Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
FC Köln gegen Dynamo Dresden im Livestream am 10.11.2018
Samstag, 10. November 2018

Es war kein Erdbeben, das den 1. FC Köln nach dem blamablen Auftritt in Hamburg ereilte. Doch leichte bis mittelschwere Erschütterungen sind spürbar nach einer 0:1-Niederlage, die immerhin noch einen positiven Aspekt zeitigte: Mit einem Unentschieden wäre der FC als Tabellenführer aus diesem Spiel gegangen, was womöglich falsche Schlüsse hinsichtlich Form und Klasse nach sich gezogen hätte.

Geschäftsführer Armin Veh fand die Vokabel „grottenschlecht“ passend für die gezeigte Leistung, und niemand wollte ihm widersprechen. Zudem mahnte er an: „Wir müssen schauen, dass wir intern was regeln und besser Fußball spielen. Das ist entscheidend.“ Veh ist nicht entgangen, dass einiges nicht mehr zusammenpasst im Spiel des Favoriten. Viel mehr: so gut wie nichts. Fußball als Sammelsurium von Bruchstücken, kein Miteinander ist erkennbar.

Eine Auswahl: Spieler, die in Ballbesitz foulen. Spieler, die nach Ballgewinn sofort den Gegner bedienen. Spieler, die abwinken, wenn der Torwart sie anspielen will. Spieler, deren schlapp gespielte Querpässe das Pressing des Gegners geradezu herausfordern.

Die Liste der Verfehlungen ist nicht vollständig, und sie schreit nach Aufarbeitung und Änderung. Der Rückwärts-Prozess muss gestoppt werden, vier Spiele ohne Sieg sind ein deutliches Alarmzeichen für den Top-Aufstiegsfavoriten.

Der Hinweis an die Öffentlichkeit, dass man immer gewarnt habe vor den hohen Hürden im Unterhaus, taugt auch nur noch bedingt als Rechtfertigung für Minderleistung. Denn es sind die Spieler auf dem Rasen, die den Eindruck vermitteln, sie wüssten nicht, um was es gerade geht.

Möglicherweise provoziert das fortgesetzte Durcheinander auf dem Platz eine Änderung im Spielsystem. Das bis dato von Anfang bevorzugte 4-1-4-1 offenbarte in der Praxis Mängel: sowohl was die Besetzung der offensiven Außenpositionen anging als auch die Absicherung des defensiven Zentrums sowie die Zulieferarbeit für Simon Terodde als einziger Spitze. Weder stimmten die Abstände noch die Bereitschaft, Bälle wirklich gewinnen zu wollen. Schlappe  42, 4 Prozent der Zweikämpfe gewann das Team in Hamburg, der schwächste Saisonwert wie auch beim Passspiel: Nur 77, 2 Prozent der Zuspiele kamen in Hamburg beim Mitspieler an, wo so wenig Pässe gespielt wurden (426) wie auswärts noch nie in der Saison.

Dominanz sieht anders aus. Zielstrebigkeit ist längst ein Fremdwort angesichts des fehlenden Tempos im Umschaltspiel und mangelnder Präzision. Ein 4-4-2 mit Raute, Jhon Cordoba neben Terodde und Louis Schaub hinter den Spitzen könnte eine Alternative sein gegen Dresden. Was nichts mit der Aufgabe einer „Philosophie“ zu tun hat. Sondern einfach damit, neue Anreize zu bieten.

Routine resultiert aus Erfahrungen, zumindest im Normalfall. Markus Schubert schreibt aktuell an einer ihm eigenen Definition. In seiner ersten Saison als Stammtorwart ist er Leistungsträger und sogar Dresdens Notenbester (Ø 2,71). Zu Beginn der Spielzeit sahen viele Tim Boss (kam von Fortuna Köln) vor dem Eigengewächs.

Der drittliga-erfahrene Boss zog sich jedoch eine Muskelverletzung zu und spielte fortan nur in Testspielen. Hinter der erfahrenen Dreierkette (Ø 29 Jahre) glänzt der erst 20 Jahre alte Schubert vor allem durch sein Stellungsspiel (15 abgefangene Flanken, Ligabestwert).

Aus dem jungen Talent, das Marvin Schwäbe (Brondby IF) in der vergangenen Saison neunmal vertrat, ist ein echter Rückhalt geworden. In der laufenden Saison zeigte Schubert
40 Paraden, kassierte nur zwölf Gegentore. Zulegen muss der U-21-Auswahlspieler jedoch mit dem Fuß: Lediglich 29,5 Prozent seiner 312 Flugbälle kamen an. Seine Passquote ist die schlechteste aller Stammkeeper (41,2 Prozent). Will Dresden am Samstag etwas aus Köln mitnehmen, wird es einen Schubert brauchen, dessen Spiel Hand und Fuß.

Anstoß für die 2.Bundesliga Partie zwischen FC Köln und Dynamo Dresden ist am 10.11.2018, um 13:00 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free FC Köln - Dynamo Dresden online free November, 2018 - Information of the Bundesliga match between FC Köln - Dynamo Dresden will be play at November 10. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch FC Köln - Dynamo Dresden online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch FC Köln - Dynamo Dresden online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.