Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
SC Freiburg gegen FC Bayern München im Livestream am 04.03.2018
Sonntag, 4. März 2018

Seinem Anspruch an das kultivierte Fußballspiel wird der SC Freiburg derzeit nicht gerecht. Die Verantwortlichen sehen darin aber kein großes Problem. „Ich habe keine schlaflosen Nächte. Wir müssen bei der Diskussion aufpassen, wer wir sind“, sagt Sportvorstand Jochen Saier und verweist zu Recht auf die guten Ergebnisse. Das 1:0 gegen Bremen und das jüngste 1:1 in Hoffenheim fußten vor allem auf disziplinierter, kollektiver Defensivarbeit. „Dieses Fundament haben sich die Jungs super erarbeitet“, lobt Saier. Er erinnert sich noch genau an die erste Saisonhälfte, als der SC aus wärts in acht von neun Pflichtspielen mindestens drei Gegentore kassierte. Die Verbesserung in diesem elementaren Kerngeschäft verspricht bekanntlich langfristig mehr Erfolg als vereinzelte Offensivfeuerwerke. Abgesehen davon, dass es nur wenigen Topteams in Europa gelingt, sollte man gerade vom ligaweiten Etat-Schlusslicht Freiburg (etwa 30 Millionen Euro für die Profis) nicht erwarten, dass er seine Ligarivalen spielerisch filetiert. Vor allem dann nicht, wenn wichtige Leistungsträger fehlen. Deshalb könnte schon die Rückkehr des zuletzt von einem Infekt gebremsten Sechsers Nicolas Höfler, der das Spiel aus der Tiefe lenkt, und des kreativen Offensivmanns Yoric Ravet das eigene Angriffsspiel erfrischen. Ravet kam nach seiner Achillessehnenblessur in Hoffenheim bereits als Joker. Noch wichtiger als gegen Primus Bayern wird das Duo in den Partien danach. Und mit den im Aufbau befindlichen Langzeitverletzten Mike Frantz und Florian Niederlechner wird sich das SC-Spiel bald weiter verbessern. Denn von ihrer generellen Philosophie sind die Breisgauer nicht abgerückt. „Dass wir auf Strecke wieder besser kicken wollen und müssen, ist klar“, sagt Saier.

So weit ist es noch nicht, dass Sebastian Rudy zu zittern anfängt, wenn sein Chef Jupp Heynckes in der zweiten Wochenhälfte auf ihn zugeht. Denn der Trainer des FC Bayern erläutert seinen Profis im direkten Gespräch, weshalb er sie auf die Ersatzbank versetzt oder – noch viel schlimmer – gar auf die Tribüne, wie er es gegen Besiktas und Schalke mit Rudy getan hat. Heynckes spürte die Enttäuschung Rudys, der die damalige Zuschauerrolle mit dem Abstand mehrerer Tage sachlich „nicht optimal“ nennt: „Diese Situation braucht natürlich kein Spieler.“ Allerdings akzeptiert er diese Entscheidung, obwohl er sie nicht immer nachvollziehen könne, „weil man halt meint, dass man eigentlich dabei sein müsste“. Rudys ruhiger Charakter verbietet ihm lautes Klagen. Bei sieben hochveranlagten Bewerbern um drei Planstellen im FCB-Mittelfeld hat er sogar Verständnis für die Nöte seines Trainers. Außerdem ist er mit der Bilanz seiner 24 Pflichtspieleinsätze „durchaus zufrieden“. Sebastian Rudy ist ein reflektierter Typ, der lieber zuhört als spricht – und wenn er spricht, dann leise, meist mit einem eher schüchternen Lächeln unterlegt. Dennoch hat er klare Vorstellungen. „Bank oder Tribüne sind nicht mein Anspruch“, betont er. Als zentraler Sechser, den er in der Liga sechsmal geben durfte, sieht er sich optimal positioniert, „da kann ich meine Stärken am besten einsetzen“.

Die Alternative rechts in der Abwehr reizt ihn weniger. Rudy, seit diesem Mittwoch 28 Jahre alt, möchte in diesem Alter „nicht mehr herumgeschoben werden“. Er begreift sich als „Typ, der den Ball will und verteilt, der die anderen gerne bedient und ihnen den Rücken frei hält“. Heynckes bezeichnet seine Nummer 19 als „feinen, eleganten Fußballer mit einem guten Auge“. Es ist ein strategischer Ansatz, den Rudy verfolgt, dazu ein ausgeprägt mannschaftsdienlicher und zweckorientierter, frei von jeder Theatralik und Selbstinszenierung. Ein um- und weitsichtiger Gestalter wie Xabi Alonso steht ihm näher als der plumpe Abräumer. „Man muss nicht immer den Körper einsetzen“, meint er. Seine Auffassung von Zweikampfführung ist „eine andere, ich meine“, merkt er an, ohne mit lauter werdender Stimme eigens für sich zu trommeln, „dass sie nicht schlecht ist“. Rudy praktiziert lieber die spielerischen Lösungen als „die üble Showgrätsche“, wie er es formuliert: „Ich gehe doch nicht in ein Spiel und sage, ich mache zehn Grätschen, nur um aggressiv zu erscheinen.“ Er läuft die Bälle ab, Aggressivität durch Präsenz lautet seine Methode, die effizient sein kann, wie seine Quote beweist: Arturo Vidal, der als großer Zweikämpfer gilt, gewinnt in der Liga 51,8 % seiner direkten Duelle, Rudy 60. „Das sagt doch sehr viel aus“, merkt Rudy an und grinst. Außerdem foult Vidal alle 29 Minuten, Rudy nur alle 74. Trotz dieser Werte hätten sie ihn bei Bayern gerne etwas widerstandsfähiger, aggressiver. „Das robuste Element fehlt etwas“, sagt Heynckes. Was bleibt also für Rudy, 1,80 m, 74 kg? Bodybuilding? Rudy lacht, verweist auf seine zehnjährige Profizeit und sagt: „Ich glaube nicht, dass ich mich entscheidend verändern sollte.“ Gerade aufgrund seiner Stärken habe ihn der FC Bayern vor dieser Saison angestellt, „ich muss mich nicht groß verbiegen“. Dennoch ist er zu Korrekturen bereit. Seinen ersten Auftrag als Sechser oder defensiv orientierter Achter sieht er zwar in der Absicherung der offensiven Kollegen, „aber ich muss auch gucken, dass die anderen auf mich schauen, man muss schon auch egoistisch in die Situationen reingehen, das bin ich noch zu wenig“.

Obwohl er platziert und hart zu schießen weiß, siehe sein tolles 1:0 in Nordirland im Oktober 2017, feuert er nur alle 68 Minuten auf das gegnerische Tor, Vidal alle 28, selbst der defensive Javi Martinez probiert es alle 55 Minuten, Kopfbälle inklusive. „Da muss ich noch entschlossener werden“, sagt Rudy. Null Tore sind dünn, genauso zwei Assists, bei seinem guten Rundumblick und feinem Passspiel. Allerdings postiert ihn die defensive Rolle vor der Viererkette tiefer als seine frühere vor der Dreierreihe in Hoffenheim, wo er 2016/17 in 34 Pflichtspielen dreimal traf und zehnmal zu Toren servierte. Angst vor Fehlern hemmt ihn im FCB-Starensemble jedoch nicht. „Wenn man so denkt“, sagt Rudy, „dann hat man schon verloren.“ Genauso wenig peinigt ihn bislang die Sinnfrage, ob der Wechsel nach München richtig war – schließlich muss er auch mit Blick auf die WM für sich werben. Der 24-malige Nationalspieler geht davon aus, in Russland „auf jeden Fall“ dabei zu sein. Das Feedback, das er von Joachim Löw in den letzten Länderspielen bekam, „stimmt mich sehr zuversichtlich“. Der Bundestrainer schätzt die in jeder Situation ruhige, coole Spielweise dieses Akteurs. Gerade die anstehenden großen K.-o.-Duelle sind optimale Stationen auf einer Eigenwerbetour. Rudy will dafür um seine Position kämpfen, jetzt und bis zu seinem Vertragsende 2020. Er sagt: „Ich bin nicht hierher gekommen, um schon nach einem Jahr wieder zu gehen.“

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen SC Freiburg und FC Bayern München ist am 04.03.2018, um 18:00 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestream Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Freiburg Bayern kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free SC Freiburg - FC Bayern München online free March, 2018 - Information of the Bundesliga match between SC Freiburg - FC Bayern München will be play at March 04. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch SC Freiburg - FC Bayern München online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch SC Freiburg - FC Bayern München online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.