Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
FC Augsburg gegen RB Leipzig im Livestream am 20.10.2018
Samstag, 20. Oktober 2018

Beim FC Augsburg ist am Samstag alles retro. Weil der Vorgängerverein FC Alemannia vor 111 Jahren am 20. Oktober 1907 sein erstes Spiel bestritt, erinnert der Klub an seine Vergangenheit, unter anderem mit einem speziellen Trikot und einer Fan-Choreographie. Dass der Gegner - ob Zufall oder nicht - ausgerechnet RB Leipzig heißt, sorgt für eine gewisse Brisanz. Zumal sich FCA-Boss Klaus Hofmann in der Vergangenheit immer wieder als Kritiker des RB-Modells positioniert hatte.

Michael Gregoritsch ist der Gegner "wurscht", wobei auch ihn eine Geschichte mit Leipzig verbindet. Im September 2017 schoss der Österreicher beim 1:0-Sieg über die Sachsen sein erstes Tor für Augsburg und befreite sich selbst nach schleppendem Saisonstart von einer großen Last. "Ich habe den Rucksack damals nicht nur fallen lassen, sondern komplett weggeschmissen", blickt Gregoritsch zurück. Es folgten in gut einem Jahr 14 weitere Tore und fünf Vorlagen. "Es passt hier einfach gut", findet der 24-Jährige, der im Sommer trotz diverser Anfragen immer wieder betont hatte, wie wohl er sich in Augsburg fühle. Das hat viel mit Manuel Baum zu tun, den Gregoritsch in höchsten Tönen lobt: "Der Trainer hat ein feines Gespür für mich, Wahnsinn. Es ist sicher nicht immer einfach mit mir", erzählt der Grazer, denn: "Ich bin ja oft ein Klopfer, also ein Depp. Aber der Trainer packt mich immer wieder sehr gut bei der Ehre."

Der Offensivspieler, der durchaus mal sensibel und mal dickköpfig sein kann, hat sich unter Baum vor allem in seinem Defensivverhalten verbessert. Oder wie es der Trainer ausdrückt: "Gregerl hat verstanden, dass der Zusammenhang zwischen Arbeit und Spiel groß ist." Im auf Pressing und Umschalten ausgelegten Augsburger Spiel fühlt sich der Linksfüßer wohl: "Ich habe viele Ballkontakte, viele Abschlüsse und zwei, drei Flankengeber, die mich immer wieder finden." Innerhalb eines Jahres hat sich Gregoritsch zu einem der wertvollsten FCA-Spieler entwickelt, sportlich und dank eines Vertrags bis 2022 auch wirtschaftlich. 2017 für fünf Millionen Euro Ablöse vom Hamburger SV verpflichtet, war er im Nachhinein ein echtes Schnäppchen.

Die Länderspiele mit Österreich gegen Nordirland (1:0) und Dänemark (0:2) verpasste Gregoritsch wegen einer Muskelverhärtung im Oberschenkel, für Leipzig ist er wieder fit. Und will da ansetzen, wo es beim FCA hakt: "Wir spielen gut, haben aber zu wenige Punkte. Die müssen wir im Lauf der Saison alle zurückholen."

m Dienstag kehrte Kevin Kampl ins Training zurück. Die fiebrige Erkältung ist ausgestanden, ihretwegen reiste der Mittelfeldspieler nicht zum slowenischen Nationalteam. "Ich bin fit", sagt Kampl. Die Woche Ruhe habe ihm gutgetan, "ich habe wieder Kraft getankt". In Leipzig sind sie froh. Denn ihre Nummer 44 hat sich im bisherigen Saisonverlauf zum unverzichtbaren Faktor entwickelt. Weil Kampl in guter Form ist und der Mann, der die Lücke schließt, die Naby Keitas Abgang nach Liverpool gerissen hat. Als Achter, Zehner oder auf der Sechs. "Wenn mich jemand fragt, sage ich offensiver Sechser", erklärt er.

Im Duett mit Keita auf der Doppelsechs hatte der 28-Jährige die defensivere Rolle inne. "Da war es für mich klar", berichtet er, "dass ich öfter mal Naby den Rücken frei halte. Jetzt merke ich, dass ich häufiger nach vorne, zu Abschlüssen, zu Pässen und zu Assists komme. Das ist eine meiner Stärken." Beleg: Im Vorjahr erzielte Kampl in 39 Pflichtspielen 1 Tor und lieferte 5 Assists, in dieser Saison liegt er nach 13 Einsätzen bei 2 Toren und 5 Assists. Kampl betont jedoch: "Du kannst Naby nicht eins zu eins ersetzen. Nach so einem Weggang musst du als Mannschaft noch enger zusammenrücken und versuchen, den Verlust über das Kollektiv zu kompensieren. Das gelingt uns auch ganz gut, glaube ich."

Kampl selbst geht dabei voran - ähnlich wie Keita und doch anders. "Gemeinsam haben wir, dass wir beide gerne das Spiel kontrollieren", sagt er, "wir sind Spieler, die sehr aktiv sind, die immer den Ball haben und helfen wollen, das Spiel von hinten raus anzutreiben." Allerdings, so Kampl, "ist jeder Spieler individuell". Er selbst etwa dribbelt weniger als Keita. In dieser Saison bislang alle 73 Minuten, während der Neu-Liverpooler im Vorjahr alle 16 Minuten ins Dribbling ging. Dafür läuft Kampl etwas mehr (11,5 Kilometer pro 90 Minuten, Keita 2017/18 10,5) und spielt mehr Pässe (64 in 90 Minuten, Keita im Vorjahr 56). Die Passquote des Slowenen (87,7 %) ist gegenüber Keita (81,4 %) auch etwas besser. Was auch daran liegt, dass Kampl weniger riskant spielt.

In Augsburg, wo er "ein sehr zweikampfbetontes Spiel" erwartet, will Kampl erneut dazu beitragen, dass RB die richtige Balance zwischen Risiko und Pragmatismus findet. Mit dem aktuellen Zustand des Teams ist er zufrieden. Nach der 2:3-Pleite zum Europa-League-Start gegen Salzburg habe "jeder bei sich an ein paar Schrauben gedreht. Seitdem funktioniert es besser, und man sieht, wozu wir imstande sind".

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen FC Augsburg und RB Leipzig ist am 20.10.2018, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free FC Augsburg - RB Leipzig online free Oktober, 2018 - Information of the Bundesliga match between FC Augsburg - RB Leipzig will be play at Oktober 20. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch FC Augsburg - RB Leipzig online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch FC Augsburg - RB Leipzig online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.