Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
FC Ingolstadt gegen VfL Bochum im Livestream am 05.03.2018
Montag, 5. März 2018

Für die These, dass die Krise des FC Ingolstadt schon länger andauert, als dieses Jahr alt ist, genügt ein Rückblick in den Herbst: Die Mannschaft schlug hintereinander Nürnberg und Düsseldorf, der Anschluss an die Tabellenspitze schien hergestellt. Doch die Bilanz seitdem ist ein Armutszeugnis für den Verein: zehn Punkte aus zehn Spielen, nur zwei Siege. Dazu gesellt sich das Pokal-Aus bei Drittligist Paderborn. Zunächst stimmte meist noch die Leistung, doch auch die hat mittlerweile stark nachgelassen. Bei der Ursachenforschung tun sich die Verantwortlichen schwer. Vereinsboss Peter Jackwerth führt die „brutal ausgeglichene Liga“ ins Feld, in der jeder jeden schlagen könne. „Es hakt an Kleinigkeiten, dem letzten Willen, den Ball über die Linie zu drücken“, sagt Christian Träsch. Trainer Stefan Leitl verweist gerne darauf, dass seine Mannschaft genügend Chancen herausspiele. Das trifft allerdings nur zum Teil zu, viel zu oft ist der hohe Ballbesitzanteil nicht zielführend, weil die Mannschaft zu selten gefährlich vor des Gegners Tor kommt. Sie ist ausrechenbar. „Ballbesitz schießt keine Tore“, sagt Träsch.

Hinten reicht oft ein Fehler für ein Tor, bei Rückständen fällt der Elf gegen tief verteidigende Gegner noch weniger ein. Platz 10 ist ein schwaches Zwischenzeugnis für einen Kader, der auf dem Papier zu den besten der Liga zählt. „Der Kader allein macht noch keine Mannschaft. Ich glaube nicht, dass Nürnberg besser aufgestellt ist als wir, aber sie rufen ihr Potenzial ab“, sagt Jackwerth. Im Winter gab das Team den Aufstieg als Ziel aus – mutig, aber richtig. „Seit dem Tag haben wir nichts mehr gerissen“, ist Jackwerth ernüchtert. Ihm ist bewusst, dass auch das Szenario Relegation gegen den Abstieg nicht allzu weit weg ist, es droht bei Niederlagen in den nächsten beiden Partien gegen Bochum und in Darmstadt. Allerdings ist in dieser kuriosen Liga auch Platz 3 nach wie vor drin, auch wenn Jackwerth betont: „Nach oben schaue ich nicht mehr.“ Priorität genießt jetzt Planungssicherheit, so schnell wie möglich. Danach soll der neue Kader entsprechend gebaut und verstärkt werden. Nicht zur Disposition steht übrigens Trainer Leitl. „Es gibt keinen Grund, ihm einen Vorwurf zu machen, er sieht die Dinge und spricht sie an“, sagt Kapitän Marvin Matip. Jackwerth ergänzt: „Er hat einen guten Job gemacht, es sind nur die letzten vier Wochen, in denen es schlecht läuft.“ Das ist mit Blick auf die vergangenen zehn Spiele freilich nur die halbe Wahrheit.

Ein kurzer Blick auf die Tabelle genügt, um die Schwachstelle des VfL  Bochum zu finden: nur 20  erzielte Tore in 24 Spielen – der mit Abstand schlechteste Wert in der Liga und der Grund dafür, weshalb sich die Bochumer unmittelbar vor der Abstiegszone positioniert haben. Das bringt sie nach eigener Aussage aber nicht aus der Fassung. „Wir machen uns wegen der Tabelle nicht verrückt“, sagt Spielmacher Kevin Stöger, und Sidney Sam, der unter dem neuen Trainer Robin Dutt wieder regelmäßig zu Spielanteilen kommt, bestätigt: „Die Situation ist ja schon seit Wochen schwierig, aber wir kommen damit klar. Von der Einstellung her sind wir jedenfalls gut drauf.“ Und es gibt weitere Indizien, die dafür sprechen, dass man die Talfahrt bremsen kann. Beispielsweise sieht der Trainer, dass seine moderate Herangehensweise vom Team verstanden wird. Einfache Strukturen schaffen, bei denen man sich auf Abläufe verlassen kann. Damit will Dutt in die Erfolgsspur zurückkehren. „Ich sehe auf jeden Fall Potenzial und Qualität im Kader“, erklärt er, „aber das garantiert nicht selbstverständlich den Klassenerhalt.“ Es darf nicht zu kompliziert werden. „Der Trainer weiß, woran er arbeiten muss“, sagt Kapitän Stefano Celozzi, „es bringt nichts, jetzt schon wieder Neues einzustudieren.“ Auf der Basis verlässlicher Strukturen geht es in die nächsten Spiele: „Wie kommen wir über strukturiertes Mittelfeldspiel in den gegnerischen Strafraum und dort zum Abschluss?“ Vielleicht gibt Lukas Hinterseer im Spiel bei seinem ExKlub die Antwort.

Anstoß für die 2.Bundesliga Partie zwischen FC Ingolstadt und VfL Bochum ist am 05.03.2018, um 20:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestream Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Ingolstadt Bochum kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free FC Ingolstadt - VfL Bochum online free March, 2018 - Information of the Bundesliga match between FC Ingolstadt - VfL Bochum will be play at March 05. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch FC Ingolstadt - VfL Bochum online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch FC Ingolstadt - VfL Bochum online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.