Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Arminia Bielefeld - MSV Duisburg im Livestream am 23.11.2018
Freitag, 23. November 2018

In der vergangenen Saison ein 0:4 in der Liga und ein 0:3 im Pokal vor drei Wochen - die Heimbilanz des DSC Arminia unter Jeff Saibene gegen den MSV Duisburg ist erschreckend. "Zweimal hoch verloren - das reicht jetzt", sagt der Bielefelder Trainer, der am Freitagabend endlich gegen den MSV gewinnen und ganz nebenbei den kompletten Spurwechsel mit seiner Arminia vollziehen möchte.

Denn das 1:1 in Ingolstadt soll nach zuvor sechs Pflichtspielniederlagen in Folge nur der Anfang gewesen sein. "Der Punkt hat gutgetan", erklärt Saibene. "Wir haben mehr Freude im Training, das Vertrauen ist zurück. Bis zur Winterpause müssen wir aber kontinuierlich punkten." Eine Prognose für die restlichen fünf Partien des Jahres 2018 möchte der 50-Jährige allerdings nicht abgeben. "Das habe ich als junger Trainer einmal gemacht, das wurde mir hinterher um die Ohren gehauen."

Dass bei einer weiteren Pleite gegen die Duisburger die Diskussionen um seine Person wieder aufleben, interessiert Saibene aktuell überhaupt nicht. "Klar würde es wieder unruhig. Ich gehe aber positiv ins Spiel und habe nur ein Ziel: die Serie durchbrechen", sagt der Luxemburger über die Durststrecke von knapp zwei Monaten ohne Dreier.

Ein einfaches Rezept für einen Heimsieg hat Julian Börner. "Wir müssen von Beginn an Gas geben und Gras fressen", sagt der DSC-Kapitän. "Unsere Situation ist nicht brenzlig, aber auch nicht gut. Wir dürfen nichts schönreden", analysiert Börner und fordert: "Wir müssen aus unserer Wohlfühloase raus."

In welchem System Arminia das Spiel bestreitet, ist noch offen. "Wir haben uns zwei, drei Varianten erarbeitet, die wir gut spielen können", sagt Trainer Saibene. "Vor allem können wir auch während einer Partie reagieren. Ich habe eine Idee im Kopf, die wird aber nicht verraten." Für Innenverteidiger Börner stellt sich die Systemfrage ohnehin nicht. "Leidenschaft und Wille sind wichtig, da ist es egal, ob wir mit fünf Stürmern oder acht Verteidigern spielen", so der 27-Jährige.

Neben der Bilanz gegen den MSV soll noch eine weitere Statistik aufgebessert werden. Unter Saibene haben die Bielefelder noch kein Spiel nach einer Länderspielpause gewonnen. Bei sechs Versuchen bisher gab es drei Niederlagen und drei Unentschieden. "Dann müssen wir jetzt einfach gewinnen, dann wird diese Statistik nicht mehr hervorgekramt", so der 50-jährige Übungsleiter.

Sie ist Torsten Lieberknecht sehr gelegen gekommen, die Länderpause. Der MSV-Coach nutzte sie, um mit seiner Mannschaft im taktischen Bereich zu arbeiten. Der 45-Jährige, der im Ruf steht, ein hartnäckiger und akribischer Tüftler zu sein, sucht immer nach neuen Wegen, um den Gegner zu überraschen. Das gilt auch für das Spiel bei der Arminia am Freitag. "Das wird eine Taktikschlacht", kündigt der Fußballlehrer an.

Um für sie gewappnet zu sein, probierte Lieberknecht in einem Testspiel gegen Drittligist VfL Osnabrück (1:1) eine Dreier-Abwehrkette aus. Eine Option, die unter anderem den Vorteil mit sich bringt, dass die etatmäßigen Außenverteidiger Kevin Wolze und Andreas Wiegel so auf den Positionen spielen könnten, für die sie ursprünglich ausgebildet wurden, bevor sie zum MSV kamen: auf den Außenbahnen im Mittelfeld.

Taktisch kann Lieberknecht also variieren, im personellen Bereich aber gehen ihm allmählich die Alternativen aus. Christian Gartner und Sebastian Neumann sind langfristig verletzt, die Flügelspieler Cauly Oliveira Souza und Joseph-Claude Gyau benötigen ebenfalls noch Zeit, ehe sie wieder einsatzbereit sind.

Innenverteidiger Thomas Blomeyer ist mit einer Kapselverletzung im Knie der neueste Patient auf der Duisburger Krankenstation. Stürmer John Verhoek sitzt dort noch im Wartezimmer. Muskuläre Probleme im Oberschenkel gefährden seinen Einsatz in Bielefeld.

Eine richtungweisende Partie, in die der MSV mit einem psychologischen Vorteil geht: Das beginnt mit dem Trend, der durchweg positiv ist. Seit vier Pflichtspielen ist er ungeschlagen, in den jüngsten drei Spielen ließen sie kein Gegentor zu. Und: Vor gut drei Wochen im DFB-Pokal triumphierten die Zebras auf der Bielefelder Alm mit einem glatten 3:0.

Anstoß für die 2.Bundesliga Partie zwischen Arminia Bielefeld und MSV Duisburg ist am 23.11.2018, um 18:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free Arminia Bielefeld - MSV Duisburg online free November, 2018 - Information of the Bundesliga match between Arminia Bielefeld - MSV Duisburg will be play at November 23. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Arminia Bielefeld - MSV Duisburg online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Arminia Bielefeld - MSV Duisburg online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.