Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Bayer Leverkusen gegen Hannover 96 im Livestream am 12.05.2018
Samstag, 12. Mai 2018

Es wird ein Spiel um Millionen. Gelingt Bayer noch der Sprung in die Champions League, eröffnet dies dem Klub die Möglichkeit, den hochkarätigen Kader noch mal auf eine neue Stufe zu heben. Die Voraussetzungen hat man durch die Vertragsunterschriften der jungen Topkräfte Jonathan Tah (21) und Julian Brandt (20) sowie von Kapitän Lars Bender (29) geschaffen. Das Gerüst der Feldspieler bleibt. Ein Meilenstein beim Ausbildungsklub de luxe, den Bayer für die Topklubs darstellt. Nicht umsonst erklärt Rudi Völler: "Unser Hauptpfund ist, dass wir mit Tah oder Brandt verlängert haben. Normalerweise verlierst du solche Spieler im Laufe der Jahre." Dieses Jahr nicht. So bedeutet jeder Zugang, dass das Kader-Niveau weiter steigt.

Weitere Neue wird es definitiv geben. Egal in welchem Wettbewerb Bayer landet, der Klub muss an Substanz zulegen. "Wir müssen uns in jedem Fall breiter aufstellen, um unsere Ziele wieder zu erreichen", sagt Völler mit Blick auf mindestens sechs zusätzliche englische Wochen. Da mit Stefan Kießling (Karriereende), Vladlen Yurchenko und Marlon Frey (Verträge werden nicht verlängert) drei Abgänge feststehen, ist es nur logisch, dass der Sportdirektor nach der Verpflichtung von Flügelstürmer Paulinho (17, Vasco da Gama, 20 Millionen Euro Ablöse) und Rechtsverteidiger Mitchell Weiser (24, Hertha BSC, 12 Millionen) ankündigt: "Wir werden sicher noch jemanden holen."

Die Ablösesummen für Paulinho und Weiser werden durch den Transferüberschuss aus der aktuellen Saison (40 Millionen Euro) mehr als gedeckt, für die man den Kader mangels internationaler Spiele gezielt klug verschlankte, ohne an Klasse zu verlieren. In welchen Dimensionen sich Bayer nach den zwei großen Deals auf dem Markt noch bewegt, hängt vom Samstag ab. "Mit Champions-League-Einnahmen kannst du etwas mutiger sein. Wenn nicht, musst du es anders lösen", so Völler. Was dies konkret bedeutet, sagt der Sportdirektor nicht. Doch es ist klar: Erreicht Bayer die Königsklasse, kann man statt ein bis zwei noch zwei oder drei Einkäufe tätigen.

Aufgrund des antizipierten Abgangs gleich zweier Mittelstürmer (neben Kießling der wechselwillige Joel Pohjanpalo), soll ein wuchtiger zentraler Angreifer als Alternative zu Lucas Alario kommen. Um die etwas verletzungsanfälligen Säulen im Abwehrzentrum, Sven Bender und Tah, zu entlasten, steht ein Innenverteidiger auf der Liste. Ein weiterer spielstarker Mittelfeldspieler neben Stratege Charles Aranguiz würde den Kader sogar komplett doppelt besetzt erscheinen lassen.

Die Qualifikation für die Champions League würde solche Einkäufe enorm erleichtern. Die Kluft zwischen den Einnahmen in der Königsklasse und in der Europa League ist durch die erhöhten UEFA-Gelder und den neuen Verteilerschlüssel gewaltig. Das Verhältnis beträgt 4:1. Die Gruppenphase in der Champions League sowie eine K.-o-Runde in der Europa League brächten Bayer garantierte Einnahmen von etwa 35 Millionen Euro, die Gruppenphase in der Europa League mit einer K.-o.-Runde hingegen nur acht bis neun Millionen ein. Durch höhere Zuschauereinnahmen in der Königsklasse und zusätzliche Prämien eigener Sponsoren liegt die Differenz zwischen den zwei Szenarien für Bayer bei rund 30 Millionen Euro!

Intern rechnet man aufgrund der üppigen Spielerprämien für das Erreichen der Königsklasse konservativ mit effektiv verfügbaren 20 Millionen. Ohne diese müssten Manager Jonas Boldt und Völler alternative Lösungen finden, den Qualitätszuwachs mit etwas geringerer Breite auch über Leihgeschäfte bewirken.

Auch Verkäufe werden Spielraum schaffen. "Es kann sein, dass uns der eine oder andere verlässt", sagt Völler. Nutzt Torhüter Bernd Leno erwartungsgemäß seine Ausstiegsklausel, winken Bayer, das Lukas Hradecky (Frankfurt, ablösefrei) als Ersatz im Visier hat, etwa 25 Millionen Euro. Ähnlich viel würde der Verkauf von DFB-Außenverteidiger Benjamin Henrichs bringen, der unter Heiko Herrlich keinen Stammplatz besitzt. Auch Verteidiger Tin Jedvaj, selten in der Startelf, gilt als Wechselkandidat - zu niedrigerem Kurs. Die Extra-Millionen aus der Königsklasse würden Bayer in jedem Fall eine neue Dimension in der sportlichen Entwicklung eröffnen.

Salif Sané geht nach Schalke, Felix Klaus zum VfL Wolfsburg. Befürchtungen, weitere Leistungsträger könnten Hannover nach dieser Saison verlassen, werden von den Beteiligten zerstreut. Als "Quatsch" hatte bereits Klubboss Martin Kind in der vergangenen Woche Hinweise bezeichnet, Juwel Waldemar Anton werde 96 im Sommer ebenfalls den Rücken kehren. Spekulationen, der große Sprung für großes Geld könnte schon diesen Sommer vollzogen werden, wischt nun auch der frisch als "Niedersachsens Fußballer des Jahres" ausgezeichnete Youngster selbst beiseite. "Mein Vertrag läuft noch", sagt der 21-jährige Abwehr-Allrounder. Bis 2021. "Ich bin sehr glücklich hier und sehe keinen Grund, irgendetwas anders zu machen. Ein Wechsel ist kein Thema."

Während Sané und Klaus wie auch Charlison Benschop (zum FC Ingolstadt) beim letzten Heimspiel offiziell verabschiedet wurden, blieb Kenan Karaman bei dieser Zeremonie außen vor, obwohl sich Meldungen über einen Abgang des 24-Jährigen, dessen Vertrag ausläuft, schon seit dem Winter halten. Hält 96 die Personalie offen, weil bislang noch kein Ersatz für Klaus, dessen Position Karaman spielen kann, verpflichtet wurde, oder gibt es eine echte Kehrtwende beim türkischen Nationalspieler? "Es ist noch offen", sagt André Breitenreiter, der zuletzt zweimal in der Startelf auf den gebürtigen Stuttgarter setzte. "Kenan hat sich das seit Wochen über gute Trainingseinheiten verdient. Es ist ein klares Zeichen, dass es bei mir um Leistung geht - egal ob Spieler eventuell den Verein verlassen oder nicht." Karaman sei ein ganz toller Typ, charakterstark, so der Trainer. "Er tut alles fürs Team, hat großes Potenzial, aber in dieser Saison sehr unglücklich gespielt. Es gab viele Momente, in denen er sich mit einem Assist oder Tor hätte belohnen können."

Konträr dazu verläuft 2018 die Kurve bei Ihlas Bebou, dem die Leichtigkeit, mit der er sich nach seinem Transfer von Düsseldorf nach Hannover schnell in die Fan-Herzen spielte, abhandengekommen ist. Breitenreiter: "Ihlas ist in der Rückserie in einem Tief. Er stagniert, nachdem er in der Hinrunde toll durchgestartet ist. Da sind wir momentan nicht so zufrieden. Aber es ist normal bei einem jungen Spieler, der aus der 2. Liga kommt, dass er solche Phasen durchlebt."

Während bei Bebou die Hoffnung und Erwartung besteht, dass er sich stabilisiert, sind bei einem anderen Offensivspieler die Zweifel groß: Jonathas, Königstransfer vom Sommer 2017, kommt nach ebenfalls verheißungsvollem Beginn in Hannover gar nicht mehr zum Zuge. Mehr oder weniger schwere Muskelverletzungen und wiederholte Migräneanfälle schränkten den Brasilianer (zwölf Ligaspiele, drei Tore, drei Assists) ein. Der letzte Auftritt datiert vom 2:3 gegen Leipzig im März. Die 96-Macher müssen nun einschätzen, ob sie den 29-Jährigen wieder in die Spur bringen oder lieber abgeben. Die Vereinsrekordsumme von neun Millionen Euro Ablöse, die sie einst zahlten, würden sie aber wohl nicht einmal ansatzweise wiedersehen.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen Bayer Leverkusen und Hannover 96 ist am 12.05.2018, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestream Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Leverkusen Hannover kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free Bayer Leverkusen - Hannover 96 online free May, 2018 - Information of the Bundesliga match between Bayer Leverkusen - Hannover 96 will be play at May 12. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Bayer Leverkusen - Hannover 96 online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Bayer Leverkusen - Hannover 96 online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.