Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Erzgebirge Aue gegen MSV Duisburg im Livestream am 22.04.2018
Sonntag, 22. April 2018

In Bochum zu siegen, ist zwar nicht unmöglich, aber schwer. Das Sachsenderby gegen Dresden ist immer ein ganz spezielles Ding. Am letzten Spieltag ein Endspiel in Darmstadt - das will kein Auer. Also muss der FCE jetzt die Voraussetzung für den Klassenerhalt schaffen - und zwar mit einem Sieg zu Hause gegen Duisburg. Mithelfen will dabei Sören Bertram. "Der MSV ist seit sechs Partien ohne Sieg, der will die Serie durchbrechen. Aber wir wollen eine neue aufbauen. Ein Sieg, und wir wären fast schon durch", sagt der 26-Jährige. Nach acht Spielen ohne Niederlage gab es zuletzt ein 0:2 in Bielefeld. Bertram war erstmals seit seiner schweren Verletzung wieder im Kader. Der Angreifer zog sich Mitte Februar in Kiel einen Sehnenanriss im Oberschenkel zu, fiel zwei Monate aus. In der Reha gab er Vollgas, ebenso in den eineinhalb Wochen mit Fitnesscoach Werner Schoupa.

Nach nur einer Woche im Mannschaftstraining überzeugte Bertram Trainer Hannes Drews, der ihn mit nach Bielefeld nahm. "Die Fahrt, mit den Jungs im Hotel, dann im Stadion in der Kabine, das war schon herrlich. Da hat sich der mühevolle Weg durch die Reha schon gelohnt", freut er sich. "Bis auf das Ergebnis hat alles gepasst." Für Bertram war es die zweite schwere Verletzung in nicht ganz zwei Jahren. Im April 2016 zog er sich noch für Halle spielend einen Kreuzband- riss zu. Diese Verletzung hat ihm jetzt geholfen, "vor allem mental", wie er sagt. "Ich wusste, ich komme da durch." In Bielefeld hat er sich alles von der Bank aus angeschaut, nun hofft er auf einen Einsatz. "Ich bin bereit. Der Trainer weiß, dass ich heiß bin", scharrt er mit den Hufen. Zwar funktioniert das Sturmtrio Ridge Munsy, Dimitrij Nazarov und Pascal Köpke derzeit gut, aber als Alternative sieht er sich schon. Bereits am Sonntag, sollte er spielen, will er zu seinen vier Saisontreffern mindestens einen hinzufügen. Das könnte für Aue auf dem Weg zum Klassenerhalt wichtig sein.

Es war ein frostiger März-Tag, die Duisburger hätten mit einem Sieg bei Holstein Kiel Platz 3 erreichen können. Zehn Punkte lag der Aufsteiger damals vor dem unteren Relegationsrang. Der MSV kassierte eine 0:5-Packung. Fortan wurde es für die Duisburger noch frostiger. Was damals noch nicht abzusehen war: Der MSV verlor mit dieser Niederlage den Halt in der Liga und setzte zu einer dramatischen Talfahrt an. Der Aufsteiger holte seit der Pleite in Kiel nur noch einen Punkt, der Vorsprung auf Rang 16 schmolz, jetzt ist es nur noch ein Zähler zum Relegationsplatz. Sportdirektor Ivica Grlic warnte bei der Jahreshauptversammlung des Vereins in dieser Woche vor Panik: "Der größte Fehler wäre, jetzt unruhig zu werden. Die Mannschaft hat Charakter und weiß, worum es geht." Der 42-Jährige will jetzt nicht "alles schlechtreden" und verweist auf die erfolgreichen Phasen in dieser Saison. Grlic: "Die Mannschaft hat fünf schlechte und 25 gute Spiele abgeliefert." Der Absturz der Zebras von Platz 4 auf Rang 12 hat Gründe. Spieler, die in der Hinrunde wichtige Akzente setzten, konnten nach der Winterpause kaum noch helfen. Flügelspieler Cauly Oliveira Souza war lange Zeit wegen eines hartnäckigen Infekts außer Gefecht.

Moritz Stoppelkamp läuft nach einer Knöchelverletzung im Dezember seiner Form hinterher. Mittelfeldgestalter Fabian Schnellhardt wird seiner Rolle nicht mehr gerecht. Zudem war Trainer Ilia Gruev mehrmals gezwungen, im Zuge von Sperren und Erkrankungen seine Abwehr zu verändern. Hinzu kam, dass Rechtsverteidiger Enis Hajri in ein Formtief stürzte. Diese Position ist die Achillesferse im Duisburger Spiel. Fünf Spieler kamen in dieser Saison auf der rechten Außenbahn zum Einsatz. Gruev will nun im psychologischen Bereich arbeiten, um den Absturz zu stoppen. Der Trainer, dem die Vereinsführung in dieser Woche das uneingeschränkte Vertrauen aussprach, steht vor dem Auswärtsspiel in Aue am Sonntag vor schweren Entscheidungen. Bei der 0:2-Niederlage gegen Sandhausen wechselte er Stoppelkamp und Schnellhardt früh aus. Die eingewechselten Christian Gartner und Oliveira Souza agierten danach im Mittelfeld effektiver und sind nun Startelfkandidaten. Die Sorge um den Klassenerhalt geht bei den Duisburgern einher mit der Befürchtung, dass im Falle des Abstiegs die weitere wirtschaftliche Konsolidierung des Vereins stark gefährdet wäre. Bei der Jahreshauptversammlung schloss Geschäftsführer Peter Mohnhaupt seine Ausführungen über die wirtschaftlichen Perspektiven in der 3. Liga mit dem Satz: "Das war jetzt der Blick in den Folterkeller."

Anstoß für die 2.Bundesliga Partie zwischen Erzgebirge Aue und MSV Duisburg ist am 22.04.2018, um 13:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestream Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Aue Duisburg kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free Erzgebirge Aue - MSV Duisburg online free April, 2018 - Information of the Bundesliga match between Erzgebirge Aue - MSV Duisburg will be play at April 22. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Erzgebirge Aue - MSV Duisburg online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Erzgebirge Aue - MSV Duisburg online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.