Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Union Berlin gegen FC Heidenheim im Livestream am 21.04.2018
Samstag, 21. April 2018

Stephan Fürstner war in dieser Woche der einzige Profi des 1. FC Union, der sich zur Lage bei den Eisernen äußerte. Ansonsten blieb alles wie zuletzt: ab Dienstag Training hinter verschlossenen Türen, keine Medienauftritte der Spieler. "Wir wollen uns komplett auf das Spiel konzentrieren", nennt Fürstner den Grund für die angeblich teamintern getroffene Entscheidung, die dazu dienen soll, die Kräfte im Ringen um den Klassenverbleib zu bündeln. Immerhin haben Trainer André Hofschneider und seine Mannschaft mit dem 1:0 auf St. Pauli zuletzt einen wichtigen Sieg gefeiert, und auch Fürstner persönlich konnte den vergangenen Spieltag als Erfolg verbuchen. Zum ersten Mal seit dem 11. März (0:0 gegen Aue) durfte der 30-Jährige wieder von Beginn an auflaufen, in der Rückrunde bringt er es insgesamt nur auf fünf Einsätze (viermal Startelf).

Fürstner nimmt seine Situation professionell kühl. Natürlich habe "jeder den Anspruch zu spielen", sagt er, aber: "Wir haben in der Saison viele Spieler gebraucht. Wir brauchen alle, um am Ende unsere Ziele zu erreichen. Deshalb sollte jeder von seinem Ego ein bisschen wegkommen und das Kollektiv in den Vordergrund stellen." Auf St. Pauli spielte Fürstner so, wie man ihn als Fußballer kennt. Spektakuläre Aktionen sind seine Sache nicht, Fürstner ist gewissermaßen der Unscheinbare. Der defensive Mittelfeldspieler definiert sich über Balleroberungen, Zulaufen von Räumen, solides Passspiel und Funktionieren im Kollektiv. In Fürth war er auch als Kapitän und Anführer gesetzt, bei Union konnte sich der gebürtige Münchner seit seinem Wechsel nach Berlin im Sommer 2015 diesen Status nicht erarbeiten. 69 Pflichtspiele hat Fürstner bisher für die Köpenicker bestritten, 51-mal stand er in der Startelf. In dieser Saison ist Fürstner ins Hintertreffen geraten. Bei bisher 16 Einsätzen gab es für ihn nur neun Nominierungen von Beginn an. Am Saisonende läuft sein Vertrag aus, ob er bleibt oder geht, darüber "ist Stand jetzt noch keine Entscheidung gefallen", sagt er.

Priorität besitze die sportliche Aktualität, so Fürstner, und da wertet er den Erfolg von Hamburg als wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt, "aber es war auch nur ein Schritt." Dass der erste Sieg nach zuvor fünf Partien ohne Dreier sowie dessen Zustandekommen (in Unterzahl) den Eisernen im Schlussspurt der Saison einen Schub geben kann, darauf baut Fürstner. "So was pusht jeden", betont er, "das schweißt zusammen." Gegen den 1. FC Heidenheim kann Union nun einen großen Schritt in Richtung Ligaverbleib machen. Der Routinier erwartet eine Partie mit "vielen Zweikämpfen, weil die Heidenheimer sehr körperbetont spielen. Es wird über die emotionale Schiene laufen." Fürstner selbst hofft darauf, in der Endphase der Saison wieder regelmäßig zur Startelf zu zählen, für ihn spricht seine Erfahrung. Zudem ist noch fraglich, ob Grischa Prömel, der beim Erfolg auf St. Pauli wegen einer Knieprellung ausfiel, fit wird. Michael Parensen - eine Option für die Innenverteidigung und die Sechs - ist derweil nach einem Innenbandteilriss in dieser Woche ins Teamtraining zurückgekehrt. Ein Einsatz von Beginn an käme für den 31-Jährigen allerdings wohl noch zu früh. Ersetzen muss Hofschneider definitiv den gesperrten Innenverteidiger Marvin Friedrich. Eine Alternative wäre der A-Jugendliche Lennard Maloney.

Die Marschroute nach dem überraschenden 3:1-Sieg über Tabellenführer Düsseldorf ist denkbar einfach, wirkt nach diesem Triumph aber wieder realistischer: "Wir möchten die letzten vier Spiele nun auch erfolgreich gestalten, um nach dem 34. Spieltag über dem Strich zu stehen", erklärt Torschütze Kevin Kraus. Im Schlussspurt der Liga kommt vor allem der Österreicher Nikola Dovedan immer besser in Fahrt, traf zuletzt in Nürnberg und war gegen Düsseldorf gleich mit zwei Treffern Mann des Tages. "Darauf können wir aufbauen und die nächsten vier Spiele genauso angehen", sagt Dovedan. Es tut dem FCH gut, dass derzeit nicht mehr alles von Kapitän Marc Schnatterer abhängt, zumal der 32-Jährige - im Vergleich zum größten Teil der Saison - aktuell ohnehin nicht zu den auffälligsten Akteuren zählt.

Nach dieser Saison mit wesentlich mehr Tiefen als Höhen werden sie wohl nicht nur beim FCH in der kommenden nicht mehr die 40-Punkte-Marke als Saisonziel ausgeben. Diese Grenze scheint spätestens seit dieser Saison pulverisiert. Exakt diese 40 Punkte hat Union Berlin, Heidenheims kommender Gegner, derzeit inne, hat sich nach dem 30. Spieltag aber längst noch nicht gerettet. Derzeit kann man davon ausgehen, dass man mit dieser Punktzahl auf dem Relegationsplatz landen würde - wenn überhaupt. Hinter Berlin rangieren nicht nur die Heidenheimer mit 37 Zählern. Zum Vergleich: In einer relativ souveränen vergangenen Saison hatten die Heidenheimer zum selben Zeitpunkt gerade mal drei Zähler mehr auf dem Konto und mit einem Bein die Klasse gehalten. Spätestens jetzt gilt es für den FCH, aber auch für diese große Konkurrenz: Jeder Punkt kann am Ende entscheiden. Nicht um Punkte mitkämpfen kann am Samstag in der Hauptstadt Maximilian Thiel. Ausgerechnet vor dem Duell mit seinem Ex-Verein holte er, der sich beim FCH zur unumstrittenen Fachkraft entwickelt hat, sich die fünfte Gelbe Karte ab, genau wie übrigens auch Kolja Pusch.

Anstoß für die 2.Bundesliga Partie zwischen Union Berlin und FC Heidenheim ist am 21.04.2018, um 13:00 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestream Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Union Heidenheim kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free Union Berlin - FC Heidenheim online free April, 2018 - Information of the Bundesliga match between Union Berlin - FC Heidenheim will be play at April 21. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Union Berlin - FC Heidenheim online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Union Berlin - FC Heidenheim online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.