Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
FC Köln gegen FSV Mainz im Livestream am 07.04.2018
Samstag, 7. April 2018

Die Ausgangslage vor dem Abstiegskracher, wenn der Karnevalsverein aus Köln den Fastnachtsklub aus Mainz empfängt, ist höchst brisant. Der Effzeh muss gewinnen, um seine Chance auf den Relegationsplatz zu wahren. Und der FSV darf nicht verlieren. Die aktuelle Form: In den jüngsten beiden Spielen jagte der FC seine Fans mal wieder von einem Extrem ins andere. Beim 2:0 im Derby gegen Leverkusen zeigte sich das Team griffig, aggressiv, zielstrebig; zwei Wochen später enttäuschten die Geißböcke in allen Belangen und ließen - ganz erstaunlich - sogar die Grundtugenden vermissen. Darum wollten sich Armin Veh und Co. gar nicht lange mit einer konkreten Analyse der Bauchlandung beim 0:6 in Hoffenheim abgeben. Die Kölner Führungs-Crew setzt zu Recht darauf, dass die FC-Profis in der Rückrunde schon eine Menge Nehmerqualitäten zeigten und schnell wieder auf die Füße kamen, als im Grunde schon alles verloren war. Die Bilanz seit Jahresbeginn: Mit vier Siegen und zwei Unentschieden liegen die Kölner auf Platz 10 der Rückrundentabelle und haben - Ausnahme: Hoffenheim - in jeder Partie mindestens einmal getroffen, 17 Tore sind es insgesamt. Ganz so treffsicher waren die Mainzer nicht, sie trafen in der Rückrunde nur zehnmal; seit vier Spielen sind sie sogar ohne eigenes Tor. Dafür aber scheint das Team von Trainer Sandro Schwarz an Stabilität zu gewinnen: Fünf Gegentore kassierte der FSV in den vergangenen sechs Partien. Beim jüngsten Auftritt gegen Gladbach haben die Nullfünfer mit einer hohen Laufleistung, einer konsequenten Zweikampfführung und dem nötigen Biss überzeugt - was lange Zeit fehlte in dieser Saison. Diesen physischen und mentalen Einsatz braucht Mainz, um zu punkten.

Das Personal: Deshalb wird Trainer Schwarz im Endspurt nicht mehr so häufig rotieren. System-unabhängig steckt er sein Vertrauen in Kämpfer wie Pablo De Blasis (siehe Story unten rechts), also auf Spieler, die sich aufopfern. In puncto Verletztenliste gibt es noch einige Fragezeichen: Der Einsatz von Yoshinori Muto (muskuläre Probleme) ist ebenso fraglich wie der von Abdou Diallo (Nasenbeinbruch). Gerade der Ausfall des Franzosen schmerzt - allerdings ist die Verletztenliste überschaubar. So auch in Köln. FC-Trainer Ruthenbeck musste im Dezember zum Teil ein Dutzend Profis ersetzen. Mittlerweile hat sich die personelle Lage deutlich entspannt. Sehrou Guirassy fällt für Samstag wohl aus, aber das trifft den FC nicht gerade empfindlich. Jonas Hector (Oberschenkelprellung) wird rechtzeitig fit. Insgesamt hat Ruthenbeck in allen Mannschaftsteilen Möglichkeiten, sein Team umzubauen. "Es wird Veränderungen geben", hat der Coach wie erwartet bereits angekündigt. Die Wichtigste: Simon Terodde, zuletzt zweimal nicht dabei, wird in die Startelf zurückkehren. Fünfmal hat er für Köln bereits getroffen, er ist ein Hoffnungsträger. Das passiert bei Abstieg: Sollten die Rheinländer den Abstieg nicht verhindern können, ist der Klub gewappnet. Er ist finanziell gesund, würde mit aller Macht auf den sofortigen Wiederaufstieg drängen. Und mit erstklassigem Personal: Timo Horn hat schon angedeutet, auch im Falle des Abstiegs bleiben zu wollen; es wird erwartet, dass dies auch für den Großteil der Mannschaft gelten wird. Viele Spieler sind eng mit Köln verbunden; sie dürften sich in der Pflicht fühlen, den Betriebsunfall selbst mit zu reparieren. Coach Ruthenbeck wird dem Klub in jedem Fall erhalten bleiben; sein Vertrag bei der U 19 läuft ja weiter. Gut möglich, dass für die neue Saison das Kieler Gespann Markus Anfang/Tom Cichon ein Thema wird; beide sind gebürtige Kölner. Der in Mainz geborene Schwarz wird bis Saisonende der Chefcoach bleiben. Wie die Verantwortlichen im Falle eines Abstiegs handeln, ist ungewiss; mit Schwarz aber kann man sich auch vorstellen, einen Neuanfang anzugehen. Sollten finanzstärkere Vereine wie Hamburg und Köln mit absteigen, würde es für Mainz enorm schwer, direkt wieder hochzukommen in die Beletage. Zumal Leistungsträger vor dem Abschied stehen.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen FC Köln und FSV Mainz ist am 07.04.2018, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestream Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Köln Mainz kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free FC Köln - FSV Mainz online free March, 2018 - Information of the Bundesliga match between FC Köln - FSV Mainz will be play at March 07. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch FC Köln - FSV Mainz online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch FC Köln - FSV Mainz online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.