Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Arminia Bielefeld gegen FC Köln im Livestream am 28.09.2018
Freitag, 28. September 2018

Gebetsmühlenartig hat Jeff Saibene in den vergangenen Wochen immer wieder betont, wie ausgeglichen der Arminia-Kader sei. 20 Spieler hat der Bielefelder Trainer in sieben Partien schon eingesetzt, die große Rotation in Darmstadt kam dann aber doch überraschend. Die Startelf veränderte er auf vier Positionen, Max Christiansen, Anderson Lucoqui und Prince Osei Owusu durften dabei zum ersten Mal von Beginn an ran.

"Ich wollte in der englischen Woche einen Reiz setzen", sagt Saibene, der in seinem 50. Zweitligaspiel als DSC-Trainer den 18. Sieg erringen konnte. Dazu kommen 20 Unentschieden und 12 Niederlagen. "Ich wollte zeigen, dass das Vertrauen in alle Spieler da ist. Das hält die Spannung hoch - und das war das Ziel." Der 2:1-Erfolg, den sich die Arminia mit zwei Last-minute-Treffern sicherte, gibt dem 50-jährigen Luxemburger recht und dem Team vor dem Spitzenspiel gegen den
1. FC Köln noch mal eine Extraportion Selbstvertrauen.

"Diese Partie vor ausverkauftem Haus sollen alle genießen", sagt Saibene, der gegen den Spitzenreiter wohl wieder zurückrotieren wird. Sollte Fabian Klos, der in Darmstadt wegen muskulärer Probleme geschont wurde, fit sein, wird er zusammen mit Andreas Voglsammer das Angriffsduo bilden. Joan Simun Edmundsson würde wieder auf dem rechten Flügel spielen, Nils Seufert dürfte seinen Platz auf der Doppel-Sechs zurückbekommen.

"Wir wollen ein gutes Spiel abliefern und den Gegner ärgern", erklärt der Arminia-Trainer. "Wir haben die Basis in der englischen Woche mit vier Punkten bereits gelegt, wir haben keinen Druck." Das Köln-Spiel sei die Kür. "Die wollen wir aber extrem positiv bestreiten."

Dies sieht auch Sport-Geschäftsführer Samir Arabi so. "Die Partie vor 26 000 Zuschauern hat sich die Mannschaft verdient", sagt der 39-Jährige, der seine Arminia nicht chancenlos sieht: "Köln hat sich gegen die eine oder andere Mannschaft schon schwer getan. Wir haben ein Heimspiel und wollen dies gewinnen." Die Ausgeglichenheit im Kader soll dabei erneut zum Trumpf der Arminia werden.

Eines kann man den Kölnern nicht nachsagen: dass sie dem geneigten Publikum langweilige Spiele bieten. Weil sie es bis jetzt nicht durchgängig hinkriegen, ihr Potenzial gleichmäßig zu verteilen und sinnvoll zu offensiver Power und defensiver Zuverlässigkeit zusammenzufügen, arten die Spiele mitunter zu Fehlerfestivals aus, unterhaltsam wie eine Wirtshausschlägerei, doch für die Beteiligten nervenzerfetzend. "Wenn ich nicht schon grau gewesen wäre, dann spätestens heute", seufzte Geschäftsführer Armin Veh nach dem glücklichen 2:1-Sieg gegen den FC Ingolstadt, dessen Umstände leichter zu ertragen waren als zuletzt gegen Paderborn, weil am Ende eben die drei Punkte standen und der Verbleib auf Platz 1.

Timo Horn, der 15 Torschüsse der Oberbayern auf sich zukommen sah und eine Menge davon entschärfte, dürstet es nach Klärung der Situation: "Wir haben wieder zu viel zugelassen, das müssen wir analysieren. Es war ein bisschen wild, ein Hin und Her. Da setzen wir nicht um, was der Trainer uns vorgibt." Es könne nicht sein, so der Torhüter, "dass der Gegner Flanken in unserem Strafraum sogar noch annehmen kann". Horns Forderung: "Da müssen wir enger am Mann sein. Das ist immer die Basis. Wenn man das aber in Teilen vermissen lässt, kommt jeder Gegner zu Chancen." Horns Sorgen sind nachvollziehbar. Dabei hätten alle Kölner bei besserer eigener Chancenverwertung einen deutlich entspannteren Abend genießen können. Doch vor der Pause ließ Simon Terodde in zwei Situationen jene Treffsicherheit und Kaltschnäuzigkeit vermissen, die ihn später erneut zum Matchwinner für den FC werden ließen: "In der Halbzeit hatte ich ein schlechtes Gewissen, weil wir uns Chancen erarbeitet haben, und ich die Mannschaft etwas im Stich gelassen habe."

Nun, vergebene Chancen gehören zum Fußball, eine einhundertprozentige Quote ist selten. Das Problem im speziellen Kölner Fall sind die möglichen Auswirkungen auf die Spieler. "Wir haben eine gute erste Hälfte gespielt und uns nicht belohnt. Dann wirst du unruhiger", so Markus Anfang, der betonte: "Man sollte das ganze Spiel sehen." Was er meint: Zunächst bestimmte der FC die Szenerie, nach der Pause wackelte er dann, kam aber nach Rückstand wieder und riss das Ruder herum.

Ein Grundproblem hat der Trainer ausgemacht: "Verteidigen hat viel mit Mut zu tun." Die Spieler seien mittendrin in diesem Gewöhnungsprozess. Für einige sei es neu, so hoch zu verteidigen. Die sähen eben hinter sich den "riesigen Raum" und gingen mit diesem Risiko im Rücken nicht mit dem nötigen Selbstbewusstsein in die Duelle. Was eben mitunter dazu führt, dass der Ball verloren wird und die Post in die - für den FC - falsche Richtung abgeht.

Zu diesem Szenario passt, dass sich die Kölner auswärts leichter tun, kompakt stehen (Ausnahmen wie beim 5:3 beim FC St. Pauli bestätigen die Regel), kontrolliert spielen und dennoch treffen. Gut für Köln. Wenn auch weniger unterhaltsam als eine zünftige Wirtshauskeilerei.

Anstoß für die 2.Bundesliga Partie zwischen Arminia Bielefeld und FC Köln ist am 28.09.2018, um 18:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Watch free Arminia Bielefeld - FC Köln online free September, 2018 - Information of the Bundesliga match between Arminia Bielefeld - FC Köln will be play at September 27. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Arminia Bielefeld - FC Köln online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Arminia Bielefeld - FC Köln online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.