Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
SV Sandhausen gegen FC Ingolstadt im Livestream am 19.10.2018
Freitag, 19. Oktober 2018

Für Jürgen Machmeier beginnt eine "neue Zeitrechung". Nach über zwei Jahren "hervorragender Arbeit" von Kenan Kocak soll Uwe Koschinat die Kurpfälzer schnell aus dem Keller holen. Der 47-jährige Fußballlehrer überzeugte die Herren vom Hardtwald. Zwar gab es rund 50 Bewerber, und Geschäftsführer Otmar Schork führte über 100 Telefonate, doch zu einem persönlichen Gespräch bis ins Büro des Präsidenten schaffte es nur Koschinat. Neben einem überzeugenden Auftreten waren Solidität und Beständigkeit ausschlaggebend. 17 Jahre war der zweifache Familienvater bei seinem Heimatverein TuS Koblenz, darunter fünf Jahre als Co-Trainer bei Milan Sasic und Uwe Rapolder, tätig. Sieben Jahre arbeitete er als Cheftrainer bei Fortuna Köln und schaffte den Aufstieg aus der Regionalliga in die 3. Liga. Schork: "Er hat aus wenig viel gemacht."

Vor dem wegweisenden Kellerduell mit dem FC Ingolstadt will der Neue genau hinschauen, "wer dem alten Trainer nachtrauert und den Kopf hängen lässt und wer eine neue Chance wittert". Die körperliche Verfassung wird eine Rolle spielen. Koschinat bevorzugt einen laufintensiven, athletischen Stil. Er sagt: "Bei mir müssen die Profis topfit sein." Für stark genug hält er seine neue Mannschaft, um trotz des Fehlstarts mit nur fünf Punkten aus neun Spielen die Liga zu halten. Er sagt: "Davon bin ich überzeugt. Das hat bei meiner Entscheidung auch eine Rolle gespielt."

Der bis Juni 2020 datierte Vertrag gilt auch für die 3. Liga. Machmeier war wichtig, einen Trainer zu verpflichten, der sich mit dem SVS identifiziert und ihn nicht nur als Sprungbrett benutzt, um sich wieder ins Gespräch zu bringen. Deshalb entschied man sich wie schon bei Kenan Kocak und Alois Schwartz für einen Kandidaten, der sich noch keinen großen Namen gemacht hat.

Der Abschied aus Köln sei ihm nicht leichtgefallen. Doch Koschinat sieht Ähnlichkeiten: "Die kurzen Entscheidungswege, die Ruhe und das gleiche Beuteschema in der Personalpolitik." Gut kam auch an, dass der Neue nicht auf ein eigenes Trainerteam bestand, sondern auf den bewährten Stab baut.

Wie sich die Dinge doch gleichen: Wie im Vorjahr startete der FC Ingolstadt auch in diese Saison enttäuschend,
wie 2017 vollzogen die Schanzer auch diesmal einen schnellen Trainerwechsel. Der Unterschied: Während Stefan Leitl die Mannschaft nach dem Aus für Maik Walpurgis zumindest zeitweise in die Erfolgsspur führte, ist der FCI unter Leitl-Nachfolger Alexander Nouri auch nach drei Spielen noch ohne Punkt. Die Spieler loben die Ansätze und Impulse des 39-Jährigen zwar - doch die Neubesetzung des Trainerpostens ist verpufft. Stattdessen stürzte Ingolstadt seitdem von Rang 15 auf den letzten Tabellenplatz ab und kassierte in jeder der drei Partien zwei Gegentore, fünf davon nach Standards.

Auch wenn Nouri bisher nicht den Beweis erbracht hat, die Oberbayern voranzubringen - ihm die
Alleinschuld für die Fortsetzung der sportlichen Talfahrt zu geben, wäre unfair und deplatziert. Denn der Absturz der Schanzer begann nicht erst in dieser Saison, sondern bereits nach der Winterpause 2017/18, als sie als Bundesligaabsteiger von Rang 4 auf einen enttäuschenden 9. Platz abrutschten. Zu wenig Gier und Variabilität hatten die Verantwortlichen um Geschäftsführer Sport Harald Gärtner und Sportdirektor Angelo Vier als Gründe für die Berg- und Talfahrt der vergangenen Spielzeit ausgemacht. Also unterzogen sie den Kader im Sommer einer Frischzellenkur - in der Hoffnung, dadurch dynamischer, hungriger und erfolgreicher zu werden. Doch nach neun Spieltagen ist die Realität eine andere: Die bisherige Saison gleicht dem nächsten Irrtum, der FCI ist mit nur fünf Punkten das Schlusslicht, dafür mit schon 19 Gegentreffern die Schießbude der 2. Liga.

Auf dem Papier klingt die Kaderzusammenstellung ausgewogen und reizvoll. Qualität ist also definitiv vorhanden, aber irgendetwas scheint nicht zu stimmen. So fehlt es auf dem Platz an Typen, die gerade in Krisenzeiten wie jetzt vorneweg marschieren. Vermeintliche Stützen wie Kapitän Marvin Matip oder Torjäger Dario Lezcano suchen ihre Form, auch die neun Neuzugänge sind bisher noch keine echte Verstärkung. Nouri lässt sich trotz des ernüchternden Starts nicht entmutigen und gibt weiter den Daueroptimisten. Das 1:2 vor der Länderspielpause gegen Aufsteiger Paderborn - die dritte Niederlage im dritten Spiel unter ihm - verkaufte er als "einen deutlichen Schritt nach vorne". Das Problem: Schritte nach vorne allein helfen dem FCI nicht, vielmehr müssen nun Punkte her. Erst recht, weil den Schanzern mit den Aufgaben am Freitag in Sandhausen (17.) und am Sonntag nächster Woche gegen Duisburg (16.) zwei echte Kellerduelle bevorstehen.

Bleibt der dringend benötigte Befreiungsschlag auch dort aus, wächst nicht nur der Druck auf die Mannschaft und Nouri, sondern auch auf die Verantwortlichen um Vier und Gärtner. Denn noch einen Irrtum wollen und können sie sich in Ingolstadt eigentlich nicht leisten.

Anstoß für die 2.Bundesliga Partie zwischen SV Sandhausen und FC Ingolstadt ist am 19.10.2018, um 18:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free SV Sandhausen - FC Ingolstadt online free Oktober, 2018 - Information of the Bundesliga match between SV Sandhausen - FC Ingolstadt will be play at Oktober 19. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch SV Sandhausen - FC Ingolstadt online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch SV Sandhausen - FC Ingolstadt online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.