Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Werder Bremen gegen Hertha BSC im Livestream am 25.09.2018
Dienstag, 25. September 2018

Noch läuft die Zeit der ständig wechselnden Momentaufnahmen beim SV Werder. "Eine Woche so, nächste Woche so", resümiert Trainer Florian Kohfeldt, der selbst nach dem Erfolg in Augsburg noch den verschenkten Punkten beim 1:1 gegen Nürnberg hinterhertrauerte: "Das war dermaßen unnötig, dass ich mich noch heute ärgere. Das kann auch der Sieg nicht wettmachen." Genau deshalb war der Dreier beim FCA allerdings auch so wertvoll für die Bremer: Die Gefahr, dass sich aus der punktuellen Enttäuschung ein schleichender Prozess entwickelt, ist fürs Erste gebannt.

Der Hunger auf den ersten Heimsieg seit dem 1. April (2:1 gegen Frankfurt) bleibt nach fünf Remis in Serie dennoch gewaltig. "Hertha hat gut begonnen. Aber ein Heimspiel gegen sie müssen wir gewinnen, das ist klar", fordert Davy Klaassen. Acht Punkte aus den ersten vier Partien machen den Rekordeinkauf "nicht zufrieden, aber auch nicht unzufrieden". Etwas freundlicher bewertet Kohfeldt die Bilanz schon, "wir hätten das vor dem Start alle unterschrieben". Gleichwohl findet auch der Coach: "Wir müssen in den Heimspielen konsequenter werden, die Tore mehr erzwingen." Eine solide Basis für die Verfolgung des ambitionierten Saisonziels Europa ist aktuell gelegt. Doch: Im Weserstadion ungeschlagen zu bleiben, kann Kohfeldt auf Dauer nicht ausreichen.

Siege bleiben das Maß aller Dinge, auswärts gelangen Saison übergreifend nun sogar drei in Serie - erstmals seit 2010 unter Thomas Schaaf. Der erste starke Auftritt von Kapitän und Schlüsselspieler Max Kruse trug in Augsburg maßgeblich dazu bei. Kruses Leistung korrespondierte diesmal voll mit Kohfeldts Worten: "Ich habe nicht den leisesten Zweifel, dass Max eine sehr, sehr gute Saison spielen wird. Da kommt noch einiges." Freilich kaum als rechter Flügelmann, als der Kruse am Samstag aufgeboten war. "Max ist und bleibt ein zentraler Spieler", sagt Kohfeldt. Ausnahmsweise erhielt diesmal Claudio Pizarro in der Angriffsmitte den Vorzug, als tiefe Anspielstation für lange Bälle gegen das spezielle Augsburger Mann-gegen-Mann-Pressing. "Max hat davon profitiert, dass sich im Zentrum einiges auf Claudio konzentrierte", analysiert Kohfeldt. Am Dienstag gegen Hertha dürften sich dennoch beide in angestammter Rolle wiederfinden. Kruse als Mittelstürmer, "Pizza" auf der Bank.

Die Diagnose kam am Abend des Spiels, die Betroffenheit darüber hallte auch am nächsten Morgen noch nach. "Marko Grujic ist ein Ausnahmespieler", sagte Trainer Pal Dardai am Sonntag. "Das habe ich noch nie über jemanden gesagt, seit ich hier Trainer bin. Dass wir ihn bekommen haben, ist nicht normal. Er hat unserem Spiel den Stempel aufgedrückt." Das kann er jetzt für Wochen, womöglich Monate nicht tun. Bänder- und Kapselriss im Sprunggelenk - der vom FC Liverpool für ein Jahr nach Berlin verliehene Serbe fällt nach dem Foul von Gladbachs Patrick Herrmann lange aus. Dardai sucht jetzt "eine Lösung, die vielleicht bis Weihnachten richtig gut spielt". Einen baugleichen Spieler hat der Ungar indes nicht im Kader. Der als Nachrücker favorisierte Per Skjelbred ist ein emsiger Balleroberer, aber spielerisch weniger begabt als Grujic. Auch Fabian Lustenberger und Derrick Luckassen können auf der Sechs helfen, der seit Wochen als Rechtsverteidiger glänzende Valentino Lazaro und Julius Kade sind in einem 4-1-4-1 weitere Optionen für die Halbposition im Mittelfeld.

Weniger Gedanken muss sich Dardai um den Sturm machen. Vedad Ibisevic, durch die inzwischen auskurierte Lungenverletzung von Davie Selke im Sommer wieder in die erste Reihe gerückt, steht nach vier Ligaspielen bei drei Treffern. "Vedad war auch im letzten Jahr voll da und bereit", sagt Manager Michael Preetz. "Aber durch unsere offensivere Ausrichtung bekommt er jetzt vorn drin mehr Bälle. Und seine Kernkompetenz, das Toreschießen, wird er nie verlieren." Mit seinem Doppelpack gegen Gladbach hat sich der Bosnier in die Top 10 von Herthas Bundesliga-Torjägern geschoben, mit seinen nun 31 Treffern verdrängte er Wolfgang Gayer (30). Adrian Ramos (32), Erwin Hermandung und Karl-Heinz Granitza (beide 34) sind für Ibisevic in Reichweite. Das zweite Tor des Kapitäns bereitete Salomon Kalou (39 Tore für Hertha) mit einem grandiosen Flügellauf vor. "Ich wusste gar nicht, dass Salomon so schnell ist", witzelte Dardai am Sonntag. Kalou ging, wie man hört, nach dem Schlusspfiff in der Kabine zu Athletiktrainer Henrik Kuchno und sagte schmunzelnd: "Ich weiß, wann ich schnell laufen muss. Hast du das gesehen?" Alle sahen, wie brillant der 33-jährige Kalou dem 34-jährigen Ibisevic auflegte. Die alten Männer und das Mehr - auch das ist Hertha im Herbst 2018.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen Werder Bremen und Hertha BSC ist am 25.09.2018, um 18:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free Werder Bremen - Hertha BSC online free September, 2018 - Information of the Bundesliga match between Werder Bremen - Hertha BSC will be play at September 25. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Werder Bremen - Hertha BSC online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Werder Bremen - Hertha BSC online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.