Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Borussia Dortmund gegen FC Augsburg im Livestream am 06.10.2018
Samstag, 6. Oktober 2018

Auch Mittwoch-Abend bei der Champions-League-Partie gegen AS Monaco konnte Shinji Kagawa seinen Beruf nicht ausüben. Er verfolgte das Spiel als Zuschauer. Im VIP-Bereich des Stadions. Der Japaner laboriert an einer Fußprellung; er wird wohl auch am Samstag gegen Augsburg nicht mitwirken können. Das passt ins Bild einer für ihn persönlich eher traurigen Situation: Entweder er wartet wie in den meisten Begegnungen geduldig auf einen Moment, um von der Bank zu kommen und neue Impulse zu setzen - oder er schiebt Frust auf der Tribüne. Kagawa, für den in 148 Ligaspielen beim BVB starke 77 Torbeteiligungen notiert wurden (41 Treffer, 36 Assists), verkümmert unter Lucien Favre zur Randfigur.

Nur dreimal in den bisher neun Pflichtspielen unter dem neuen Trainer durfte sich Kagawa auf dem Rasen austoben, in der Summe kümmerliche 128 Minuten lang, nur einmal gehörte er der Anfangsformation an - am 22. September bei der TSG Hoffenheim (1:1), wo der BVB bezeichnenderweise seine schlechteste Liga-Leistung zeigte und erst kurz vor Schluss durch Christian Pulisic einen glücklichen Punkt rettete. Auch Kagawa enttäuschte an diesem Nachmittag und wurde nach 70 Minuten ausgewechselt. Sein Startelfplatz: erst einmal futsch.

Der beliebte Mittelfeldspieler fügt sich klaglos. Er verhalte sich "komplett professionell", sagt Sportdirektor Michael Zorc. Wahrscheinlich trauert Kagawa (Vertrag bis 2020) aber doch den im August verpassten Wechsel-Optionen nach. Dortmund war gesprächsbereit, hätte ihn wohl auch ziehen lassen, nur engte sich der 29-Jährige bei der Wahl seines nächsten Arbeitsplatzes selbst ein. Spanien sollte es sein, am liebsten einer der drei ganz großen Klubs. Dort bestand jedoch kein Bedarf. Kagawa blieb. Und wartet jetzt auf seine nächste Chance bei der Borussia.

Dass er im internen Ranking der offensiven Mittelfeldspieler zumindest an Mario Götze vorbeigezogen ist, dürfte allenfalls ein schwacher Trost für ihn sein. Favre tituliert Götze und Kagawa als "Neuneinhalber" - so wie Marco Reus, der im 4-2-3-1-System als Grenzgänger zwischen Mittelfeld und Angriff nach seinen Galas gegen Nürnberg und Leverkusen im Zentrum unantastbar ist.

Es scheint, als rennen sie an diesem Abend um ihr Leben. Egal, wo ein Spieler des FC Bayern den Ball am Fuß führt, sogleich ist ein rasender Augsburger Akteur in der Nähe, um ihn unter Druck zu setzen. Pressing auf dem ganzen Platz. Es ist ein enorm kräftezehrendes Unterfangen, das der FCA vergangene Woche beim Rekordmeister ausprobiert. Aber ein erfolgreiches. Am Ende des Abends steht es 1:1, und die Mannschaft von Trainer Manuel Baum hat 291 Sprints auf den Platz gebracht. Absoluter Ligarekord in dieser Saison. Augsburg - eine echte Vollgas-Truppe. "Die Anzahl der Sprints ist für uns sehr, sehr wichtig", sagt Baum. "Die Laufleistung ist uninteressant für uns. Wir schauen auf die Sprints."

Natürlich, denn für das Pressingspiel sind die Spurts entscheidend. "Wir versuchen, den Ball hoch in der gegnerischen Hälfte zu gewinnen. Wir wollen Fehler beim Gegner erzwingen, dann sind wir näher am Tor. Aber das kostet viel Energie", erklärt Stürmer Alfred Finnbogason. Die braucht es aber. "Das Pressing dient ja grundsätzlich dazu, ein Tor zu verhindern. Wir in Augsburg benutzen es aber eher dafür, eines erzielen zu wollen. Es gibt eine Pressingzone, und wenn der Ball in der Zone ist, dann wollen wir ihn erobern. Das ist kein Hexenwerk", erzählt der Augsburger Cheftrainer, der für ein erfolgreiches Pressing drei Voraussetzungen benennt: "Du brauchst zum einen gewisse Spielerpersönlichkeiten, die gerne gegen den Ball arbeiten oder so lernfähig sind, dass sie voll dahinterstehen. Dann brauchst du eine gute Strategie, damit die Spieler von den Positionen her einen guten Zugriff haben. Drittens brauchst man die athletischen Voraussetzungen für diesen Fußball."

Im Training wird das Anlaufen bis zum Überdruss geübt. Der Lohn ist Woche für Woche zu sehen. Ob gegen Freiburg, Bayern oder Gladbach - die Gegner kommen nur schwer ins Spiel. "In München war es nicht selbstverständlich, wie wir gespielt haben. Wir haben gemerkt, dass es gegen eine der besten Mannschaften der Welt möglich ist, voll zu pressen", sagt Verteidiger Philipp Max. Wer mit den Spielern spricht, merkt sofort, dass sie hinter der Marschroute des Trainers stehen. "Mir gefällt das", sagt beispielsweise Finnbogason, und Manager Stefan Reuter merkt an: "Entscheidend ist, dass die Spieler von der Idee überzeugt sind und es geschlossen auf den Platz bringen." Baum weiß: "Ich muss die Mannschaft vorneweg vom Konzept überzeugen. Und das gelingt am besten, wenn sie erleben, dass es Erfolg hat. Aber dafür braucht es eine Struktur. Wenn ein Spieler von uns eine Situation hat, wo er zwei Spieler gleichzeitig decken muss, wird es schwierig mit dem Zweikampf. Dann kann ich noch so viele Sprints machen, dann fehlt mir die Überzeugung, der Kopf geht nach unten." Das passiert immer seltener. "Die Laufwege sitzen, jeder weiß, worauf die anderen warten. Das ist sicher eine Weiterentwicklung", so Reuter, der dem Trainer "einen überragenden Job" attestiert.

Mittlerweile ist das Pressing zu einem echten Markenzeichen geworden. "Der Verein will diesen Fußball sehen. Das war und ist meine Aufgabenstellung in Augsburg", sagt Baum. Gegen Freiburg zeigte sich das Team auch im Spielaufbau verbessert. "In den Kontermomenten waren wir in der Lage, kreativ Dinge zu lösen. Aber die Basis ist, dass wir leidenschaftlich gegen den Ball arbeiten", betont Baum. Schon gegen Dortmund wird das wieder so sein.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen Borussia Dortmund und FC Augsburg ist am 06.10.2018, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free Borussia Dortmund - FC Augsburg online free Oktober, 2018 - Information of the Bundesliga match between Borussia Dortmund - FC Augsburg will be play at Oktober 06. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Borussia Dortmund - FC Augsburg online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Borussia Dortmund - FC Augsburg online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.