Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Dynamo Dresden gegen SV Darmstadt im Livestream am 02.03.2018
Freitag, 2. März 2018

Es war ein Statement in Richtung Zukunft: Dresdens Cheftrainer Uwe Neuhaus schenkte Nachwuchstalent Markus Schubert auch nach der Rückkehr des eigentlichen Stammtorhüters Marvin Schwäbe in Bielefeld das Vertrauen. Die Entscheidung an sich kam nicht überraschend, machte der 19-Jährige seit seinem Zweitligadebüt gegen St. Pauli in den insgesamt sechs Spielen doch eine gute Figur (kicker-Notenschnitt 2,92). Dennoch waren die Rollen im Kampf um das Dynamo-Tor bisher klar verteilt, schließlich können die Schwarz-Gelben mit Schwäbe auf einen U-21-Europameister zurückgreifen, der bis zu seinem Meniskuseinriss im rechten Knie – mit Ausnahme der DFB-Pokalpartie in Koblenz – den Status der Nummer 1 innehatte. Eine Rolle bei der Entscheidungsfindung von Neuhaus könnte auch der Fakt gespielt haben, dass der Leihvertrag von Schwäbe im Sommer endet und eine Rückkehr zur TSG Hoffenheim wahrscheinlich ist. Um dort Stammkeeper Oliver Baumann herauszufordern und den Blick in die Zukunft zu richten, ist jedoch auch dem gebürtigen Dieburger an möglichst umfangreicher Spielpraxis gelegen. „Die Situation ist nicht einfach für ihn, aber auch er muss im Training weiter daran ziehen. Vielleicht kommt wieder der Moment“, sagt Neuhaus und fügt hinzu: „Es passieren die komischsten Dinge und darauf muss sich jeder vorbereiten. Das gilt für alle.“ Klingt nach dem siebten Einsatz für Schubert gegen Darmstadt und dem Bankplatz für Schwäbe.

Termine um 15.30 Uhr besitzen beim Bundesliga- absteiger inzwischen Seltenheitswert. Am 15. März steht wieder einer an. Allerdings kein angenehmer: Bis dahin können Zweitligavereine beim DFB die Lizenz für die 3. Liga beantragen. Zwar schöpfen die Lilien nach der Energieleistung, die zuletzt in Unterzahl zum 1:1-Ausgleich gegen den 1. FC Heidenheim führte, vor der Partie bei Dynamo Dresden neuen Mut, aber: Angesichts von aktuell vier Punkten Rückstand auf Platz 16 ist die Abgabe der Unterlagen für beide Spielklassen für das Management ein Muss. Ein erneuter Abstieg würde die Lilien auch finanziell extrem hart treffen. Nach TV-Geldern in Höhe von 20,8 Mio. Euro in der Bundesliga und immerhin 15,2 Mio. in der 2. Liga würde diese Einnahmequelle in der 3. Liga auf unter 2 Mio. Euro sinken. Und dabei profitierten die Darmstädter sogar noch von einer Erhöhung der Vermarktungserlöse durch neue TVVerträge, Ligaball und Liga- sponsor sowie den „Fallschirm“ der DFL, die Zweitligaabsteiger einmalig mit 500 000 Euro alimentiert. Diese Zahlung ist allerdings zweckgebunden für das Nachwuchsleistungszentrum.

Während diese Kennzahlen ebenso wie der Beginn des Stadion- umbaus feststehen, wird um die Gültigkeit der Spielerverträge für die 3. Liga ein ziemliches Geheimnis gemacht. „Über dieses Szenario sprechen wir erst, wenn es wirklich so weit kommen sollte. Aber gehen Sie davon aus, dass wir unsere Hausaufgaben machen“, sagt Präsident Rüdiger Fritsch auf Nachfrage. Nach Recherchen wären im Abstiegsfall einige Spieler, deren Erst- und Zweitligaverträge länger als bis 2018 laufen, ablösefrei. Dazu zählen Daniel Heuer Fernandes, Kevin Großkreutz, Sandro Sirigu und Artur Sobiech. Bei Profis, für die der Klub Ablöse zahlte – wie Felix Platte (800 000 Euro), Tobias Kempe (750 000) oder Marvin Mehlem (200 000) – pochte das Vereinsmanagement immerhin auf eine Gültigkeit für die 3. Liga, um im Worst Case wenigstens die Transferrechte zu wahren. Teilweise existieren allerdings Ausstiegsklauseln. Die Gültigkeit der Verträge für die 3. Liga bringt Vor- und Nachteile mit sich, weil der Klub womöglich Spieler weiterbezahlen muss, die er nicht mehr haben will. Aber nur auf diese Weise verhindert der Verein, dass die Restwerte der Profis in den Büchern vollständig abgeschrieben werden müssen und behält zudem die Transferrechte. Damit hatte beispielsweise der SC Paderborn zu kämpfen, der 2016 in die 3. Liga durchgereicht wurde. Dadurch war Torwart Heuer Fernandes plötzlich ablösefrei. Das könnte sich in diesem Sommer wiederholen.

Anstoß für die 2.Bundesliga Partie zwischen Dynamo Dresden und SV Darmstadt ist am 02.03.2018, um 18:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestream Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Dresden Darmstadt kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free Dynamo Dresden - SV Darmstadt online free February, 2018 - Information of the Bundesliga match between Dynamo Dresden - SV Darmstadt will be play at March 02. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Borussia Dortmund - FC Augsburg online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Dynamo Dresden - SV Darmstadt online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.