Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Bayern München gegen Mönchengladbach im Livestream am 06.10.2018
Samstag, 6. Oktober 2018

Der angepeilte und erhoffte Umbruch beim FC Bayern musste bislang warten. Einerseits, weil Kingsley Coman (Syndesmoseriss) und Corentin Tolisso (Kreuzbandriss) verletzt ausfallen, andererseits, weil Trainer Niko Kovac den Youngstern Zeit gibt.

So stand beim glücklichen 1:1 gegen Ajax Amsterdam ein Münchner Team mit einem Altersschnitt von 29,9 Jahren auf dem Feld. Nur dreimal war die erste Elf älter - in den Achtel- und Viertelfinals der Saison 2016/17. Selbst Ex-Trainer Louis van Gaal sagte im niederländischen Fernsehen, dass der FC Bayern "immer älter" werde und es versäumt habe, "die Mannschaft zu erneuern".

Zwar sind die Altstars Franck Ribery (35) und Arjen Robben (34) nach wie vor Leistungsträger, aber auch sie werden nicht jünger und ihre gefährlichen Aktionen weniger. Coman (22), ein Erbe, fällt aus, und Serge Gnabry (23) durfte bislang nur gegen Leverkusen in der Startelf ran. Spielte der Ex-Hoffenheimer, brachte er Tempo, aber auch jugendliche Fehler in die Partie.

Ähnlich sieht es im Zentrum aus. Thomas Müller (29) ist fleißig, büßt aber an Effizienz ein, wenn ihm die Flügelzange keine Räume öffnet. Die Entwicklung von Renato Sanches (21) wird beobachtet. James (27), zwar kein Sprinter, aber ein feiner Fußballer, und Leon Goretzka (23), der gegen Stuttgart mit einem Tor und einer Vorlage überzeugte, sich dann als ungewohnter Linksverteidiger verletzte, vermissen Spielpraxis. Robert Lewandowski (30) wirkte frustriert, hatte gegen Ajax keine Offensivszene - was mitunter an den fehlenden Zuspielen der Kreativen lag. Und Ersatzmann Sandro Wagner (30)? Er konnte bei seinem einzigen Ligaspiel gegen Augsburg keine Werbung für sich machen, kam auch gegen Ajax nicht zum Einsatz.

Auf der anderen Seite des Feldes sollte Niklas Süle (23) mehr eingebunden werden. Allerdings wurde er in der Champions League noch nicht von Beginn an berücksichtigt. Einzig Joshua Kimmich (23) stand von der neuen Generation am Dienstag ab Minute eins auf dem Platz.

Heißt: Noch vertraut Trainer Kovac den erfahrenen und verdienten Profis, mit denen der FC Bayern sicherlich auch wieder Spiele gewinnen wird. Für ein Mehr an Überraschungen, Gier und Dynamik könnte der eine oder andere Hoffnungsträger aber guttun. Bleibt abzuwarten, wann Kovac die neue Generation in die Verantwortung nimmt.

Ein bisschen hatte sich der alte Ansatz abgenutzt. Ein 4-4-2, meist mit Lars Stindl und Raffael in vorderster Reihe. Bekannt, bewährt, zuletzt aber nicht mehr von Erfolg gekrönt, auch leicht ausrechenbar. Das Umdenken bei Borussia Mönchengladbach im Sommer war wie ein kräftiges Durchlüften. Und es glückte, nimmt man die vor allem durch individuelle Abwehrfehler begünstigte Bauchlandung beim 2:4 in Berlin aus, der Doppelschlag: Die neue Borussia spielt attraktiver -
und erfolgreicher.

Es treffen sich am Samstag in München die beiden Teams, die die meisten Chancen herausspielten: Die Bayern (53 Torchancen, 12 Tore, also 22,6 Prozent genutzt) gegen die Borussia (46 Chancen, ebenfalls 12 Tore, macht 26,1 Prozent). Borussias Abteilung Attacke liefert. Im 4-3-3, mit einem echten Mittelstürmer, das war jahrelang undenkbar. Versuche mit Luuk de Jong etwa oder auch Josip Drmic als zentrale Spitze liefen ins Leere. Alassane Plea, mit 23 Millionen Euro teuerster Einkauf der Vereinsgeschichte, macht alle froh. "Er bringt die nötige Technik mit und die Qualität", lobt Sportdirektor Max Eberl. Der Franzose, unter Lucien Favre bei OGC Nizza gereift, ist ein mitspielender Stürmer, sucht aber auch mutig den Abschluss, wenn er nur ein bisschen Raum hat. Zur Not auch aus unmöglichem Winkel, wie bei seinem Treffer gegen Frankfurt, als er den Ball aus schwieriger Position unter die Latte hämmerte.

Dabei lebt auch Plea natürlich davon, dass Borussias Offensive mittlerweile sehr viel schwerer auszurechnen und zu stoppen ist. Thorgan Hazard zum Beispiel, in der vorigen Saison trotz zehn Bundesligatreffern nicht vollends zufrieden, hat nun schon drei Tore auf seinem Konto und zeigt sich zielstrebiger. Patrick Herrmann, der im Sommer hintendran war und notgedrungen einen Vereinswechsel nicht ausschloss, findet wieder zu alter Klasse, zeigte sich in Wolfsburg als Vorbereiter und starker Zweikämpfer voll auf der Höhe. "Wenn es so läuft wie jetzt, dann kommt das Selbstvertrauen von allein wieder zurück", findet der Ur-Borusse.

Weiterer Zuwachs für die Offensive: Ibrahima Traoré ist nach langer Pause zurück; er feierte in Wolfsburg sein Kurzcomeback und bringt noch mal eine andere Qualität mit. Der Flügelstürmer ist körperlich ein paar Schritte weiter als Kollege Raffael, der seit dem 2. Spieltag fehlt, weil ihm Wadenbeschwerden zu schaffen machen. Dagegen steht das Comeback von Lars Stindl dicht bevor. Der Nationalspieler, der letztmals Ende April in der Bundesliga spielte, gehörte in Wolfsburg zum ersten Mal wieder zum Kader und brennt darauf, gegen die Bayern wieder mitzumischen. Da könnte sich ein Einsatz als Achter anbieten, doch gerade auf dieser Position tobt bei Borussia ein intensiver Konkurrenzkampf. Jonas Hofmann hat zu Saisonbeginn mit glänzenden Auftritten Maßstäbe gesetzt, Denis Zakaria, eventuell auch Christoph Kramer, der in Wolfsburg als Sechser überzeugte, sind weitere Kandidaten, ebenso wie Michael Cuisance, Senkrechtstarter der Vorsaison. Und natürlich Florian Neuhaus, der in seinem Leihjahr in Düsseldorf reifte und die hohen Erwartungen sogar noch übertraf.

Neuhaus, in Landsberg am Lech geboren, rund 60 Kilometer westlich von München, hatte übrigens mit den Bayern nichts am Hut, sondern durchlief alle Jugendmannschaften der Löwen. In der alten Heimat dürfte er wieder im Gladbacher Mittelfeld die Fäden ziehen. Youngster Neuhaus glänzt mit toller Frühform.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen FC Bayern München und Borussia Mönchengladbach ist am 06.10.2018, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free Bayern München - Mönchengladbach online free Oktober, 2018 - Information of the Bundesliga match between Bayern München - Mönchengladbach will be play at Oktober 06. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Bayern München - Mönchengladbach online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Bayern München - Mönchengladbach online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.