Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
MSV Duisburg gegen SC Paderborn im Livestream am 03.11.2018
Samstag, 3. November 2018

Drei Spiele, vier Punkte - die Liga-Startbilanz von Trainer Torsten Lieberknecht beim MSV ist solide, mehr aber nicht. Den 45-Jährigen beunruhigt dies aber in keinster Weise, er hat im Abstiegskampf nicht den schnellen, sondern den nachhaltigen Erfolg im Blick. "Es ist ein langer Weg", unterstreicht der Coach des Tabellen-Vorletzten. "Es läuft noch nicht alles rund", räumt Lieberknecht ein, ordnet die Situation aber auch ein: "Das ist das Zweitligaleben, wenn du in diesem Fahrwasser bist."

Der Trainer sieht freilich auch Fortschritte. Die Abwehr stehe kompakter als zuvor, das Umschaltspiel funktioniere besser. Zu begutachten war dies beim 3:0-Pokalsieg in Bielfeld. "Aber es gibt noch viel Potenzial, das noch nicht ausgereizt ist", betont der der Duisburger Übungsleiter mit Blick auf die jüngste Bilanz der Offensive im Liga-
betrieb. Dort waren zwei der insgesamt drei Treffer seit Lieberknechts Amtsantritt Eigentore. So gesehen war der Pokalabend auf der Alm doppelt erfreulich.

Sportdirektor Ivica Grlic wird nach aktuellem Stand keine Einkaufsliste für den Winter erhalten. Lieberknecht will den Klassenerhalt mit dem jetigen Personal schaffen: "Das ist absolut in Ordnung. Der Kader, der hier ist, mit dem möchte ich arbeiten und das Optimum rausholen."

In der abgelaufenen Drittligaserie haben die Paderborner in 38 Partien satte 90 Tore geschossen und so einen neuen Rekord aufgestellt. An den ersten elf Spieltagen der aktuellen Zweitligaserie erzielte die Mannschaft bereits wieder 22 Treffer. "Wir werden an unserem Spielsystem festhalten", hatte Trainer Steffen Baumgart nach dem Aufstieg verkündet. Der 46-Jährige hat Wort gehalten. Beim SCP liegt weiterhin im Sturm die Kraft.

Der Angriff ist breit aufgestellt. Viele Spieler strahlen Torgefahr aus. So ist das Team nur schwer auszurechnen. Mit Marlon Ritter hat sich beim jüngsten 3:3 gegen Sandhausen bereits der zehnte Akteur in die Torschützenliste eingetragen. "Wir spielen immer nach vorn. Egal, ob wir mit 5:0 führen oder mit 0:3 hinten liegen", erklärt der Offensivmann die Spielweise. In der mit Philipp Klement ein zum Goalgetter gereifter Mittelfeldmann mit sieben Toren die interne Rangfolge vor Bernard Tekpetey (4) anführt. Der erst am letzten Tag der Transferperiode verpflichtete Babacar Gueye hat zwei Treffer erzielt und trug am Dienstag mit seinen beiden Toren zum 3:0 bei Chemie Leipzig ganz erheblich zum Einzug in die dritte Pokalrunde bei.

Aktuell stecken die Ostwestfalen auch das Fehlen von Sven Michel gut weg. Der Stürmer war in der Vorserie mit 19 Treffern und 13 Assists zum Drittliga-Topscorer avanciert und verpasste mit Achillessehnenproblemen die vergangenen sechs Partien. Wann der 28-Jährige in das Team zurückkehrt, ist nicht abzusehen.

Mit Sebastian Vasiliadis schüttelte Baumgart aber zuletzt einen fähigen Michel-Ersatz aus dem Ärmel. Der Neuzugang aus Aalen lief gegen Sandhausen erstmals als zweite Spitze neben Gueye auf und bereitete mit schnellen Antritten und gutem Spielverständnis alle drei SCP-Treffer vor. Vasiliadis, der auch bereits auf der Sechserposition ausgeholfen hat, ist ein Beispiel für die Tiefe des Paderborner Kaders. In diesem wetteifern mit Tekpetey, Tobias Schwede, Ben Zolinski und Christopher Antwi-Adjej aktuell gleich vier Akteure um die zwei Positionen auf den offensiven Außenbahnen. Auch Ritter, der in der Vorserie noch seinen Stammplatz sicher hatte, bekommt den harten Wettbewerb um die Plätze in der Startelf zu spüren und fand sich zuletzt oft auf der Bank wieder.

Von den SCP-Abwehrspielern hat sich bislang nur Lukas Boeder in die Torschützenliste eingetragen. Manndecker Uwe Hünemeier, der in der Meisterschaft hinter Christian Strohdiek und Sebastian Schonlau zumeist im zweiten Glied steht, erzielte beim 3:0-Sieg in Leipzig jedoch bereits seinen dritten Pokaltreffer und betrieb so beste Werbung für das Spiel in Duisburg.

Anstoß für die 2.Bundesliga Partie zwischen MSV Duisburg und SC Paderborn ist am 03.11.2018, um 13:00 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free MSV Duisburg - SC Paderborn online free November, 2018 - Information of the Bundesliga match between MSV Duisburg - SC Paderborn will be play at November 03. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch MSV Duisburg - SC Paderborn online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch MSV Duisburg - SC Paderborn online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.