Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Hannover 96 gegen VfB Stuttgart im Livestream am 06.10.2018
Samstag, 6. Oktober 2018

Wie ist es, ein Bundesligaspiel zu gewinnen? Groß ist in Hannover die Sehnsucht nach dem Erfolgserlebnis, das, so Trainer André Breitenreiter, "die Blockade im Kopf lösen" soll. Noch keine Partie entschied das Team für sich, ja, die Neuzugänge Takuma Asano (November 2017 mit Stuttgart) oder Walace (August 2017 mit dem HSV) warten persönlich sogar seit rund einem Jahr auf einen Sieg! Die jüngsten Leistungen geben kaum Anlass zur Hoffnung, sondern erinnern an den Herbst 2015, als 96 am 6. Spieltag daheim gegen den VfB 1:3 verloren hatte und als Schlusslicht (damals mit nur einem einzigen Punkt) begann, in Richtung 2. Liga zu taumeln. Wie ist die Lage diesmal?

Direkt vor der Saison verlängerte André Breitenreiter seinen Vertrag in Hannover. Nach intensiven Gesprächen, aus voller Überzeugung und bis 2021. Eine Trainerdiskussion gibt es intern nicht. Via Presseabteilung ließ Martin Kind offiziell verbreiten, er habe volles Vertrauen in die sportliche Leitung und sei überzeugt vom Turnaround. Solche Statements gab’s nicht nur bei 96 öfter, mögliche Folgen sind bekannt. Von Rückfragen bat der Klubboss abzusehen. Auf solche könnte Kind, der sich gewöhnlich nicht auf die Lippen beißt, schließlich offen und ehrlich seine erhebliche Unzufriedenheit die bisherige Ausbeute der "teuersten Mannschaft der Vereinsgeschichte" durchblicken lassen. Manager Horst Heldt, der nach zwei Wechselwünschen (Köln, Wolfsburg) selbst ein Höchstmaß an Kredit beanspruchen musste, wird diesen auch dem Trainer kredenzen. Gleichwohl muss er kritisch analysieren. Verbrieft sind punktuell durchaus unterschiedliche Auffassungen, die es mit Breitenreiter in der Personalpolitik während der jüngsten Transferperiode gab.

Nimmermüde empfahl André Breitenreiter im Sommer, den Spielerkreis mit zumindest einem Innenverteidiger sowie einem offensiven Außen und einem weiteren Mittelfeldspieler zu erweitern. Die Lage in der Abwehr gibt dem Trainer recht. Dort gelang es nicht, nach dem Sané-Abgang mit vereinten Kräften ein neues Bollwerk zu errichten - das Vertrauen in Josip Elez fehlt, Kevin Wimmer sucht die Konstanz früherer Tage. Weiter vorne erfüllen nur Walace, Ihlas Bebou und Niclas Füllkrug weitgehend den Job. Vermeintliche Stützen wie Pirmin Schwegler, dazu die Neuen Genki Haraguchi, Takuma Asano und Bobby Wood leiden unter Formschwäche oder Anpassungsproblemen.

Knapp 13 Millionen Euro nahm 96 ein, gut 16 Millionen wurden investiert. Die Möglichkeiten im rund 40 Millionen Euro schweren Personaletat sind begrenzt. Erst der Wegfall von 50+1 schafft neue Dimensionen, ihn verweigert die DFL bislang. Das wiederum beruhigt vordergründig die kritische Fanszene. Hinter den Kulissen geht der Protest aber weiter. Die Opposition strebt eine vorzeitige Hauptversammlung des Vereins an, Ziel bleibt die Umkehr des Übernahmeprozesses durch Martin Kind. Die nächste turnusmäßige Mitglieder-Zusammenkunft steht im März 2019 bevor. Bis dahin droht parallel zur sportlichen Talfahrt auch im Umfeld Unruhe.

Was der kommende Kontrahent herbeisehnt, hat der VfB am vergangenen Spieltag geschafft: Der erste Saisonsieg ist eingefahren. Mit Glück und Geschick, was den Schwaben letztlich egal ist. "Genau so ein Spiel haben wir gebraucht", sagt Gonzalo Castro, "einen Dreckssieg halt." Durch den jetzt alles besser werden soll. Ob’s das aber auch wirklich wird? Hannover wird zur nächsten Abzweigung Richtung Gut oder Böse.

Faktor Trainer: Tayfun Korkut, der einst selbst bei 96 am Ruder war und in Steven Cherundolo ein Hannover-Urgestein als Co-Trainer hat, lässt sich durch nichts und niemanden beirren. "Machen Sie sich um mich keine Gedanken", sagt der 44-Jährige gern, wenn es um Druck oder um seinen Job geht. Noch immer kränkelt das VfB-Spiel. Es fehlt an Stabilität, an Konstanz. Im Überfluss gibt es dagegen individuelle Fehler. Trotzdem wolle man am Samstag "nach vorne spielen, mutig sein, Risiko gehen. So wie wir es gegen Bremen gemacht haben". Mit dem 2:1 über Werder wurde eine ausufernde Trainerdebatte verhindert. Intern wurden dennoch bereits verschiedenste Szenarien durchgespielt. Auch der Führung ist nicht entgangen, dass des Trainers Kredit bei den Fans wieder gesunken ist. Während Präsident Wolfgang Dietrich öffentlich nicht auftritt, stärkt Michael Reschke dem Coach, dessen Vertrag er im Sommer bis 2020 verlängert hat, den Rücken. Man habe bislang "keine Trainerdiskussion" geführt, sagt der Sportvorstand, aber: "Wenn wir verloren hätten, wäre der Druck brutal hoch gewesen."

Faktor kader: Bewusst wurde auf einen kleinen, mit 20 Feldspielern und drei Torhütern ausgestatteten Kader gesetzt. Die Ausfälle der muskelverletzten Marc-Oliver Kempf, Dennis Aogo und Anastasios Donis sowie die Achillessehnenprobleme von Daniel Didavi bereiten Sorgen. Die jungen Neuzugänge wie Pablo Maffeo, Nicolas Gonzalez oder Borna Sosa suchen noch ihren Platz, brauchen Zeit zur Anpassung. Erfahrenere Profis, selbst Weltmeister Benjamin Pavard, schaffen es bisher nicht, ihre Qualität konstant abzurufen. Die Findungsphase, taktisch wie personell, läuft weiter. Die Verletzungen machen es nicht einfacher.

Faktor strukturen: Der VfB kennt keine Finanzsorgen. Das wurde bei der jüngsten Mitgliederversammlung betont. Für rund 35 Millionen Euro wurde der Kader verstärkt. Dank der Ausgliederung und Ankerinvestor Daimler, der 41,5 Millionen für 11,75 Prozent der Anteile lockermachte. Der Etat der Profis lag 2017 bei 42,3 Millionen. Es ist anzunehmen, dass der aktuelle Kader diese - womöglich sogar weit  übertreffen dürfte. Die Suche nach frischem Geld läuft. Weitere 60 Millionen sollen für die restlichen Anteile (13,15 Prozent) generiert werden. Misserfolge, Abstiegssorgen oder Schlimmeres sind da logischerweise äußerst kontraproduktiv.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen Hannover 96 und VfB Stuttgart ist am 06.10.2018, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free Hannover 96 - VfB Stuttgart online free Oktober, 2018 - Information of the Bundesliga match between Hannover 96 - VfB Stuttgart will be play at Oktober 06. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Hannover 96 - VfB Stuttgart online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Hannover 96 - VfB Stuttgart online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.