Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
TSG Hoffenheim gegen FSV Mainz im Livestream am 10.02.2018
Samstag, 10. Februar 2018

Er hatte die ideale Ergänzung werden sollen. „Das ist ein bedeutender Tag für die TSG. Diese Verpflichtung ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung unseres Vereins.“ So frohlockte TSG-Mäzen Dietmar Hopp im Sommer bei der Vorstellung seines neuen „Geschäftsführers Sport“, Hansi Flick. Der einstige Hoffenheimer Trainer (2000 – 2005) sollte seine Reputation als Weltmeister aus der Region und seine gebündelte Erfahrung als langjähriger Assistent von Bundestrainer Joachim Löw sowie als DFB-Sportdirektor einbringen. Nur acht Monate später ist das Experiment gescheitert und Tischtuch zerschnitten. Nach kicker-Informationen dürfte in den nächs ten Tagen offiziell die vorzeitige Beendigung des eigentlich auf fünf Jahre angelegten Projektes bekannt gegeben werden. Flick hat sich nach einem letzten und wenig erfreulichen Gespräch mit Hopp in der vergangenen Woche offiziell bis Mitte Februar in den Urlaub verabschiedet. Es geht nur noch um die Modalitäten der Vertragsauflösung.

Was ist passiert? Flick wurde in der Hochphase des Vereins installiert, als sich die TSG nach der erfolgreichsten Saison aller Zeiten erstmals für das internationale Geschäft qualifiziert hatte. Die handelnden Personen in dem bestens funktionierenden Gefüge beäugten den Neuankömmling skeptisch. Zumal der 52-Jährige ohne eine konkrete Stellenbeschreibung antrat. Zuletzt stießen zwei komplett konträre Wahrnehmungen aufeinander. Flick sah sich und seine Vorschläge am Ende einer ersten Orientierungsphase von etablierten Kräften wie Geschäftsführerkollege Dr. Peter Görlich oder Manager Alexander Rosen blockiert und abgelehnt. Und fühlte sich wohl als Opfer in einem Machtkampf. „Das entbehrt jeglicher Grundlage“, widersprach Hopp. Zudem ließ die TSG vielsagend verbreiten, von „irgendwelchen Strukturvorschlägen, über die es Diskussionen gegeben haben könnte“, wisse man nichts. Auch Hopps Hoffnung, Sympathieträger Flick werde das neue Gesicht in der Außendarstellung des Klubs, wurde enttäuscht. Zumindest dies dürfte allerdings niemanden überrascht haben. Denn Flick drängt es nicht in die Öffentlichkeit, er meidet solcherlei Auftritte eher, als er sie sucht. Und als Harmoniemensch fehlt ihm auch die in dieser Rolle zuweilen nötige streitbare Note. Und so wird diese Episode zwischen der TSG Hoffenheim und Hansi Flick alsbald als großes Missverständnis bewertet und beendet werden.

War der Unterschied zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und der TSG Hoffenheim in der vorigen Saison noch riesengroß, kommt es am Samstag zum Duell von zwei der schwächsten Rückrundenteams. Die Rheinhessen, 16. in diesem Ranking, gastieren beim Schlusslicht aus dem Kraichgau. Für Mainz 05 geht es jetzt, nach den Spielen gegen Leverkusen und Bayern, um alles. In jeder Partie heißt es: Abstiegskampf pur. Dessen sind sich spätestens seit dem Abrutschen auf den Relegationsrang auch alle im Verein bewusst. Was dramatisch klingt, ist für die Verantwortlichen des FSV jedoch noch keine Katastrophe. Weil sie wissen, dass „wir vieles richtig gemacht haben“, wie Trainer Sandro Schwarz sagt: „Aber nun mal nicht alles.“ Klar, sonst stünden deutlich mehr Punkte auf dem Konto. Trotzdem klammert sich der Coach an Positivem fest. Zuletzt in der Bundesliga, so erklärt er, „haben wir mutig attackiert und gut vorwärtsverteidigt“.

So wie er es von seinem Team verlangt. Das Problem: Es gelingt nicht, diese Leistung Spiel für Spiel abzurufen. „Wir müssen es konstant abliefern, das ist die Basis“, betont Schwarz, wohl wissend, dass Mainz in den nächsten Partien punkten muss, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze nicht zu verlieren. Angesichts des Auftritts im Pokal könnte den Verantwortlichen angst und bange werden. Auch, weil erst einmal zwei Auswärtsspiele anstehen und Mainz in der Fremde seit 16 Spielen nicht gewinnen konnte. „Wir nehmen diese Herausforderung an, wollen die Serie brechen“, sagt Stefan Bell. Die Frage aber ist: Wie wirkt sich die Pokalpleite bei der Eintracht (0:3) auf die kommenden Aufgaben aus? Ursprünglich wollte man ein paar „Extra-PS für die letzten Saisonspiele“ mitnehmen, wie Sportchef Rouven Schröder angekündigt hatte. Dieses Wunschdenken hat sich in 90 Minuten aber komplett zerschlagen. Nigel de Jong (Foto) hatte unlängst in einem Interview mit bundesliga.com die Situation etwas überspitzt, aber seinem Naturell ensprechend treffend dargestellt: „Jeder denkt, es gehe nur um Fußball. Aber wir müssen einen Krieg gewinnen.“ Dieser Tatsache sollten sich beim FSV schleunigst alle bewusst werden. Sonst wird man auch die nächsten „Schlachten“ verlieren.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen TSG Hoffenheim und FSV Mainz ist am 10.02.2018, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestream Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Hoffenheim Mainz immer kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free TSG Hoffenheim - FSV Mainz online free February, 2018 - Information of the Bundesliga match between TSG Hoffenheim - FSV Mainz will be play at February 10. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch TSG Hoffenheim - FSV Mainz online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch TSG Hoffenheim - FSV Mainz online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.