Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
FC Schalke 04 gegen Werder Bremen im Livestream am 20.10.2018
Samstag, 20. Oktober 2018

Schalke 04 steckte noch mitten in der Krise, angesprochen auf eine Korrektur des Saisonziels sagte Christian Heidel seinerzeit jedoch fast schon trotzig: "Wir werden nach fünf Spieltagen doch jetzt nicht alles über den Haufen werfen." Der Sportvorstand schob hinterher: "Abgesehen davon haben wir nie öffentlich ein Ziel formuliert." Braucht der Vizemeister natürlich auch nicht. Ist doch klar, dass ein Klub wie Schalke 04 nichts anderes als den Anspruch verfolgen kann, die Qualifikation für das internationale Geschäft zu erreichen. Europa League? Okay. Champions League? Noch viel besser.

Die Frage nach einer Korrektur des zwar unausgesprochenen, aber selbstverständlichen Saisonziels kam damals deshalb auf, weil sich die Mannschaft einerseits spätestens nach dem 0:1-Tiefschlag in Freiburg vor allem mental in einem bedenklichen Zustand befand und andererseits, weil den Schalkern durchaus bewusst ist, dass sie noch niemals in ihrer bisherigen Geschichte nach mindestens drei Niederlagen zu Saisonbeginn noch den Europacup erreicht haben. Letztmals standen sie am Ende der Saison 2016/2017 mit leeren Händen da (Platz 10), wenngleich die zu Beginn fünfmal unterlegene Mannschaft im Verlauf der Spielzeit immer mal wieder kurz vor dem Sprung auf einen der internationalen Plätze stand.

Davon sind die Königsblauen aktuell noch weiter entfernt, deshalb wollen sich die Verantwortlichen in dieser Phase ungern zu einer Kampfansage hinreißen lassen. "Mir widerstrebt es, zu einem Zeitpunkt darüber zu philosophieren, an dem wir immer noch nur auf dem 15. Platz stehen", sagt Heidel und ergänzt: "Das würde ich lächerlich finden."

Mit Blick auf das nicht länger so fragil wirkende S04-Kollektiv lässt der Sportvorstand allerdings Optimismus durchblitzen: "Ich glaube nicht, dass unsere Mannschaft schlechter ist als in der vergangenen Saison." Sie müsse sich speziell "mit Blick auf unsere Neuzugänge zwar nach wie vor spielerisch finden", jedoch sei sie "noch enger zusammengewachsen. Wir haben ein gutes Gefühl", betont Heidel.

Dem weiterhin indiskutablen aktuellen Tabellenplatz und der wenig mutmachenden Klubhistorie zum Trotz befindet sich Schalke 04 inzwischen im Aufholmodus. Nach dem 1:0 gegen Mainz und dem 2:0 gegen Düsseldorf in der Liga (obendrein gab es zwischenzeitlich ein 1:0-Auswärtssieg in der Champions League bei Lokomotive Moskau) könne man zwar "nicht von einem Automatismus ausgehen, dass wir nun auch Werder schlagen", mahnt Heidel, jedoch haben die Gelsenkirchener nicht zuletzt dank einer stabilen Defensive und einer effektiveren Offensive wieder genug Selbstvertrauen erlangt, um sich auch gegen Bremen stark genug für einen Sieg zu fühlen. Nebenbei bemerkt wäre dies ein Novum: Noch nie ist es einem Schalker Trainer innerhalb einer Saison gelungen, eine Serie von fünf Pleiten unmittelbar mit drei Siegen in Serie adäquat zu korrigieren - Domenico Tedesco wäre der erste.

Die Königsblauen hoffen auf eine möglichst lang anhaltende Siegesserie. Bremen, Leipzig, Hannover, Frankfurt, Nürnberg und Hoffenheim heißen die Liga-Gegner, ehe man am 8. Dezember Borussia Dortmund zum Derby empfängt. Nachdem Schalke mit acht Punkten Vorsprung auf den BVB Vizemeister geworden war, wurde schon darüber spekuliert, ob die Gelsenkirchener dem wuchtigen Revierrivalen allmählich wieder den Rang ablaufen könnten. Insbesondere nach dem Fehlstart in die laufende Spielzeit sagt Heidel jedoch: "Ich glaube, dass es viel zu früh ist, um das zu bewerten, zumindest sportlich." Gleichwohl will er die Positiv-Entwicklungen in seinem Klub nicht kleinreden: "Ich finde schon, dass Schalke dem BVB als Verein nähergekommen ist. Schalke ist ein stabiles Gebilde geworden, das nicht umfällt, wenn mal Wind kommt. Ich bin sicher, da kann sogar Sturm aufziehen."

Als Beispiel für inzwischen unerschütterlichen Zusammenhalt führt der Manager "unser Spiel vor der Länderspielpause in Düsseldorf" an. "14 000 Fans haben uns angefeuert, das fand ich sehr beeindruckend. Weil es mir gezeigt hat, dass unser komplettes Umfeld nicht nur in erfolgreichen Zeiten zu uns steht, sondern vor allem, wenn es mal nicht so gut läuft." Heidel versteht es "als Zeichen unserer Fans, dass wir trotz des schlechten Saisonstarts unseren grundsätzlich eingeschlagenen Weg weitergehen sollen". Dieser soll tabellarisch betrachtet in den Europacup führen. Auch wenn sich die Verantwortlichen sträuben, dies öffentlich als Ziel zu erklären.

Den gerne beschworenen Begriff von den "Wochen der Wahrheit" nimmt Frank Baumann nicht in den Mund. Die Worte des Bremer Managers über die anstehenden Partien auf Schalke und gegen Leverkusen weisen aber in dieselbe Richtung: "Es sind Begegnungen, in denen wir zeigen wollen, dass wir mit den großen Mannschaften mithalten können." Ein Qualitäts-Check also, der darüber Aufschluss geben könnte, was der famose Bremer Start wirklich wert ist.

Die Champions-League-reife Bilanz von 14 Punkten aus sieben Spielen belegt Konstanz. Eingefahren wurde sie jedoch durchweg gegen Teams, die sich mit Werder (bestenfalls) auf Augenhöhe befinden. Nun kommen nach und nach jene Konkurrenten, die vergangene Saison dort landeten, wo sich Bremen nun etablieren will: auf den europäischen Rängen. In Baumanns Diktion "Top-Mannschaften, die von den Möglichkeiten her vor uns stehen und unter den ersten sechs, sieben Teams landen wollen und auch müssen". Trotz Fehlstarts gilt das für Vizemeister Schalke ebenso wie für den Vorjahresfünften Leverkusen.

Die Bilanz unter Trainer Florian Kohfeldt zeigt indes, dass Werder den Top 6 schon in der vergangenen Spielzeit Paroli bieten konnte: Gegen Leipzig, Dortmund und Bayer 04 traten die Grün-Weißen unter Kohfeldt je zweimal an, holten aus diesen sechs Partien sechs Zähler bei nur zwei Niederlagen. Gegen Hoffenheim, in München und auf Schalke waren es vier Punkte aus drei Spielen, nur bei den Bayern (2:4) gingen Max Kruse und Kollegen leer aus.

Der aktuelle Bremer Höhenflug scheint folglich viel eher Ergebnis einer kontinuierlichen Entwicklung als zufällige Momentaufnahme zu sein. "Jetzt", sagt Trainer Florian Kohfeldt, "kommen Kader auf uns zu, die von der Einzelqualität sehr viele Möglichkeiten haben." Da klingt Respekt durch. Aber auch die Überzeugung, im Spiel elf gegen elf alle Chancen zu besitzen. "Wir freuen uns auf diese Kräftemessen", bestätigt Kohfeldt, "und wollen wie immer gewinnen. Auf Schalke wie gegen Leverkusen."

Solche Duelle nun, anders als im Frühjahr, "nicht mit dem Messer am Hals" (Kohfeldt) zu bestreiten, sondern in komfortabler Tabellensituation, empfindet der Fußballlehrer als Plus. Für seine Profis bedeutet das zwar eine neue Herausforderung in puncto Eigenmotivation. Doch dass sich Kohfeldts Truppe nicht auf kurzfristigen Erfolgen ausruht, belegt die jüngere Vergangenheit. Aufsichtsratschef Marco Bode sieht in den kommenden Gegnern ohnehin "keine völlig neue Kategorie". Denn: "Wir haben gegen Hertha überzeugend gewonnen, Hertha hat vorher Gladbach und danach Bayern geschlagen. Wir haben in jedem Spiel alle Möglichkeiten." Beim Qualitäts-Check steht also nicht mehr Werders Potenzial auf dem Prüfstand. Sondern die Fähigkeit, es weiterhin konstant abzurufen.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen FC Schalke 04 und Werder Bremen ist am 20.10.2018, um 18:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free FC Schalke 04 - Werder Bremen online free October, 2018 - Information of the Bundesliga match between FC Schalke 04 - Werder Bremen will be play at October 20. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch FC Schalke 04 - Werder Bremen online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch FC Schalke 04 - Werder Bremen online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.