Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
SV Sandhausen gegen FC Nürnberg im Livestream am 06.05.2018
Sonntag, 6. Mai 2018

Die Rechenspiele gehen weiter. Trotz 42 Punkten muss der SVS zwei Spieltage vor Schluss immer noch bangen. Dass Nürnberg am Hardtwald den Aufstieg perfekt machen will, macht die Sache auch nicht einfacher. "Wir schauen nur auf uns", versucht Kenan Kocak die Brisanz des letzten Saison-Heimspiels auszublenden. Ob der Ex-Nürnberger Rurik Gislason, der auf der Schwäbischen Alb wegen Adduktorenproblemen ausfiel, gegen seinen alten Klub wieder dabei sein kann, ist offen. "Er hat uns an allen Ecken und Enden gefehlt", sagt Kocak. Ein dickes Fragezeichen steht zudem hinter dem Einsatz von Manuel Stiefler, der beim jüngsten 0:2 in Heidenheim umgeknickt ist. Erfolge kann der SVS bereits vor dieser Partie verbuchen: Am Mittwoch wurde die Verpflichtung des defensiven Mittelfeldspielers Emanuel Taffertshofer aus Würzburg bekannt, er unterschrieb bis 2020. Der 23-Jährige hat für die Kickers in der Saison 2016/17 schon 25 Zweitligaspiele (ohne Tor) bestritten. Und: Kevin Behrens (27), der umworbene Torjäger von Regional-ligist 1. FC Saarbrücken, hat einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Der gebürtige Bremer traf in dieser Saison bisher 18-mal und bereitete 17 Treffer vor.

Er erstaunt immer wieder aufs Neue, der Club. In diesen Tagen ausschließlich positiv. Und damit ist nicht gemeint, dass er zwei Spieltage vor Schluss bereits mit einem Fuß über die Schwelle zur Bundesliga getreten ist. Dieser Umstand an sich verblüfft nicht sonderlich, denn dass er dafür das Potenzial haben würde, zeichnete sich in der Sommervorbereitung ab. Gemeint ist vielmehr, wie die Elf von Trainer Michael Köllner jüngst in der heißen Phase aufgetreten ist - das Ziel unmittelbar vor Augen sorgt jedenfalls hier wie dort oftmals für weiche Knie. Nicht so beim Club. Der haut in den jüngsten zwei Spielen die besten Leistungen in diesem Jahr raus, nachdem er zuvor zwar nicht enttäuscht hatte, aber nur phasenweise all seine PS auf den Rasen brachte.

Siehe die Tabelle nach der Winterpause: Da belegte der FCN vor dem Gang zum Aufstiegskonkurrenten Kiel den fünften Rang - nun, nach dem spielerisch wie kämpferisch beeindruckenden 3:1 im hohen Norden und dem nicht minder imposanten 2:0 über Braunschweig ist er in besagter Tabelle wie im richtigen Leben Zweiter hinter Düsseldorf. Bleibt die Frage, warum der FCN ausgerechnet im Moment des größten Drucks Verletzungen von Stammkräften unbeeindruckt wegsteckt, wie aus einem Guss aufspielt und die Gegner derart klar beherrscht? Qualität lautet die kurze Antwort. Diejenige, die von Haus aus im Kader steckt, wie auch diejenige, die Leistung abrufen zu können, "wenn es darauf ankommt", wie Abwehrchef Georg Margreitter betont. Oder um es mit dem Trainer zu sagen: "Man hat gesehen, was wir das ganze Jahr über trainiert haben." Also ein bombensicheres Kombinationsspiel auf der Basis von gut abgestimmten Abständen zwischen den Mannschaftsteilen und einen starken Mix zwischen Abwehrstärke und Vorwärtsdrang. Siehe die Außenverteidiger Tim Leibold und Enrico Valentini, die am Montag gefährliche Flügelzange und nahezu unüberwindbares Abwehrbollwerk zugleich waren. Das ist zwar nichts ganz Neues, denn Leistungsträger sind die beiden schon die ganze Saison über, doch gegen Braunschweig lieferten sie als Duo ihre Gala-Vorstellung ab.

Es drängt sich folglich auf, einen Haken hinter den Aufstieg zu machen. So gesehen sind die Szenen unmittelbar nach dem 2:0 verständlich: Die Zuschauer im nahezu ausverkauften Stadion feierten die Mannschaft bis weit nach dem Schlusspfiff, die Spieler feierten gerne mit, und der Trainer drehte eine Solo-Ehrenrunde. Andererseits weckt diese Jubelarie auch böse Erinnerungen, der Club hatte in seiner jüngeren Vergangenheit des Öfteren vermeintlich Sicheres gefeiert, um dann eines Besseren belehrt zu werden. Eine Gefahr, vor der sich der aktuelle Club gefeit sieht. "Wir haben nur den wunderbaren Abend genossen - nicht mehr. Wir haben ja gerade bewiesen, wie wir uns auf eine Aufgabe konzentrieren können. Und wir haben noch einiges vor, wir wollen Meister werden", betont Marg- reitter. Die Devise lautet also: erst der Aufstieg in Sandhausen, dann der Titel zu Hause gegen die Fortuna.

Anstoß für die 2.Bundesliga Partie zwischen SV Sandhausen und FC Nürnberg ist am 06.05.2018, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestream Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Sandhausen Nürnberg kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free SV Sandhausen - FC Nürnberg online free May, 2018 - Information of the Bundesliga match between SV Sandhausen - FC Nürnberg will be play at May 05. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch SV Sandhausen - FC Nürnberg online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch SV Sandhausen - FC Nürnberg online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.