Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
SV Darmstadt gegen FC Köln im Livestream am 24.11.2018
Samstag, 24. November 2018

Darmstadt Die Gelbsperre des zentralen Mittelfeldspielers wiegt schwer - Starks Chance Wer ersetzt Tobias Kempe? So lautet bei den Lilien vor dem Spiel gegen Köln im Wortsinn die zentrale Frage. Dies übrigens gleich doppelt: Wegen einer Gelbsperre fällt der Dauerbrenner in der Doppel-Sechs aus. Zudem muss Trainer Dirk Schuster einen neuen Standardschützen benennen.

Gerade dem ruhenden Ball kommt bei den Lilien ob spielerischer Defizite eine besondere Bedeutung zu. Zwar trat Kempe zuletzt nicht mehr so starke Standards, die Freistoß-Vorlage für Aytac Sulu beim 3:1 über Magdeburg ausgenommen, trotzdem hielt Schuster bei dieser Aufgabe an Kempe fest.

Abgelöst wurde Rechtsfuß Kempe in dieser Saison hin und wieder nur von Linksfuß Joevin Jones. Ansonsten trat diesbezüglich bisher noch kein Darmstädter in Erscheinung - Kempe hatte bislang noch kein Spiel verpasst. Versuche mit Fabian Holland, wie Jones ein Linksfuß, fruchteten nicht. Womöglich probiert sich mit dem rechten Fuß am Samstag Marvin Mehlem aus.

Für Kempe könnte Yannick Stark ins Team rücken. Der einzige gebürtige Darmstädter im Kader ist die positionsgetreue Alternative an der Seite von Slobodan Medojevic. Der 28-Jährige durchlebte bisher eine durchwachsene Saison. Zwar stand er stets im Spieltagskader, aber er durfte nur dreimal von Beginn an ran und wurde lediglich zweimal eingewechselt. An einem Tor des SV 98 war er bisher nicht beteiligt - ganz anders Kempe, der in dieser Runde schon an neun Ligatreffern mitwirkte: Fünfmal traf er selbst, viermal legte er auf, was unterm Strich den teaminternen Bestwert ergibt.

Es gibt nur noch eines, was ANthONY MODESTe (30) zum perfekten Glück fehlt: die Freigabe von der FIFA. Möglicherweise wurde die Saat der Früchte, die am vergangenen Samstag mit der Rückkehr Anthony Modestes geerntet werden konnten, bereits im Sommer 2017 gelegt. Damals zeigte sich Geschäftsführer Jörg Schmadtke zunehmend genervt von der Verhandlungsführung der Modeste-Berater und ließ dies deutlich durchblicken. Letztlich übernahm Kollege Alex Wehrle den Fall und führte ihn zu einem guten Ende. Modeste wechselte nach China, der FC nahm die Rekordablöse von rund 35 Millionen Euro ein, und als "weicher Faktor" kam hinzu: Der Stürmer trennte sich im Guten vom seinem Verein, weil Wehrle die Verhandlungen wieder auf die Sachebene geführt und Modeste das Gefühl gegeben hatte, in Köln immer willkommen zu sein.

Modeste weiß heute längst, dass der Wechsel ein Fehler war, und hofft nun auf die rasche Erteilung einer vorläufigen Spielgenehmigung durch FIFA und DFL. Seit Montag ist der Antrag raus, dessen Bearbeitung und Beurteilung bis zu zwei Wochen dauern kann. Der Franzose äußert sich nicht zum schwebenden Verfahren, er wartet ab, ist logischerweise ungeduldig, weil er weiß: "Für mich ist Spielpraxis wichtig." Kein Training könne ihm die ersetzen. Er will dem Zweitligisten so schnell wie möglich zurückgeben, was der FC an Vertrauen und Geld (Modeste dürfte mit rund vier Millionen Euro Jahresgehalt Spitzenverdiener in Köln sein) in ihn investierte: "Ich hatte auch die Möglichkeit, Europa League oder Champions League zu spielen. Das ist die Wahrheit. Aber ich bin jetzt beim FC in der 2. Liga und habe das gemacht, weil ich den FC liebe."

Sein wichtigster Ansprechpartner ist auch in diesen Tagen Alex Wehrle. Der quirlige Geschäftsführer schuf die Voraussetzungen für den Coup in Gesprächen mit dem Besitzer des Klubs Tianjin Quanjian, dem Pharma-Milliardär Shu. Der nun erfolgte Protest inklusive Androhung einer Beschwerde vor dem CAS wird in Expertenkreisen als Versuch gesehen, das Gesicht zu wahren. Wegen Nicht-Einhaltung von Vertragsklauseln seitens des Klubs sei die Kündigung Modestes wasserdicht. Cameron Wilson, seit einem Jahrzehnt in Schanghai ansässiger Sportjournalist und Intimkenner der Fußball-Szene in China, sagte dem Onlineportal "effzeh.com": "Ich habe große Zweifel, dass der Verein, sollte er diesen Disput vor den Internationalen Sportgerichtshof CAS bringen, recht bekommt. Dafür enthalten Spielerverträge in China zu oft irgendwelche Konditionen und Klauseln, die von der FIFA als unerlaubt angesehen werden."

Dies ist exakt der Standpunkt der Kölner und des Profis. Sollte der Coup tatsächlich gelingen, hätte sich Wehrles Arbeit gelohnt. Der gebürtige Stuttgarter - ein Workaholic, der Fragen beantwortet, bevor sie gestellt werden - hatte Modeste nie aus dem Blick gelassen, stand dem Spieler nach dessen Zerwürfnis mit dem Verein mit Rat und Tat zur Seite. Und will so bald wie möglich über das erste Tor des Stürmers für den FC jubeln.

Anstoß für die 2.Bundesliga Partie zwischen SV Darmstadt und FC Köln ist am 24.11.2018, um 13:00 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free SV Darmstadt - FC Köln online free November, 2018 - Information of the Bundesliga match between SV Darmstadt - FC Köln will be play at November 24. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch SV Darmstadt - FC Köln online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch SV Darmstadt - FC Köln online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.