Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Dynamo Dresden gegen FC Union Berlin im Livestream am 13.05.2018
Sonntag, 13. Mai 2018

Teamgeist ist bekanntlich das Schlüsselwort für große Erfolge: Auch in Dresden beschwört man den Zusammenhalt in den letzten Spielen auf besondere Art und Weise. Nach einem Mannschaftsabend verfolgten beim Derby in Aue Patrick Möschl, Niklas Hauptmann, Aias Aosman, Patrick Wiegers und Andreas Lambertz, die nicht zum Kader gehörten, die Partie gemeinsam mit den Fans aus dem Stehplatzblock.

"Gerade die, die hintendran sind, können unterstützen oder behindern, für gute oder schlechte Laune sorgen. Man glaubt es nicht, wie sehr die Mannschaft vom Klima, vom Teamgeist profitiert oder wie sehr es sie belastet, wenn er nicht da ist", sagt Cheftrainer Uwe Neuhaus.

Einer erweist seinem Team jedoch gerade in der entscheidenden Saisonphase - nicht zum ersten Mal - einen Bärendienst: Aias Aosman wird von den Verantwortlichen aus disziplinarischen Gründen gegen Union nicht berücksichtigt und trainiert bis zum Ende der Woche individuell. Was genau vorgefallen ist, wird streng unter Verschluss gehalten. "Das vor uns liegende Spiel hat eine sehr hohe Bedeutung, wir bereiten uns hochkonzentriert darauf vor. Ablenkungen können wir nicht zulassen", sagt Interims-Sportgeschäftsführer Kristian Walter.

Fakt ist: Dynamo reicht ein Unentschieden. Doch die Verantwortlichen machen deutlich, dass sich das Team nicht auf das gefährliche Spiel einlassen werde, sich nur aufs Minimum zu konzentrieren. "Man könnte in etwa wie gegen Aue das Hauptaugenmerk auf die Defensive legen. Aber man muss genauso gut versuchen, auch wieder selber Tore zu erzielen, weil wir sonst kein Spiel gewinnen können", sagt Neuhaus, der am Sonntag auf seine Vergangenheit trifft. Sieben Jahre lang hat er bei Union gearbeitet und stieg mit dem Klub einst in die 2. Liga auf - übrigens mit dem aktuellen Union-Coach André Hofschneider als seinem Assistenten.

Verbindungen zu seinem alten Arbeitgeber und Weggefährten will Neuhaus vor dem Saisonfinale jedoch strikt nicht thematisiert wissen - und erst recht nichts geschenkt bekommen. Auf das übliche Telefongespräch mit seinem ehemaligen Assistenten verzichtet Neuhaus in Vorbereitung auf das Aufeinandertreffen.

Das von einer Berliner Schützenhilfe so oder so nicht auszugehen ist, weiß auch Stürmer Pascal Testroet: "Die wollen Dresden gerne am Boden sehen, wenn sie bei uns gewinnen. Aber da wollen wir uns mit aller Macht dagegenstemmen." Und sein Kollege Marvin Schwäbe fügt hinzu: "Mit Schützenhilfe können wir nicht rechnen. Wir müssen wieder Vollgas geben."

Am Donnerstag wirkte Trainer André Hofschneider zeitweise sehr nachdenklich bei der letzten öffentlichen Einheit vor dem Saisonfinale bei Dynamo Dresden. Seine Weiterbeschäftigung als Cheftrainer (Vertrag bis 2019) scheint nach der grauenvollen Rückrunde unrealistisch zu sein.

Offiziell verkündet wurde sein Aus als Übungsleiter der Profis bislang aber noch nicht. Präsident Dirk Zingler und Sportgeschäftsführer Lutz Munack hüllen sich weiter in Schweigen, obwohl der Klassenerhalt seit Sonntag feststeht und Plan B zumindest existieren dürfte. Die Pressestelle wehrte in dieser Woche aber alle Anfragen für die Union-Bosse ab. Das Spiel in Dresden hat Priorität. Wenn es etwas Konkretes zu sagen gäbe, hieß es aus der Alten Försterei, wird man sich zu gegebener Zeit äußern.

Spieler wie Torwart Daniel Mesenhöler oder Angreifer Philipp Hosiner, deren Verträge auslaufen, standen von Vereinsseite für Interviews ebenso nicht zur Verfügung. Bislang steht nur der Abgang von Abwehrchef Toni Leistner fest, dem Angebote aus mehreren Ländern vorliegen. Bei Union scheint der Beginn des Stühlerückens auf allen Ebenen nur noch eine Frage der Zeit zu sein, wenn das große Ziel Bundesliga kurzfristig erreicht werden soll.

Beim abschließenden Spiel in Dresden dürfte die Mannschaft das Vertrauen bekommen, die gegen Bochum (3:1) den Klassenerhalt sicherte. Nur Angreifer Steven Skrzybski (kleiner Muskelfaserriss im Oberschenkel) fällt aus. Für ihn könnten der Ex-Dresdner Akaki Gogia oder Hosiner auflaufen.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen Dynamo Dresden und FC Union Berlin ist am 13.05.2018, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestream Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Dresden Union kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


source: sport365.live Watch free Dynamo Dresden - FC Union Berlin online free May, 2018 - Information of the Bundesliga match between Dynamo Dresden - FC Union Berlin will be play at May 13. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Dynamo Dresden - FC Union Berlin online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Dynamo Dresden - FC Union Berlin online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.