Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Bayern München gegen FC Augsburg im Livestream am 25.09.2018
Dienstag, 25. September 2018

Schon direkt nach dem Abpfiff überhäuften die Münchner Verantwortlichen ihre Spieler mit zutreffenden Superlativen. Sportdirektor Hasan Salihamidzic nannte die 90 Minuten bei Schalke zu Recht "souverän" und "eine Demonstration". Niko Kovac, der Trainer, hatte "eine tolle Leistung" gesehen, offensiv wie defensiv, rundum dominant.

Uli Hoeneß war am Sonntag noch immer hin und weg. "Es ist schon genial, was da zurzeit passiert", sagte der FCB-Präsident, "da schnalzt du mit der Zunge." Hoeneß erfreut der Spielfluss, "dieses Passen, diese direkten Seitenwechsel, diese Ballsicherheit". Er ist vollauf begeistert und sagt: "Das ist Wahnsinn, Wahnsinn!" Da sprüht James, zu Saisonbeginn noch etwas knurrig, weil nicht in der Startelf, vor guter Spiellaune; da läuft und lacht Lewandowski, sogar bei seinem Austausch; da grätscht der Ballzauberer Thiago im Mittelfeld - um nur einige Beispiele anzuführen. "Da kommt zusammen, was zusammenkommen muss", sagt Hoeneß in Anlehnung an Willy Brandt und mit Blick auf die schnelle Harmonisierung der altbewährten und neuen Kräfte. Thomas Müller meint: "Wir sind aktuell in Topverfassung. Wir bringen sehr viel Qualität und die nötige Intensität auf den Platz."

Einzig bei der Chancenverwertung hapert es noch. "Wir hätten schon in Lissabon 5:1 gewinnen können", meint Hoeneß. Auch in der diesjährigen Champions-League-Gruppe mit Benfica, AEK Athen und Ajax Amsterdam dürften die Münchner wie in der Bundesliga eher selten echten Widerstand erfahren - anders als im Vorjahr, als sie zumindest von Paris gefordert wurden. So werden die Aufgaben bis zur Winterpause nicht mehr als ein Warmlaufen für die internationalen K.-o.-Runden.

Während der Woche hatten der Präsident, der Trainer, die Spieler und die Fans ihren Torwart starkgeredet, ihn in Schutz genommen. "Wir gewinnen zusammen, und wir verlieren zusammen", tönte es aus allen Augsburger Ecken. Von einer Debatte um Fabian Giefer wollte nach den Fehlern in Mainz (1:2) niemand etwas wissen. Man sei sogar "weit weg" von einer Torwartdiskussion, betonte Manuel Baum, er habe volles Vertrauen in seine Nummer 1.

Zu diesem Zeitpunkt dachte niemand, dass sich ein solches Negativerlebnis gleich wiederholen würde. Schon in Mainz war der FCA drauf und dran, das Spiel zu gewinnen; nun gegen Bremen kamen die Fuggerstädter nach dem zwischenzeitlichen 0:2 bärenstark zurück und hatten die Führung auf dem Fuß. Doch Augsburg steht nach zweimal 90 Minuten mit null Punkten da, obwohl man "mindestens vier" haben müsste, wie Trainer Baum feststellt.

Seiner Mannschaft kann er kaum etwas vorwerfen. Bleibt die Frage: Wie geht der Trainer nun mit Schlussmann Giefer um? Es handele sich um "einen Menschen, mit dem ich mitfühle", erklärt der Coach. Zugleich aber zähle im knallharten Fußball-Geschäft nun mal das, "was am Ende auf der Anzeigetafel steht". Und nach zwei Niederlagen weiß Baum, "dass es so nicht weitergehen kann, dessen sind wir uns alle bewusst". Allerdings müsse sich der 39-Jährige "erst Gedanken machen", sei die Situation doch "mit das Schwierigste", das er als Augsburg-Trainer "mitgemacht hat".

Giefer einfach mit dessen Ersatzmann auszutauschen, kann Baum wohl nicht. Denn Andreas Luthe fehlt derzeit noch aufgrund von Oberschenkelproblemen. Seine Rückkehr vor der Partie in München war bislang kein Thema. Sicher zur Verfügung stünde also nur der 19 Jahre alte Benjamin Leneis. Und einen so unerfahrenen Youngster am Dienstag vor 75 000 Menschen in der Allianz-Arena gegen den FC Bayern debütieren zu lassen, wäre ein gewagter Schritt. Was also tun?

Die Zeit drängt, es bleiben nur eineinhalb Tage. Dann muss Baum eine Entscheidung getroffen haben. Bis dahin wird der FCA sich ständig mit der medizinischen Abteilung kurzschließen, wie Manager Stefan Reuter ankündigt. Man hofft auf eine Blitzgenesung von Luthe. Allein das zeigt, dass das Vertrauen ein Stück weit verloren gegangen und Giefer eigentlich nicht mehr zu halten ist.

Und doch: Der 28-Jährige könnte ein weiteres Mal zwischen den Pfosten stehen. Für diesen Fall haben ihm die Spieler Hilfe und Rückhalt zugesichert. "Ich möchte nicht in seiner Haut stecken. Aber wir werden es schon schaffen, ihn wieder aufzubauen", sagt Martin Hinteregger. Und Kapitän Daniel Baier, der sein 300. Spiel für den FCA absolvierte, bekräftigt: "Jeder, der dieses Wappen auf der Brust trägt, hat unsere Unterstützung." Die Torwartdiskussion wird trotzdem Fahrt aufnehmen. Spätestens, wenn Luthe fit zurück ist.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen Bayern München und FC Augsburg ist am 25.09.2018, um 20:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free Bayern München - FC Augsburg online free September, 2018 - Information of the Bundesliga match between Bayern München - FC Augsburg will be play at September 25. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Bayern München - FC Augsburg online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Bayern München - FC Augsburg online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.