Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Eintracht Frankfurt gegen TSG Hoffenheim im Livestream am 08.04.2018
Sonntag, 8. April 2018

Außerplanmäßig traten Sportvorstand Fredi Bobic und Trainer Niko Kovac am Mittwoch nacheinander vor die Medien, um über ein Thema zu sprechen, über das sie am liebsten schweigen würden. Die Spekulationen, Kovac könne die Nachfolge von Jupp Heynckes als Trainer des FC Bayern antreten, reißen nicht ab und sorgen für einige Unruhe. Und das ausgerechnet in der entscheidenden Saisonphase vor dem eminent wichtigen Verfolgerduell mit Hoffenheim. Den Verantwortlichen ist das natürlich ein Dorn im Auge. "Es ist ein sehr großes Thema gerade, wir sind auch nicht blind und taub", meint Bobic. Der 46-Jährige präsentiert sich zwar gelassen, mahnt mit Blick auf die im vergangenen Herbst aufgekommenen Gerüchte um Julian Nagelsmann als neuer Bayern-Coach aber: "Hoffenheim hatte dieses Thema im Oktober, das war ein Flächenbrand für sie, dabei haben sie medial gar nicht so viel Aufmerksamkeit wie wir in Frankfurt. Das hat sie Punkte gekostet." So weit soll es bei der Eintracht nun nicht kommen. "Wir haben uns Ziele gesetzt, die wir erreichen und nicht durch irgendwelche Diskussionen kaputt machen wollen", betont der Sportvorstand.

Das Ärgerliche: Laut Bobic und Kovac gab es überhaupt keinen Kontakt zu den Bayern. "Wir reden sehr offen, klar und ehrlich miteinander. Es haben keine Kontaktaufnahmen stattgefunden", sagt Bobic. Kovac bestätigt das und gibt ein auf den ersten Blick sehr klares Bekenntnis ab. "Es gibt keinen Grund, daran zu zweifeln, dass ich im nächsten Jahr hier Trainer bin", bekräftigt er. Eine kleine Hintertür lässt er sich jedoch offen: "Es passiert im Fußball so viel. Ich weiß nicht, was morgen passiert. Stand jetzt bin ich bis 2019 hier." Man ahnt: Solange der FC Bayern nicht bekannt gegeben hat, wer auf Heynckes folgen wird, wird der Name Kovac auch im Dunstkreis des Rekordmeisters bleiben. Nun könnte man einwenden, dass Kovac die ganze Diskussion sofort beenden könnte, indem er erklärt, unabhängig von etwaigen Angeboten auf jeden Fall Trainer der Hessen zu bleiben. Doch ist das realistisch? Welcher Trainer, welcher Spieler oder auch welcher normale Arbeitnehmer könnte guten Gewissens und mit absoluter Sicherheit einen solchen Treueschwur leisten? Ein Arbeitsverhältnis ist kein Eheversprechen. Sollte Hasan Salihamidzic unverhofft doch noch zum Hörer greifen und Kovac anrufen - wer könnte es dem Trainer verdenken, würde ihn ein Angebot der Bayern reizen?

Endlich hat sich Lukas Rupp den Status erarbeitet, den er gerne auch schon im ersten Jahr in Hoffenheim gehabt hätte. Doch immer wieder warfen Blessuren den Mittelfeldspieler, der im Sommer 2016 für fünf Millionen Euro aus Stuttgart gekommen war, zurück. Fast eine halbe Saison fehlte der 27-Jährige damals, als er sich beim Spiel in Frankfurt eine hartnäckige Knieverletzung zuzog. Mit nur 14 Einsätzen beendete Rupp seine Debütsaison im Kraichgau. Nun geht es wieder nach Frankfurt. Doch schon jetzt hat Rupp 17 Spiele auf dem Konto. Bei seinen vergangenen zwölf Einsätzen stand er zehnmal in der Startelf, erzielte beim 6:0 gegen Köln sogar seinen zweiten Saisontreffer. "So, wie es momentan läuft, bin ich schon relativ zufrieden. Aber es gibt trotzdem noch Dinge, wo ich mich steigern möchte und noch Luft nach oben ist. Einige Prozente fehlen immer noch." Zum Beispiel die Torausbeute. "Im Offensivspiel im letzten Drittel, beim letzten Pass," hat Rupp Defizite erkannt, "ich muss auch einen Tick egoistischer sein beim Abschluss, einfach mehr Torgefahr erzeugen. Oft bin ich dann noch zu hektisch."

Natürlich profitierte Rupp in seiner Entwicklung auch von den Verletzungen der Kollegen und Konkurrenten Dennis Geiger oder Kerem Demirbay. "Dadurch habe ich vielleicht früher die Chance bekommen. Aber auf dem Platz musst du das allein regeln." Und das macht der quirlige, aber auch zweikampfstarke Rupp so zuverlässig, dass er zuletzt regelmäßig den Vorzug vor Nadiem Amiri erhielt. Damit ihn nicht wieder eine Verletzung stoppt, rackert Rupp in Zusatzschichten im Kraftraum oder mit eigenem Trainer. "Ich mache mehr und bewege mich am Limit. Aber ich versuche das gut zu koordinieren", erklärt der ehrgeizige Rupp, der vom Erreichen der zweiten Europacup-Saison in Folge für die TSG Hoffenheim überzeugt ist. "Ich gehe davon aus. Wir müssen die direkten Duelle gegen Eintracht Frankfurt, Leipzig und Borussia Dortmund gewinnen. Das sind alles Sechs-Punkte-Spiele. Wenn wir da dreifach punkten, haben wir sehr gute Chancen", rechnet Rupp hoch; in diesen "enorm wichtigen Spielen müssen wir damit am Sonntag anfangen. Wir wollen schon dort gewinnen, dann ziehen wir an ihnen vorbei".

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen Eintracht Frankfurt und TSG Hoffenheim ist am 08.04.2018, um 18:00 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestream Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Frankfurt Hoffenheim kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free Eintracht Frankfurt - TSG Hoffenheim online free March, 2018 - Information of the Bundesliga match between Eintracht Frankfurt - TSG Hoffenheim will be play at March 08. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Eintracht Frankfurt - TSG Hoffenheim online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Eintracht Frankfurt - TSG Hoffenheim online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.