Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
VfL Bochum gegen SV Darmstadt im Livestream am 09.02.2018
Freitag, 9. Februar 2018

Die Not ist groß, eine sportliche Weiterentwicklung ist schon seit Langem nicht mehr zu erkennen beim VfL Bochum. Am späten Mittwochabend und damit zwei Tage vor dem eminent wichtigen Heimspiel gegen Darmstadt 98 platzte die Bombe: Mit sofortiger Wirkung ist Sportdirektor Christian Hochstätter beurlaubt, und auch Trainer Jens Rasiejewski muss seinen Posten räumen. Tabula rasa also beim Ex-Bundesligisten, der in der laufenden Saison eigentlich zu den Aufstiegskandidaten gehören wollte, stattdessen aber den Absturz in die 3. Liga befürchten muss. „Aufgrund der Entwicklungen in den vergangenen Wochen sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass das gesamte Team einen neuen Impuls braucht“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Hans-Peter Villis, der Hochstätter lange gestützt hatte. Dessen Posten wird nun der langjährige Bochumer Profi Sebastian Schindzielorz übernehmen; gleichzeitig installiert der VfL den bereits vierten Trainer der laufenden Saison.

Als Nachfolger des Niederländers Gertjan Verbeek hatte sich zunächst Ismail Atalan versucht, aber ebenso wenig Fortune entwickelt wie sein Nachfolger Rasiejewski, dessen Zickzackkurs, zunächst auf junge, später wieder auf erfahrene Profis zu setzen, ebenfalls keinen Erfolg brachte. Wie der als Trainer unerfahrene Heiko Butscher, zuletzt Assistent von Rasiejewski, den Karren aus dem Dreck ziehen soll, steht allerdings in den Sternen. Denkbar ist allerdings auch, dass der VfL einen erfahreneren Cheftrainer installiert: Nach Medien-Informationen wird über den früheren ungarischen Nationaltrainer Bernd Storck nachgedacht. Sportlich verlor der VfL zuletzt immer mehr an Boden, zudem entwickelte sich eine hochexplosive Stimmung rund um das Stadion an der Castroper Straße. Ein großer Teil der Fans hatte sich auf Hochstätter eingeschossen und lautstark dessen Ablösung gefordert. „Diesen Entschluss haben wir uns nicht leicht gemacht. Wir sind uns aber bewusst, dass wir im Kampf um den Klassenerhalt vor einem bedeutenden Spiel gegen Darmstadt stehen, für das wir alle Kräfte bündeln müssen“, betont Villis. „Diese Partie hat für uns höchste Priorität.“ Spät also zieht der in diesem Jahr noch punktlose VfL die Reißleine. Galten die Bochumer früher mal in ihrer großen Zeit als die „Unabsteigbaren“ in der Bundesliga, hoffen sie nun, zumindest ein weiteres Jahr der 2. Liga anzugehören. Dann wäre der VfL nach den ganzen Personalwechseln und der Unruhe noch mal mit einem blauen Auge davongekommen.

Diese Woche glühen die Flutlichter wieder am Böllenfalltor. Um den Biorhythmus der Spieler an die Anstoßzeit der Partie beim VfL Bochum (18.30 Uhr) anzupassen, lässt Dirk Schuster in den Tagen zuvor um 18 Uhr trainieren, wie er es auch schon während seiner ersten Dienstzeit bei Darmstadt 98 und zwischenzeitlich beim FC Augsburg gemacht hat. Der Trainer bleibt sich treu – und das bisher nicht nur beim Ansetzen der Einheiten. Genau eine Veränderung gab es in den ersten drei Aufstellungen seit der Winterpause, das abgebrochene Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern mitgerechnet: Dong-Won Ji rückte zur Partie beim FC St. Pauli für Jan Rosenthal in die Start- elf, nachdem der Südkoreaner zwei Tage vor dem Spiel erst ver pflichtet worden war. Schuster scheint seinen Stamm also gefunden zu haben. „Eine stabile Achse zu haben ist für jede Mannschaft wichtig. Es spricht nichts dagegen, dass sich eine Mannschaft einspielen kann, wenn es einigermaßen funktioniert und erfolgreich ist“, sagt der Coach und zielt vor allem auf die gegentorfreien eineinhalb Spiele gegen den FCK und in Hamburg. „Gegen Duisburg hat die kämpferische Einstellung gestimmt, situativ haben wir auch ordentlichen Fußball gespielt“, so Schuster. Es besteht also auch diese Woche kein großer Bedarf für Veränderungen. „Dementsprechend haben diese Spieler sich auch Woche für Woche weiter für die Startformation empfohlen.“ Bis auf Kevin Großkreutz und Joevin Jones standen bisher nur Feldspieler in der ersten Elf, die Schuster schon früher in Darmstadt trainiert oder selbst verpflichtet hatte. Das sei kein Prinzip: „Das Recht, in der Startelf und im Kader zu stehen, definiert sich einzig und allein durch Leistung.“ Zumal die Alternativen den Druck hochhalten: „Das ist eine sehr angenehme Situation für uns.“

Anstoß für die 2.Bundesliga Partie zwischen VfL Bochum und SV Darmstadt ist am 09.02.2018, um 18:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestream Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Bochum Darmstadt immer kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free VfL Bochum - SV Darmstadt online free February, 2018 - Information of the Bundesliga match between VfL Bochum - SV Darmstadt will be play at February 09. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch VfL Bochum - SV Darmstadt online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch VfL Bochum - SV Darmstadt online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.