Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
VfB Stuttgart gegen Borussia Dortmund im Livestream am 20.10.2018
Samstag, 20. Oktober 2018

Es ist anzunehmen, dass ihn die Verantwortlichen genau deswegen für den richtigen Mann halten. "Mut in allen Bereichen" verspricht Markus Weinzierl. Vorrangig auf dem Rasen, wo Stuttgart auf Dortmund trifft. Die neben den Bayern wohl höchste Hürde der Liga - deren Überwindung der neue Trainer selbstbewusst zum Ziel erklärt. Ohne Wenn und Aber. Erhobenen Hauptes. Weinzierl weist den Weg. Er hält nichts vom Understatement vergangener Tage. Vom freiwilligen Wegducken, entschuldigt damit, dass man gegen Gegner X oder Gegner Y "schon mal verlieren" könne. Selbst wenn dieser sich später als Mittelklasse-Drittligist oder als Mittelklasse-Bundesligist entpuppt. Er dreht den Spieß um: "Man kann auch als Letzter den Ersten schlagen. Es ist eine Riesenchance, mit drei Punkten unten rauszukommen."

Es ist eine Konstellation wie 2014/15. Nach einem 2:2 am 5. Spieltag beim BVB reichten die Schwaben die rote Laterne weiter. Ein Resultat, mit dem Weinzierl nun sicher nicht unzufrieden wäre. Zumal seit Huub Stevens - mit einem 4:1 in Freiburg am 13. Spieltag 2014/15 - kein VfB-Coach sein Bundesligadebüt mehr gewinnen konnte. Alexander Zorniger, Jürgen Kramny und später Hannes Wolf gingen als Verlierer vom Feld, Tayfun Korkut spielte remis. Ein Sieg würde Weinzierls zweiten Erfolg über den BVB als Trainer bedeuten. In bisher zehn Duellen gewann er mit Augsburg am 19. Spieltag 2014/15 mit 1:0. Dazu kamen drei Remis sowie sechs Niederlagen.

Die siebte soll unbedingt verhindert werden. "Natürlich haben die Dortmunder sehr viel Qualität. Aber ich sehe eher die Chance als alles andere", sagt Weinzierl ungeachtet der angespannten Personallage. Marc Oliver Kempf und Dennis Aogo (beide Muskelfaserriss) sowie Anastasios Donis (Muskelbündelriss) fallen sicher aus. Vor allem der Grieche sowie der seit dem vergangenen Spieltag wieder pausierende Daniel Didavi (Achillessehnenprobleme) spielen in seinen Offensivplänen wichtige Rollen. Logischerweise würde er gerne "über die Außen und die Zehnerräume kommen. So, wie ich das schon früher habe spielen lassen", sagt der Coach, der vom ersten Training an entsprechend Laufwege und Passrouten üben lässt. Gegen Trainings-Dummys, die mal im 4-4-2, in dieser Woche dem BVB-System entsprechend vorrangig im 4-2-3-1 aufgebaut sind. Aus einer ballsicheren Defensive wird schnell umgeschaltet und zielstrebig der Abschluss gesucht - und leider noch zu selten gefunden.

4,1 Chancen pro Spiel (Platz 17 in der Liga), von denen nur 20,7 Prozent verwertet wurden (Platz 15), sprechen für sich. Weinzierls Lösungsansatz: "Wenn ich einen Mario Gomez vorne habe, dann muss ich ihn auch in Szene setzen. Je mehr Bälle in den Strafraum kommen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass er trifft." Umgekehrt will er für eine stabilere Defensive "weniger Chancen" zulassen, was "weniger Gefahr" bedeutet. "Es gilt, kompakt zu arbeiten. In beide Richtungen." Bisher ließ der VfB 7,1 Chancen pro Spiel zu, nur Frankfurt (7,3) ist schlechter. 26 Prozent (Rang 11) davon wurden verwertet. Bisher hieß hier die Devise: Mut zur Lücke.

Es war ein ungewohntes Bild, das sich den BVB-Fans am Montag bot: Trainer Lucien Favre fehlte beim 4:0-Sieg seiner Mannschaft im Benefizspiel bei Alemannia Aachen. Der 60-Jährige "hatte Rücken", wie es umgangssprachlich so schön heißt, und verzichtete daher auf die Busreise zum Tivoli. Sein Einsatz am Samstag sei allerdings nicht gefährdet, teilte Sportdirektor Michael Zorc umgehend und mit einem nicht zu übersehenden Schmunzeln im Gesicht mit. Dortmunds Anhänger , die den Schweizer binnen Rekordzeit in ihre Herzen geschlossen haben, konnten aufatmen.

Die kleine Episode zu Wochenbeginn passte perfekt in diese Dortmunder Länderspielunterbrechung, war Favre doch längst nicht der einzige Borusse mit körperlichen Wehwehchen. Insgesamt zehn Profis plagten sich wie ihr Chef mit kleineren und größeren Beschwerden herum und machten in Abwesenheit der Nationalspieler einen regulären Trainingsbetrieb vor dem Gastspiel in Stuttgart nahezu unmöglich.

"Es wird für uns darum gehen, in den wenigen gemeinsamen Einheiten bis Samstag schnell wieder in den Bundesliga-Rhythmus zu kommen", sagt Sebastian Kehl, der Leiter der BVB-Lizenzspielerabteilung. "Wir wollen schließlich dort anknüpfen, wo wir vor der Unterbrechung aufgehört haben." Kehl allerdings rechnet mit gesteigerter Gegenwehr der schwach gestarteten Stuttgarter. Die Aufgabe, die den BVB erwarte, sei durch den Trainerwechsel "nicht einfacher" geworden. "Es ist ungewiss, in welcher Konstellation und Formation der VfB unter Markus Weinzierl gegen uns antreten wird", sagt der Ex-Profi, der aus dem Erfahrungsschatz seiner eigenen Karriere schöpfen kann: "Ich rechne damit, dass durch den Trainerwechsel ein Ruck durch ihre Mannschaft geht."

Der BVB hat diesen Ruck bereits gespürt, ist unter Favre nach zehn Pflichtspielen noch ungeschlagen. Auch weil der Maxi-Kader (29 Profis) bislang für jede Eventualität eine Lösung bereithielt. So angespannt wie derzeit allerdings war die personelle Lage zuletzt nie. Am Samstag droht daher ein maximaler Belastungstest - insbesondere in der Defensive.Neben Kapitän Marcel Schmelzer, den Knieschmerzen an einer Rückkehr in die Mannschaft hindern, fällt auch Abwehrchef Manuel Akanji wegen einer Belastungsreaktion der Hüfte drei Wochen aus. Der Schweizer weilte zuletzt bei der Schweizer Nati, kam dort allerdings aufgrund anhaltender Adduktorenprobleme nicht zum Einsatz.

"Optimal" sei die aktuelle Situation nicht, gibt Kehl zu, daran ändere auch die Rückkehr des zuletzt sechs Wochen fehlenden Ömer Toprak nichts. Der Innenverteidiger soll behutsam an einen 90-Minuten-Einsatz herangeführt werden.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen VfB Stuttgart und Borussia Dortmund ist am 20.10.2018, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free VfB Stuttgart - Borussia Dortmund online free Oktober, 2018 - Information of the Bundesliga match between VfB Stuttgart - Borussia Dortmund will be play at Oktober 20. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Bayer VfB Stuttgart - Borussia Dortmund online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch VfB Stuttgart - Borussia Dortmund online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.