einem Sieg in neun Spielen wurde überstanden, Ausfälle wie der von Guilavogui oder auch Ignacio Camacho wurden kompensiert. Mit dem gleichen Biss, mit dem sich der Kapitän zurückgekämpft hat, versucht der Klub sich verloren gegangene Reputation zurückzuholen. Nach den Erfahrungen der Vorjahre mit der notwendigen Demut, mit dem Blick auf die eigenen Möglichkeiten jedoch auch mit Selbstvertrauen. "Wir setzen uns kein Limit", sagt Labbadia, "tun aber gut daran, auf dem Boden zu bleiben. Wir wollen um jeden Punkt fighten." Wozu der Kampf führen kann, hat Guilavogui bewiesen. "Für ihn freut es mich total", sagt der Trainer. "Er hat nach seiner Verletzung eine unfassbar positive Art an den Tag gelegt. Das habe ich selten so gesehen."

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen FC Augsburg und VfL Wolfsburg ist am 23.12.2018, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free FC Augsburg - VfL Wolfsburg online free December, 2018 - Information of the Bundesliga match between FC Augsburg - VfL Wolfsburg will be play at December 22. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch FC Augsburg - VfL Wolfsburg online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch FC Augsburg - VfL Wolfsburg online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.