Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
FC Nürnberg gegen Hannover 96 im Livestream am 22.09.2018
Samstag, 22. September 2018

Diese Statistik überrascht: Mit dem FC Bayern hat der 1. FC Nürnberg die wenigsten Torschüsse zugelassen, insgesamt sechs in drei Partien. Drei davon resultierten in Gegentoren, weshalb Fabian Bredlow diese Zahlen zwiespältig betrachtet. "Es heißt dann, der bekommt kaum etwas aufs Tor, und die sind auch noch drin", kennt der Torhüter die Interpretation. Wie Freiburgs Alexander Schwolow parierte er bislang nur 50 Prozent der Schüsse, der niedrigste Wert in der Liga.

Bei genauer Betrachtung muss Bredlow dies nicht beunruhigen. Erstens, weil er nicht gepatzt hat. Zweitens kommt die geringfügige Beschäftigung in der Sparte Paraden dem Team zugute. "Die Mannschaft macht einen guten Job, da kann ich mich mit einschließen. Ich bin auch dafür zuständig, die Verteidiger zu dirigieren. So gesehen ist es besser, wenn wir wenig zulassen", sagt der 23-Jährige, der vor gut einem Jahr vom Drittligisten Hallescher FC kam. Georg Margreitter bestätigt Bredlow, dass dieser ein wichtiger Teil der Abwehr sei. "Fabian hat viele Bälle am Fuß gehabt, war am Spielaufbau beteiligt und hat Ruhe ausgestrahlt. Es ist ganz wichtig für die Viererkette zu sehen, dass da hinten einer drinsteht, der den Ball will und mit ihm umgehen kann." Allerdings glaubt der Verteidiger, dass sein Kollege bald in seinem Kerngeschäft mehr gefordert wird: "Er wird noch andere Aufgaben zu lösen bekommen."

Michael Köllner bereut seine Entscheidung nicht, Bredlow am Ende der Vorbereitung nach einem engen Rennen mit Neuzugang Christian Mathenia das Vertrauen geschenkt zu haben. "Ich bin zufrieden. Mathenia macht aber enorm Druck. Das ist wichtig", sagt der Trainer. Bredlow kannte die Situation aus dem Vorjahr, allerdings war er damals der Herausforderer von Thorsten Kirschbaum, nun der Platzhalter. "Vielleicht ist es einfacher, wenn man am Anfang gesagt bekommt, du bist die Nummer 1. Andererseits kann man dann dazu neigen, sich ein bisschen zurückzulehnen. So haben wir uns beide gepusht und auf ein höheres Niveau gebracht. Darauf kommt es an", schildert er das Duell. Und was wäre ihm nun gegen Hannover am liebsten? "Ein Sieg mit wenig Beschäftigung."

In den sozialen Medien ist Oliver Sorg im Unterschied zu anderen Profis überhaupt nicht öffentlichkeitswirksam unterwegs. "Ich muss nicht posten, was ich esse oder wo ich gerade bin", sagt der Hannoveraner. Eine wichtige Botschaft freilich versandte der Außenverteidiger einst im Mai 2014, noch als Spieler des SC Freiburg. Als ihm Bundestrainer Joachim Löw nach seinem einzigen Länderspiel (0:0 gegen Polen) per Kurznachricht mitteilte, dass er es gut gemacht habe, antwortete Sorg ebenfalls per SMS: "Wenn Sie mich brauchen, bin ich zur Stelle."

Dass es sich dabei eher um einen Akt der Höflichkeit handelte, wusste er. Vier Tage vor dem Pokal-Endspiel Bayern gegen Dortmund fehlten in besagtem Test etliche Stars - die Chance für ihn und andere Probanden, im DFB-Team eine Rolle zu spielen, war gering. "Ich wusste dieses Länderspiel einzuschätzen. Es war ein tolles Geschenk, aber nie so, dass ich sagte: Krass, jetzt muss man zwei oder drei Millionen mehr für mich zahlen", so Sorg heute.

Für seinen weiteren Werdegang war es eher hinderlich. "Ich kam 2015 nach Hannover - als Nationalspieler … Ich habe mich nie so gesehen." Viele Beobachter schon. "Es war für mich ein Problem wie bei Mario Götze nach seinem Siegtor bei der WM", sieht der 28-Jährige Parallelen zu dem Dortmunder, bei dem fortan die Messlatte ebenfalls stets hoch lag.

Anfangs litt Sorg. "Mittlerweile bin ich da vielleicht auch so abgebrüht, dass es mir nichts anhaben kann. Aber ich habe ein paar Jahre gebraucht." Zumal es bei 96 nicht reibungslos lief. Dem Abstieg 2016 folgte 2017 der Verlust des Stammplatzes hinten rechts an Konkurrent Julian Korb.

Dann die Wandlung. Sorg spielt wieder. Nur mit dem Toreschießen hapert es nach exakt 150 Einsätzen. Seinen drei Freiburger Treffern folgte bei 96 noch kein einziger. Als "Hannovers Dennis Diekmeier" (0 Tore in 203 Erstligaspielen für Nürnberg und den HSV) sieht sich Sorg nicht. "Bisher ein Tor pro 50 Spiele - eine super Quote. Bei Standards bin ich halt immer die Absicherung. Da stehe ich hinten, und die Wahrscheinlichkeit, dass mal ein Ball vor mir liegt, den ich nur noch reinschieben muss, ist eher gering."

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen FC Nürnberg und Hannover 96 ist am 22.09.2018, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free FC Nürnberg - Hannover 96 online free September, 2018 - Information of the Bundesliga match between FC Nürnberg - Hannover 96 will be play at September 22. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch FC Nürnberg - Hannover 96 online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch FC Nürnberg - Hannover 96 online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.