Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Hamburger SV gegen Bayer Leverkusen im Livestream am 17.02.2018
Samstag, 17. Februar 2018

Gegenwart und Zukunft erscheinen hoffnungslos in diesen Wochen. Zumindest der Blick in die Vergangenheit aber spendet ein wenig Zuversicht, gerade auch vor dem Gastspiel der aktuell für diesen HSV übermächtigen Leverkusener. Vor rund einem Jahr hatten die Hanseaten die ersten beiden Partien nach der Winterpause gegen Mitkonkurrenten verloren, waren wie jetzt Vorletzter mit damals zwei Zählern Rückstand auf Rang 16, als ein Heimspiel gegen Bayer 04 anstand. Jens Todt erinnert nicht nur wegen des guten Ausgangs der Partie (1:0) an damals. „Es gibt klare Parallelen“, sagt der Sportchef. „Beide Ausgangspositionen sind vergleichbar.“ Als „äußerst gefährlich“ stuft Todt diese ein, „denn die Spiele werden immer weniger“. Dennoch sagt er: „Es ist immer noch aufzuholen. Nur müssen wir jetzt damit anfangen.“ Dass es gegen einen spielstarken Favoriten geht, sieht Todt nicht zwingend als Nachteil an.

Die besseren der drei Spiele unter Bernd Hollerbach hat der HSV in Leipzig und Dortmund bestritten, auch vor einem Jahr wurde Leverkusen aus der Außenseiterrolle heraus niedergekämpft. „Dieses Spiel“, weiß der 48-Jährige, „war damals unsere Initialzündung für eine erfolgreiche Rückserie.“ Klar ist: Bleibt diese am Samstag aus, müssen die Planungen für die 2. Liga verstärkt in Angriff genommen werden. Ebenso unumstößlich steht fest: Urgestein Dennis Diekmeier wird in der kommenden Spielzeit, unabhängig vom Ausgang der laufenden, nicht mehr dazugehören. „Sein Berater hat uns informiert, dass Dennis unser Vertragsangebot nicht annehmen wird“, sagt Todt. Volker Struth hatte in der Bild die Laufzeit zum Knackpunkt erklärt, nachverhandelt indes wird nicht. Der HSV hatte Anfang Dezember einen Zweijahresvertrag offeriert und kurz vor Weihnachten finanziell, aber nicht hinsichtlich der Laufzeit nachgebessert. „Wir werden jetzt nicht mehr verhandeln“, erklärt der Sportchef, der damit den zweiten Stammspieler ablösefrei verliert: Nachdem der Aufsichtsrat im Herbst einen neuen ausverhandelten Kontrakt für Nicolai Müller wegen eines Kreuzbandrisses abgelehnt hatte, scheint auch dessen Abschied klar, wie Todt andeutet: „Es gibt aktuell keine Gespräche.“

Nach 25 Spielen mit je mindestens einem Treffer blieb Bayer zuletzt zweimal torlos. Parallel dazu wartet Torjäger Kevin Volland seit fünf Pflichtspielen auf ein Tor. „Logische“ Schlussfolgerung: Der Grund für das Zwischentief ist gefunden. Der Statistik sei Dank! Oder doch nicht? Spiegelt sich nicht vielmehr an Volland wider, was Bayer gerade widerfährt? Egal, ob der Gegner tief steht (Mainz), schnell umschaltet (Freiburg) oder früh attackiert (Berlin), bewirkt er mit extrem aggressivem Spiel immer dasselbe: Bayers Sturmmaschinerie stockt. Gegen Freiburg und Berlin spuckte sie nur je fünf Chancen aus. Tiefstwert. 2018 ist die Chancenzahl pro Spiel im Schnitt gegenüber der Hinrunde von 7,5 auf 6,6 gesunken. Die Zahl der Torschüsse hingegen erreichte bei beiden Nullnummern mit 15 den höchsten Wert 2018. Was den Eindruck bestätigt, dass Bayer seine Angriffe zu selten bis zu einer klaren Chance durchspielt und öfter aus der Distanz abschließt. Wobei wir wieder bei Volland (zehn Treffer) wären. Dieser kommt seit vier Spielen viel seltener zum Abschluss. Nur alle 71 statt wie zuvor alle 42 Minuten. „Ich spiele jetzt natürlich etwas weiter hinten. Aber es wird wieder Spiele geben, in denen ich zu mehr Chancen komme“, sagt Volland, der nicht wirklich mit der Position hadert, schließlich spielt er gerne hängend und wies in der Hinrunde auch im Duett mit Mittelstürmer Lucas Alario bessere Werte auf.

Am ackernden Volland liegt es aber nicht. Vielmehr hängt Bayers Spiel stark von Schlüsselspielern wie Leon Bailey ab. Der Dribbler, über Monate überragend, agiert derzeit normal. Fehlen dann wie gegen Berlin mit Aranguiz und dem verletzten Lars Bender noch zwei Akteure in der Elf, die als Strategen und Stabilisatoren eine herausragende Runde spielen, entpuppt sich Bayer natürlich nicht mehr als eindeutiges Topteam. Zumal die Konkurrenz wie gesagt ein Gegenmittel gefunden hat. „Die Gegner versuchen, unsere spielerische Qualität durch Härte zu unterbinden“, sagt Heiko Herrlich. Der Trainer muss an Antworten arbeiten. Das Spiel beim HSV wird ein Gradmesser, wie Jonas Boldt weiß, der fordert: „Wir müssen das so annehmen wie in Freiburg und hoffen, dass es nicht so ausartet wie bei den letzten Partien in Hamburg. In den vergangenen Jahren war Fußball zu spielen dort schwer möglich.“ Deshalb appelliert der Manager Richtung Referees: „Das permanente Unterbrechen, das Fußballzerstören, darf nicht das Prä haben vor dem Gedanken, Fußball spielen zu wollen.“ Ob Bayer diesmal Lösungen gegen einen extrem aggressiven Gegner findet? Zuletzt blieb man dreimal ohne Tor beim HSV.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen Hamburger SV und Bayer Leverkusen ist am 17.02.2018, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestream Liveticker Liveradio Highlights Live Stream HSV Leverkusen kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free Hamburger SV - Bayer Leverkusen online free February, 2018 - Information of the Bundesliga match between Hamburger SV - Bayer Leverkusen will be play at February 17. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Hamburger SV - Bayer Leverkusen online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P, Sopcast, bwin and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Hamburger SV - Bayer Leverkusen online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.