Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
FC Bayern München gegen Hannover 96 im Livestream am 02.12.2017
Samstag, 2. Dezember 2017

So langsam wurde es auch Zeit. Fünf Wochen musste Thomas Müller pausieren. Dass er die letzten zehn Tage trainierte, ohne spielen zu dürfen, das hatte für den Offensivmann schon beinahe Züge einer Selbstbeherrschungsübung. Aber Trainer Jupp Heynckes wollte partout kein Risiko eingehen, verordnete seiner Nummer 25 vor den Spielen gegen Augsburg, Anderlecht und Gladbach eine reine Trainings- und Aufbauzeit. So etwas mag ein gesunder Müller genauso sehr wie ein Glas Lebertran zum Frühstück, er fühlte sich wie ein unruhiges Rennpferd im Stall, das keinen Auslauf hat. „Thomas ist prinzipiell ja nie ruhig, aber er hat schon auf seine Rückkehr gebrannt. Er verspürt richtig Lust und Feuer, wird uns wieder sehr guttun am Samstag“, freut sich Mats Hummels. Personell gingen die Münchner zuletzt auf dem Zahnfleisch. In Mönchengladbach musste Heynckes auf sieben Profis (Müller, Ribery, Alaba, Neuer, Robben, Thiago, Rafinha) verzichten, Juan Bernat und James gesellten sich im Laufe der Partie dazu. „Letzte Woche war es schon extrem, aber solche Phasen hat man eben manchmal in einer Mannschaft“, stellt Hummels fest. Die Verletzungen zogen sich wie ein roter Faden durch diese Spielzeit. Nur wenige Stammkräfte kamen bislang ungeschoren davon (siehe Info-Kasten). „Aber es lichtet sich wieder“, freut sich Hummels. In der Tat: Gegen Hannover kann der Trainer nicht nur mit Müller, sondern auch wieder mit Rafinha und James planen.

Auch Franck Ribery ist voll einsatzfähig, doch Heynckes wird den Franzosen noch nicht belasten wollen. Realistischer ist da ein Bankplatz gegen Paris oder danach in Frankfurt. „Ich weiß es noch nicht“, antwortete der Franzose auf die Frage, ob er gegen Hannover im Kader stehe. Drei Wochen sind es noch, in denen es für den FC Bayern bis Weihnachten um eine Menge geht. „Wir haben sechs Spiele, davon vier Heimspiele. Wir wollen natürlich jedes Spiel gewinnen. Das ist das Ziel“, gibt sich Hummels vor den Partien zu Hause gegen Hannover, Paris (Champions League), Köln, Dortmund (Pokal) und auswärts in Frankfurt und Stuttgart äußerst ehrgeizig. Sebastian Rudy sieht es ähnlich. „Wir wollen in der Bundesliga keine Punkte mehr liegenlassen, alle Spiele gewinnen. Wir haben nur drei Punkte Vorsprung. Insofern gibt es nur wichtige Spiele“, sagt der Mittelfeldspieler. Mut machen nicht nur Rudy die Spieler, die nun im heißen Endspurt zurückkehren. „Es war ein schweres Handicap für uns zuletzt mit all den Verletzten. Es war schwer für uns, die Gegner zu besiegen. Das waren Schlüsselspieler, die fehlten. Doch jetzt kommt Thomas zurück, Rafinha, bald Franck“, sagt Javi Martinez. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge fordert: „Es ist wichtig, dass wir nach Ende der alten Serie am Samstag eine neue starten.“ Die alte Serie beinhaltetet neun Siege. Ähnliches erwartet Rummenigge jetzt auch. „Wir sind überall vorne, wollen Herbstmeister werden und müssen dementsprechend die Punkte in den vier Bundesligaspielen einfahren. Wir wollen auch im Pokal überwintern. Das sind unsere Ziele. Und in der Champions League wollen wir mal den Galacticos aus Paris ein Bein stellen.“ Es kommen spannende Wochen.

Fast hätte er das Ding selbst gemacht. „Ich bin alleine vor Manuel Neuer aufgetaucht. Mit der Hacke hat er meinen Schuss an die Latte gelenkt …“, erinnert sich Julian Korb an den großen Tag vor fast genau zwei Jahren an jenem 5. Dezember 2015 im Borussia-Park. Am Ende steuerte der Rechtsfüßer immerhin eine Vorarbeit bei – Fabian Johnson verwandelte den Pass in die Tiefe zum umjubelten 3:1-Endstand für Mönchengladbach gegen die zuvor ungeschlagenen Bayern. Vor der Reise zum Meister nun weiß Korb freilich, dass „am Samstag schon alles passen muss“, um ähnliche Glücksgefühle mit 96 zu erleben. Selbstvertrauen zieht er aus seiner Entwicklung 2017. In Gladbach zwar ins Abseits geraten, sahen viele dennoch im Wechsel nach Hannover einen Abstieg. „Ich sehe das ganz anders“, entgegnet der 25-Jährige. „Ich hatte nur noch wenige Einsätze und wollte wieder als fester Bestandteil einer Mannschaft das nächste Level erreichen.“ So gesehen wirkt der Schritt vom Champions-League-Aspiranten zum Aufsteiger wie ein Schritt zurück nach vorn. „Julian steht nicht für Spektakuläres, sondern für das Verlässliche. Und das in verschiedenen Rollen“, weiß sein Ex-Coach Dieter Hecking, der Korb dennoch ziehen ließ, weil er ihm im gut bestückten Borussia-Kader keine Stammelf- Perspektiven garantieren mochte. „Ich bin in der Jugend auf der Sechs ausgebildet worden, kann rechter Verteidiger spielen oder rechtes Mittelfeld – kein Problem“, sagt Korb selbst. Hinten rechts in der Viererkette, rechts in der Dreier- oder Fünferkette – kein Problem für den gebürtigen Essener, der in Hannover ein Zwischenziel erreicht hat.

Vor allem diese Flexibilität ist es, die dort André Breitenreiters schon mehrmals erfolgreicher Strategie, mit Formation und Taktik zu überraschen, entgegenkommt. „Da ist viel Qualität, aber Julian hat noch Luft nach oben“, bemerkt Breitenreiter und zählt auf: „Beim Einschalten in die Offensive, bei Flanken und Vorlagen geht noch mehr. Er muss den Biss haben, sich hier auf die nächste Stufe zu heben.“ Stichwort Zählbares: 100 Bundesligaspiele sollen es am Ende dieser Saison sein. „Ich hoffe, dass ich das hinbekomme“, so Korb (aktuell 88 Einsätze). Ein paar Tore dürfen auch dazukommen, bisher ist es erst ein einziges. In seiner bislang vielleicht besten Phase als Profi mit guten Auftritten in Bundesliga und Champions League in der Hinrunde 2015/16 erzielte Korb diesen Treffer. Ebenfalls bei einem Gladbacher 3:1-Sieg, seinerzeit gegen Schalke. Trainer der Gelsenkirchener damals übrigens: Na klar, André Breitenreiter!

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen Bayern München und Hannover 96 ist am 02.12.2017, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestreams Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Bayern Hannover immer kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free Bayern München - Hannover 96 online free December, 2017 - Information of the Bundesliga match between Bayern München - Hannover 96 will be play at December 02. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Bayern München - Hannover 96 online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P,Sopcast,bwin,bet365 and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Bayern München - Hannover 96 online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.