Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Braunschweig gegen FC Ingolstadt im Livestream am 06.05.2018
Sonntag, 6. Mai 2018

Vor dem Spiel gegen Bielefeld war Torsten Lieberknecht noch so zuversichtlich gewesen. "Nun kommen die Spiele gegen die Spitzenteams der Liga. Gegen die spiele ich im Moment auch lieber", hatte Braunschweigs Coach vor zwei Wochen gesagt. Nach dem 0:0 gegen Bielefeld und dem 0:2 in Nürnberg war diese Einschätzung ein Trugschluss. War die Partie gegen die Arminia noch eine der besseren, enttäuschte die Eintracht bei der Niederlage am Montagabend auf ganzer Linie. Nach einem ordentlichen Start präsentierten sich die Blau-Gelben phasenweise wie ein Absteiger "Wir sind eigentlich ganz gut ins Spiel gekommen, aber dann wurden wir von Nürnberg überrollt. Das war nichts", fasst es Georg Teigl zusammen.

Besonders im Spiel nach vorne blieb man zum wiederholten Male in dieser Saison einiges schuldig. Während die Arbeit gegen den Ball noch ganz ordentlich funktioniert, fehlen in der Offensive die Ideen, um Chancen herauszuspielen und auch Tore zu schießen. Auch dafür war die Partie in Nürnberg ein guter Beleg. Mit dem 2:0 im Rücken ließ es der Club nach der 60. Minute ruhiger angehen, doch die Eintracht wusste mit dem Ballbesitz nichts anzufangen, konnte sich nicht eine klare Torchance herausspielen. "Es haben uns die Überzeugung und der Glaube gefehlt", analysiert Manager Marc Arnold das Problem.

Das hängt sicherlich auch damit zusammen, dass der Angriff der Löwen besonders von der Personalmisere betroffen ist. Nachdem die Saison für Stürmer Christoffer Nyman wegen einer Operation an der Leiste beendet ist, fiel in Nürnberg mit Suleiman Abdullahi auch der zweite Torjäger aus. Der Nigerianer hatte sich im Abschlusstraining am Sprunggelenk verletzt. Lieberknecht ist skeptisch, ob der Angreifer für das Heimspiel gegen Ingolstadt rechtzeitig fit wird. Dass mit Mittelfeldspieler Patrick Schönfeld noch ein zusätzlicher Akteur ausfällt, macht es nicht einfacher. "Das ist schon schwierig, wenn du neben der sportlichen Situation auch immer wieder personelle Rückschläge hinnehmen musst", erklärt Arnold.

Trotzdem soll und muss am Sonntag gegen Ingolstadt der benötigte Dreier zum Klassenerhalt eingefahren werden. Von diesem Donnerstag an bezieht Braunschweig deshalb auch ein Kurztrainingslager in Salzgitter. "Wir spielen zu Hause und wollen mit der Unterstützung unserer Zuschauer Gas geben und drei Punkte holen", gibt Arnold die Marschroute aus.

Geht es nach der Formkurve, muss der FC Ingolstadt zittern, bangen und hoffen, dass die Teams in ihrem Tabellenrücken nicht alles gewinnen. Die nackte Existenz in Liga zwei steht auf dem Spiel. Ein Szenario, das sich bis vor Kurzem niemand so recht ausmalen konnte und wollte. "Wir warnen seit Wochen und Monaten. Die Naivität und das Auseinanderfallen in der letzten halben Stunde in Düsseldorf und gegen Kiel haben mich erschreckt", sagt Geschäftsführer Harald Gärtner. Die erschreckende Bilanz 2018 ist nach dem Zwischenhoch im Herbst die eines Absteigers. In 14 Partien sammelten die Schanzer 14 Punkte und sind damit Letzter im fiktiven Jahrestableau der 2. Liga.

Hinterfragen muss sich Trainer Stefan Leitl, den Gärtner aber - noch - aus der Schusslinie nimmt: "Die Mannschaft ist in der Pflicht." Dieser ist sie zu selten nachgekommen. Gibt es in einem Spiel einen Rückschlag in Form eines Gegentores, ist jeder mit sich selbst beschäftigt. Einzelteile, die nicht zusammenpassen. Ein großes Manko ist obendrein, dass im Team mit Ausnahme von Sonny Kittel Fußballer fehlen, die den Unterschied ausmachen können.

Dennoch steckt in dem Kader mehr, als zwei Spieltage vor Schluss nach unten blicken zu müssen. Nun geht es nach Braunschweig, gegen das es in der Hinrunde trotz überlegen geführter Partie ein 0:2 gab. "Ich erwarte ein ganz heißes Ding von beiden Seiten, da brennt die Hütte. Und ich erwarte, dass die Mannschaft dagegenhält. Dort und in jedem anderen Spiel auch", lautet Gärtners Forderung. Alles wird dem Klassenerhalt untergeordnet, Fakten in Sachen Umbruch werden erst danach geschaffen. Setzt es eine weitere Niederlage, droht eine Woche darauf ein Endspiel zu Hause gegen den 1. FC Kaiserslautern. "Wir haben zwei Spiele Zeit, die Liga sicher zu halten", zieht Gärtner dies bewusst in Betracht. So sieht sie aus, die bittere Ingolstädter Realität vor dem 33.Spieltag.

Anstoß für die 2.Bundesliga Partie zwischen Eintracht Braunschweig und FC Ingolstadt ist am 06.05.2018, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestream Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Braunschweig Ingolstadt kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free Braunschweig - FC Ingolstadt online free May, 2018 - Information of the Bundesliga match between Braunschweig - FC Ingolstadt will be play at May 05. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Braunschweig - FC Ingolstadt online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Braunschweig - FC Ingolstadt online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.